Logo Sektion Tulln

Hohe Wand - Draschgrat, Spontane Tour, Klettern (Hohe Wand - Draschgrat, Spontane Tour, Klettern)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Hohe Wand - Draschgrat, Spontane Tour, Klettern

Draschgrat

Spontane Tour:

Hohe Wand, Draschgrat 4 bis 5+ (4+ obligatorisch) 200 Hm

Schon ganz in der Früh brachen wir mit unserem Kletterguide Christoph in Richtung Hohe Wand auf. Nach einer guten Stunde Autofahrt waren wir endlich da. Nachdem wir unsere Klettersachen angezogen und Jause eingepackt haben, sind wir auch schon zum Einstieg des Kletteraufstiegs los gezogen. Unser Ziel war es den „Draschgrat“ zu gehen. Wir waren zwar schon mehrmals klettern - aber diesmal machten wir zum ersten Mal eine Mehrseillängentour. Christoph wiederholte mit uns noch alle Seilkommandos, die wir zur Verständigung brauchten, und dann ging es auch schon los. Christoph machte den Vorstieg und wir kletterten hintereinander nach. So ging es ein paar Seillängen dahin.

Ungefähr bei der Hälfte angelangt, kam eine Stelle, wo wir auf Christoph´s Anweisungen warteten. Und warteten... Er war schon eine ganze Seillänge weg und wir konnten ihn weder hören noch sehen. Wir wussten nicht, was wir tun sollten. Einfach drauf los klettern ohne zu wissen, ob wir jetzt tatsächlich gesichert wären, schien uns nicht klug. Vor der Tour meinte Christoph noch, wir sollten unsere Handys mitnehmen. Wir haben sie jedoch im Auto gelassen, da unsere Sorge, dass wir sie verlieren könnten größer war, als es uns notwendig schien, sie dabei zu haben. In dieser Situation wäre aber ein Handy echt hilfreich gewesen. Für die nächste Tour wissen wir, was unbedingt mit muss!

Nach fast 4 Stunden waren wir am Gipfel angekommen, 200 Höhenmeter hinter bzw. unter uns. Die Aussicht war wunderbar. Wir waren echt geschafft aber stolz, dass wir diese Tour so gut gemeistert haben. Zum Schluss haben wir uns eine kräftige Jause verdient und dann ging es auch schon wieder heim. Wir freuen uns schon auf eine nächste abenteuerliche Klettertour mit Christoph!

Autoren: Julia und Aron Drexler


Tourentipp

Draschgrat 4 bis 5+ (4+ obligatorisch) 200 Hm

Felsqualität: *** - **** (gut – sehr gut)

Absicherung: *** - **** (gut – sehr gut)

Schwierigkeit: je nach Variante 4+ oder 5+

Wandhöhe/Seillängen: 200 Hm / 7 SL

Der Draschgrat ist einer der schönsten und genussreichsten Anstiege in den unteren Schwierigkeitsgraden auf der Hohen Wand! Gute Felsqualität und Absicherung machen ihn zu einer bestens geeigneten Anfängertour. Verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Ansprüchen ermöglichen es außerdem während der Tour den Schwierigkeitsgrat je nach Können noch etwas nachzustellen – In der leichteren Variante (Aeroplan-Steig) wurde bei unserer Tour die erste SL als am anspruchvollsten empfunden. Ist man diese problemlos geklettert sollte also auch die restliche Tour keine größeren Probleme bereiten.


Topos und Tourenbeschreibungen:

- www.bergsteigen.at

- Genusskletter-Atlas Österreich Ost, Kurt Schall, Thomas Behm

- Führer auf die Hohe Wand, Thomas Behm

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: