Logo Sektion Umhausen

Sektion Umhausen

Mitglied werden
zur Anmeldung
20190629_MonteZebru

Traumhafte Hochtour auf den Monte Zebru zwischen Ortler und Königspitze.

Bei wunderbarem Wetter fuhren wir über das Stilfserjoch nach Bormio und weiter in das 5 km entfernte Niblogo. Dort angekommen stiegen wir in den Landrover von“ Diego“ der Taxikönig vom Zebru Tal, der uns in das 9 km entfernte Baita del Pastore brachte. Hier begann der einfache Aufstieg auf das Refugio Alpini V.,welches auf einer Seehöhe von 2877 liegt.

Wir wurden dort herzlichst empfangen, verbrachten den Abend auf der Terrasse im Sonnenschein und perfekt gekühlten Vino. Kaum zu glauben wie lange hier die Sonne scheint.

Die Tour startete kurz vor 5 Uhr morgens, nach ca 15 min erreichten wir den Gletscher.

 Angeseilt stiegen wir über den Zebru Ferner auf. Da die Verhältnisse durch die Sommerfeste perfekt waren ergab sich ein angenehmer Aufstieg bis zum Hochjochbiwak. Von dort aus hatten wir eine atmen beraubende Aussicht auf den Hintergrat und die Nordwand der Königspitze.

Die letzen 200 Hm stiegen wir durch die Nordflanke auf, welche im steilsten Bereich ca.55Grad aufwies, was uns aber keinerlei Schwierigkeiten bereitete.

Nach kurzer Gipfelrast ging es über den Normalweg zurück. Problemlos erreichten wir wieder das Biwak und stiegen hinab zur Hütte.

Resümee der Tour: Einfach eine traumhafte Tour, bei ausgezeichneten Verhältnissen und unersättlichen Weitblicken.

Der einziger Wermutstropfen der Tour - die dürftige Teilnehmerzahl.

Berg Heil,

Wolfgang Neurauter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung