Logo Alpenverein TK Linz

Fotos Mein Fahrrad auf großer Tour - Eiskapelle am Steyreck

Alpenverein TK Linz
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Mein Fahrrad auf großer Tour - Eiskapelle am Steyreck

30.04.2022 in Windischgarsten, Sengsengebirge, Oberösterreich

Heute geht’s aber früh los. Die Sonne ist noch nicht mal aufgegangen, schon werde ich von Florian aus der Garage geschoben. So richtig warm ist es auch noch nicht, meine armen Speichen zittern ja fast. Aber was solls, immerhin fahr ich nicht alleine.

Gemeinsam mit 4 anderen Rädern düsen wir auf kleinen Straßen und Radwegen Richtung Linz. Den Weg kenne ich schon gut, bin doch schon ein paar Mal hier gefahren. In Linz ist es ganz schön holprig. Zuerst das Pflaster und dann werde ich schwungvoll in einen Zug geschoben und mit meinen Freunden abgestellt. Es scheint so, als würde es heute wieder mal in die Berge gehen. Juhuu! Darum raste ich mich hier im Zug gut aus, immerhin weiß ich noch nicht, was mich am Ende der Zugfahrt noch erwartet.

Raus aus dem Zug wurde ich aber auch schon mal vorsichtiger geschoben. Da muss ich mal ein ernsthaftes Wort mit Florian über seinen Umgang mit Fahrrädern reden. Wir sind ja keine Bälle, die durch den Raum geschossen werden können. Immerhin ist es jetzt schön hell und auch schon wärmer. Auf dem Schild steht Windischgarsten. Da war ich schon mal, glaube ich. Vom Bahnhof geht’s schwungvoll los, vorbei an Häusern, durch den Ort und dann bergauf. Da muss ich mich schon anstrengen. Die Straße wird steiler und steiler und wir klettern immer weiter rauf. Florian schnauft auch schon etwas, aber gemeinsam schaffen wir das. Die anderen Räder sind mal vor, mal hinter uns. Es scheint alle noch Spaß zu machen. Geredet wird aber nicht mehr so viel. Das letzte steile Stück werde ich geschoben, das ist auch mal sehr angenehm. Jetzt sind wir in einem Wald neben einer Hütte. Schnee liegt auch noch neben der Schotterstraße, gar nicht mal so wenig. Wie es scheint, kann ich mich jetzt ausrasten. Florian und die anderen jausnen und packen dann ihre Rucksäcke zusammen. Schon wandern sie los, direkt durch den Schnee. Da bin ich froh, dass ich da nicht mit muss. So, weckt mich, wenn ihr mich wieder braucht.

Oh, ich höre was, Florian kommt zurück. Wie lange habe ich jetzt geschlafen? Es scheint schon Nachmittag zu sein. Florian und seine Freunde jausnen schon wieder ein bisschen was. Sie erzählen sich von einer Eiskapelle am Steyreck. Das klingt ja interessant. Eine Höhle mit Eissäulen von der Decke. Nur der Weg dahin und zurück war etwas abenteuerlich, Schnee sei Dank. Die Schuhe von Florian sind auch ganz nass. Damit will er jetzt wieder auf meine Pedale steigen? Hoffentlich putzt er sie vorher etwas ab. Schon sausen wir die Straße wieder abwärts, das geht eindeutig leichter als rauf. In Windischgarsten gibt’s noch einen kleinen Halt bei einem Gasthaus, da der Zug noch nicht fährt. Der Topfenstrudel, den Florian nun bekommt, sieht aber lecker aus.

Zurück nach Hause dauerts jetzt nicht mehr lange. Die Zugfahrt vergeht wie im Flug. Alle sind schon etwas müde. In Linz werden die letzten Kräfte noch mal angezapft. Durch die Stadt, entlang der Donau und durch die Felder näher wir uns Feldkirchen, den Startpunkt unserer Reise. Endlich geschafft, Florian schiebt mich langsam in die Garage und stellt mich ab. Nun kann ich rasten. Das war ein toller, wenn auch anstrengender Ausflug. Ich hoffe, beim nächsten Mal sind wieder so viele andere Räder dabei.

14 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: