Logo Sektion Tulln

Vereinsausflug in die Ramsau am Dachstein, 09.-11.09.2016 (Vereinsausflug in die Ramsau am Dachstein, 09.-11.09.2016)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Vereinsausflug in die Ramsau am Dachstein, 09.-11.09.2016

Bericht von Christine Riedl, Fotos von einigen Teilnehmern u. Christine Riedl

Am Freitag, den 09.9.2016 um 8h30 machte sich die kleine Alpenvereinsschar mit Sack und Pack bei „Kaiserwetter“ in dem gewohnt komfortablen Reisebus der Fa. Gansberger mit nettem Fahrer, namens Walter, auf den Weg in die Ramsau am Dachstein. Christa, Günther, Pauli, Gabi, Andi, Sabine und Hubert kamen direkt mit ihren Autos angereist.

Nach einer angenehmen Fahrt erreichten wir ca. um 13h45 den Lodenwalker in der Ramsau, wo wir bei einer interessanten Führung in die „Geheimnisse“ der Lodenerzeugung eingeweiht wurden. Anschließend ging es weiter zur Unterkunft im „Haus am Bach“, wo uns der Rest der Mannschaft schon erwartete. Nach der „Zimmerverteilung“ wartete schon das Abendessen auf uns. Eine hervorragende Küche und schöne, komfortable Zimmer machten uns die nächsten Tage sehr angenehm. Da für die nächsten Tage Sonnenschein angesagt war, wurde am Abend noch die Ausrüstung verteilt und angepasst sowie die Gruppenverteilung für die Dachsteinbesteigung unter der Führung von Andi und Pauli vorgenommen.

Samstag nahmen 32 fröhliche Wanderer um 8h45den öffentlichen Bus, um rechtzeitig bei der Dachsteinseilbahn zu sein. Diese brachte uns dann auf den Hunerkogel. Die beiden Klettersteiggruppen machten sich gleich auf den Weg zum Aufstieg auf den Dachstein. Die restlichen 17 Personen wanderten gemütlich über den Gletscherweg zur Dachsteinwarte (Seetalerhütte). Während sich die beiden „Klettersteigpartien“ in den Klettersteig einklinkten und zum Dachstein-Gipfel hochstiegen, machte sich die „gemütliche Gruppe“ nach einer imposanten Talfahrt mit der Dachsteinseilbahn auf den Weg zur Dachstein Südwandhütte und in der Folge über die Austriahütte wieder ins Tal. Bei einem Einkehrschwung im Gasthof Brückenhof trafen wir dann zufällig auf die Kletterer, die dank der hervorragenden Führung von Pauli und Andi dort schon ein Bier genossen.

Sonntag nach dem Frühstück ging es mit einem kleinen Zwischenstopp heimwärts. Die Durchwanderung der Wörschachklamm war angesagt. Diese ist ein wahres Naturdenkmal und sehr beeindruckend. Nach der Mittagsrast im Wörschacherhof verabschiedeten sich Christine und Hubert und eine sehr zufriedene Gesellschaft machte sich mit Buschauffeur Walter auf den Weg Richtung Tulln.

Die zufriedenen Gesichter der einzelnen Teilnehmer bestätigen, dass wir wieder einmal ein schönes Wochenende zusammen verbringen konnten.

Zu den Fotos

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung