Logo Zweig Villach

Mit Georg unterwegs (Mit Georg unterwegs)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/bild_content.jpg
Bildtext

Mit Georg unterwegs

Ein stetes Steigen,
ein tiefes Schweigen.
Ein glückliches Schauen
auf Berge und Auen.
Am Gipfel ein Rasten,
befreit von den Lasten.
Ein stiller Traum
im hohen Raum.

1. Tag


Wettervorhersage - o.k - Schneeverhältnisse in Ordnung - Kondition, na ja, wer ma sehn! Unter diesen Voraussetzungen fuhr eine kleine Gruppe am Samstag nach Kalkstein in Osttirol. Unser erstes Ziel war die 2624 m hohe Kreuzspitze. Nach einer kurzen Lagebesprechung waren wir startbereit. Zuerst gings über den Forstweg auf die Lipperalm, wo wir eine kurze Rast machten. Am Talschluss mussten wir sogar apere Stellen überqueren. Dies hinderte uns aber nicht weiter aufzusteigen.


Das Ziel schon vor Augen ließen wir uns nicht entmutigen, den steilen Gipfelanstieg in Angriff zu nehmen. Nach einem dreistündigen Aufstieg bot sich uns ein traumhaftes Panorama. Im Süden der Blick bis zu den Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten und im Norden bis zum Hochgall war überwältigend. Bald darauf hieß es fertigmachen für die Abfahrt. Den ersten Steilhang müssten wir im Bruchharsch bewältigen, was allen überraschend gut gelang. Weiter unten wurde es dann besser. Nach einer wohlverdienten Rast gelangten alle wohlauf beim Ausgandspunkt an.
Gemütliches Quartier in Innervilgraten - verwöhnt mit Osttiroler Küche - ein schöner Abschluss am ersten Tag.


2. Tag


Unsere zweite Tour führte uns am Alfnerbach entlang in Spitzkehren auf die Ruschletalm. Der Anstieg lag sehr lang im Schatten. Dies hatte zur Folge, dass wir schon sehr bald die Harscheisen anlegten, um sicherer aufzusteigen. Auf der Hochalm angelangt gab es eine wohlverdiente Rast. Bald darauf stiegen wir nur mehr der Sonne entgegen. Unser Ziel war das 2615 m hohe Gaishörndl. Auch dieser Gipfel wurde von allen Teilnehmern erreicht. Bei Sonnenschein und blauen Himmel eine Genusstour! Nach dem obligaten Gipfelfoto- und Bussi hieß es fertigmachen zur Abfahrt. Diesmal gab es bessere Schneeverhältnisse. Aber es hieß im wahrsten Sinne des Wortes nur mehr bergab. Auch diese Abfahrt konnten alle trotz einiger Stürze und Köpfler recht gut hinter sich bringen. Jedenfalls war der Humor unser ständiger Begleiter. Müde und überglücklich gelangten alle wohlbehalten in Kalkstein an.
Diese beiden schönen Schitourentage werden uns noch lange in Erinnerung bleiben!

 

Irene Schönfelder

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: