Logo Sektion TK Windischgarsten

Alpenverein Berglaufsaison 2019 (Alpenverein Berglaufsaison 2019)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Alpenverein Berglaufsaison 2019

Auch im heurigen Jahr starteten wir beide, Alex und Gerhard Tichy  wieder bei einigen alpinen Wettkämpfen.

Los ging es mit dem Schitourenlauf auf die Katrin (Bad Ischl). Bei diesem Bewerb hatte Alex leider Probleme mit seinem Steigfell, sodass er sich kurzfristig entschließen musste, eine Tragepassage einzulegen. Fazit: der bis dahin Zweitplatzierte seiner Klasse überholte ihn in dieser Phase und Alex musste sich letztendlich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Als nächstes nahmen wir mit dem Fuxen-Lauf (Gmunden) unseren ersten Traillauf überhaupt in Angriff. Bei diesem Lauf gab es keine Klasseneinteilung und unsere Trailprämiere lief ziemlich gut. Ich schaffte unter 138 Startern den 41. Platz und Alex den 68....Zeitabstand zwischen Vater und Sohn war ziemlich genau 4 Minuten.

Dann folgte der Schafberglauf, einer der härtesten Bergläufe Österreichs. Eckdaten: 1240 Hm, Steigung 26%..."Mensch gegen Dampflok". Alex erreichte in der Klasse bis 18 Jahre mit 1.07.24 den dritten Platz, ich benötigte (inkl. frischem Zeckenstich und Antibiotika-"Doping") 1.03.54. Zeitabstand.....abermals ca. 4 Minuten.

Danach gings wieder nach Ischl, diesmal Katrin ganz in grün anstatt in weiß. Alex erreichte so wie im Winter und im Juni 2018 den zweiten Platz. Muss man auch mal schaffen, drei Mal Katrin - drei Mal Zweiter...totale Kontinuität. Ich schaffte in dieser Saison mit dem neunten Platz mein erstes Top-Ten Ergebnis.  Ach ja, Zeitabstand übrigens.....ca. 4 Minuten.

Im Juli nahmen wir den "Loser"in Angriff. Mit 1300 Hm und 31 Grad Außentemperatur am Start eine einzige Hitzeschlacht. Mein Sohnemann durfte sich wiederum über einen Podestplatz freuen, abermals Zweiter in seiner Klasse. Ich schaffte auch einen Platz unter den ersten Zehn... den sechsten Rang. Zeitabstand...tatsächlich knapp 5 Minuten (der "Alte" wird besser).

Danach war Urlaub angesagt. Und was macht man in den Ferien? Richtig, man startet spontan, weil`s sich zufällig ergibt, bei den Salzburger Landenmeisterschaften im Berglauf (Rauris). Beide durften wir bei diesem Wettkampf aufs Podest steigen.....zweimal Platz drei im Hause Tichy. Meine Durchgangszeit 51.23 und  Alex in 55.38. Der aufmerksame Leser betrachtet die Zeiten und bemerkt die Zeitdifferenz......richtig!

Zwei Wochen später konnte Alexander bei der Kalktrophy in Molln mit einem dritten Platz glänzen und ich mit dem sechsten.

Für Alex gab es in diesem Jahr zwar keinen ersten Platz, jedoch schaffte er das "Kunststück", bei ALLEN Bergläufen am Podest zu stehen.

Den aktuell letzten Lauf, die OÖ.Landesmeisterschaft (GIS-Lauf-Linz) beendete ich abermals in den TOP-TEN auf dem neunten Platz. Leider alleine, da Alexander in der Zwischenzeit seine Lehre als Sportartikel-Veräufer begonnen hat und an diesem Tag arbeiten musste.

Im Nachsatz sei noch erwähnt, dass die für uns emotionalste läuferische Leistung heuer aber nicht bei einem Berglaufevent stattgefunden hat, sondern bei der Wohltätigkeitsveranstaltung von Werner Strittl "Wenn Hoffnung Flügel bekommt-wandern für Sophie". Für diese super Sache haben wir beide schon zwei Wochen vorher begonnen uns vorzubereiten. Als es dann soweit war, haben wir uns mit unserer "Ulli"/Mama noch ein drittes AV-Windischgarsten Mitglied "ins Boot geholt", mit dem Ziel, gemeinsam zehn Mal 500 Hm rauf/runterzulaufen....es sind dann jedoch mehr Auf- und Abstiege daraus geworden. Es herrschte eine tolle Energie-Stimmung unter allen teinehmenden.  Menschen, die die Berge lieben sind schon eine echte Bereicherung auf dieser Welt.

In diesem Sinne - Berg Heil......Gerhard und Alex Tichy         


 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung