Logo Touristenklub Innsbruck

Hochtour Marmolada (3343m) (Marmolada (3343m))

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Hochtour Marmolada (3343m)


Marmolada-Punta Penia 14.9-15.9.2019

Zu 15t quälten wir uns Samstagmittag über die verstopfte Autobahn ins Grödnertal. Am Sellajoch begann dann der vergnügliche Teil bei Espresso und bella vista: Sonnenschein, Gletscher- und Kletterwändeblick ! Nach weiteren 45Minuten Fahrzeit parkten wir unsere Autos in Alba (Talstation der Ciampac-Seilbahn)- Luggi/Jürgen und Elfi/Alex stellten noch schnell 1Auto zur Talstation des Kübelliftes an der Staumauer des Fedaia-Stausees. Das Gehen machte richtig Spaß, schnell war der erste steilere Schotterweg-Teil geschafft. In Grüppchen plaudernd, wanderten wir über den Talboden mit weidenden Eseln, langstieligen Enzianen und plätscherndem Contrinbach die 530 Höhenmeter in weniger als 2Stunden zur Contrin-Hütte, die mit Kapelle und Nebengebäude wie ein kleines Fort am Talschluss des Val Contrin eingebettet liegt. Auf der Sonnenterrasse trochneten rasch unsere durchgeschwitzten Hemden und das Bier schmeckte köstlich! Gemütliche 4-Bett-Zimmer und feine Lager ermöglichten eine erholsame Nachtruhe.

Start um 7Uhr in 3Gruppen, erste Sonnenstrahlen auf den Bergspitzen gegenüber, Nebel in den Tälern. Die 900Hm bis zum Beginn des Klettersteiges über eine lange, gut befestigte Schotter-Reisn bewältigten wir in weniger als 2Stunden,war ja auch schattig und kühl! Klettersteigset angezogen und Helm aufgesetzt- und los gings: eine Klammer nach der anderen, dazwischen hart gefrorener Schnee, also nach ca50Hm auch Steigeisen montiert! An dem Westgrat sehr gut versichert, bei etwas Gegenverkehr, ca 300Hm bis zu einer Aussichtskanzel- wohltuend in der Sonne, stärkten wir uns ein wenig...vom Ghiacciaio Vernel-Gletscher rückte schon eine "Ameisenstraße" nach. So nahmen wir die restlichen 150Hm rasch in Angriff… die Höhe war schon deutlich spürbar...nach ca 80Hm endete der Klettersteig und nach einer kurzen Abwärtspassage stapften wir über das sanft ansteigende Schneefeld zum Gipfel auf 3343m. Die Freude war groß, das Panorama großartig, und wieder schlossen wir mehrere Bergfreunde geistig mit ein in unser begeisterndes Hochtourenerlebnis. Nach unzähligen Fotos gönnten wir uns auf der Sonnenterrasse der Campanna Punta Pena flüssige Kalorien. Das Ende der ausgiebigen Gipfelrast nutzten Romi und Stella, Andreas und Geri, Jürgen und Luggi, um die Seile für die Gletscherpassage mit den entsprechenden Knoten zu versehen. Das Gipfelschneefeld stiegen wir ohne Seil Richtung Norden zum Einstieg des kurzen Klettersteiges hinunter zur Randspalte des Marmolada-Gletschers ab. Unmittelbar vor der Randkluft seilten wir uns an und marschierten "mutig" und geführt über den schmalen Schneesteg auf das mit teils tiefen Schneestapfen gespurte Gletscherfeld hinüber- na, so gefährlich war es nicht, aber Seilschaft, Steigeisen und Pickel gaben Sicherheit!! Das Gehen am Seil funktionierte prima, weiter unten "schwamm" die ca 30cm Schneeschicht auf dem darunterliegendem Gletschereis fallweise etwas weg, da war der Gletscher dann auch schon zu Ende und wir packten alle Hochtouren-Utensilien glücklich und dankbar in den Rucksack. Über die Rundhöcker der Grundmoränenlandschaft suchten wir uns den Weg zur Bergstation des Kübelliftes Rifugio Pian dei Fiacconi und genossen dort nochmals den "Blick zurück" auf der Sonnenterrasse. Beim Kübellift durfte nicht jeder Korb wegen Gefahr der Überlastung besetzt werden und da von uns niemand mehr Lust auf den Abstieg zu Fuß hatte, stellten wir uns, schweren Herzens von der "Königin der Dolomiten" Abschied nehmend, gegen 15:40 für die Talfahrt zum Fedaia-Stausee an. Zu zweit durften wir uns nach und nach in den "Kübel" schwingen, der uns gemächlich zu Tale brachte. An der Talstation überraschten uns  Freibier und heißer Sound in der Nachmittagssonne, und so verflog die Wartezeit, bis alle Autos geholt waren, unerwartet großzügig und beschwingt. Riesigen Dank an alle!

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: