Logo Sektion Umhausen

Bergtour zum Riepenkopf (2905 m) (Bertour zum Riepenkopf)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Bergtour zum Riepenkopf (2905 m)

Riepenkopf

Wir starteten am Samstag dem 30.07 um 6:00 in Umhausen bei der Feuerwehr. Nach ca. zweieinhalb Stunden Fahrt erreichten wir, über den ein oder anderen Umweg, den Schlegeisspeicher im Zillertal. Es schaute nach bestem Bergsteigerwetter aus und so marschierten wir mit viel Euphorie Richtung Olpererhütte. Schon nach den ersten 100
Höhenmetern konnten wir eine wunderschöne Bergkulisse betrachten. Armin und Herbert schienen diese Gegend hervorragend zu kennen und zeigten uns die genaue Route auf den Großen Löffler. Dass sie mit ihrer Beschreibung ein „bisschen“ daneben lagen stellte sich erst auf der Olpererhütte heraus. Dort machten wir eine kurze Pause. Karlheinz fühlte sich auf der Terrasse der Olpererhütte besonders wohl und entschied sich für einen Verbleib auf dieser.

Gut gestärkt wanderten wir Richtung Olperer. Da dieser von oben bis unten mit Wolken bedeckt war, haben wir uns dann doch für den Rippensattel entschieden und machten dort eine Rast. Nachdem wir uns gestärkt und ein gemeinsames Gipfelfoto gemacht hatten traten wir den Rückweg zur Olpererhütte an. Gleich auf den ersten Metern stolperte Herbert und fiel sehr unglücklich in das steinige Gelände. Schnell eilten wir zu ihm und versorgten seine Wunden am
Kopf, auf der Nase und am Arm. Es blieb uns nichts Anderes übrig als die Bergrettung zu alarmieren. Diese schickte uns einen Rettungshubschrauber, welcher nach ca. 15 Minuten bei uns eintraf und Herbert mit dem Tau barg. Nach weiterer Versorgung wurde Herbert ins Krankenhaus Schwaz gebracht. Noch ein bisschen geschockt gingen wir weiter Richtung
Olpererhütte. Dort hielt Karlheinz einen Tisch für uns frei und war ebenso geschockt wie wir als er von Herberts Missgeschick erfuhr. Nach dem Essen und ein paar kühlen Getränken machten wir uns auf den Weg ins Tal. Dort angekommen beschlossen, Armin, Wolfgang und Manfred nach Schwaz zu fahren, um nach Herbert zu sehen. Einige Wochen später lud Herbert alle Ersthelfer zum Essen in der Pizzeria La Cascata ein, um sich auf diesem Wege nochmals bei uns zu bedanken. Seine Wunden waren bis dahin schon sehr gut verheilt und er meinte, dass es trotz allem noch glimpflich ausgegangen sei.

Emanuel Mair

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: