Logo Touristenklub Innsbruck

Touristenklub Innsbruck

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Dreiseenwanderung auf das hintere Taja-Törl von der Ehrwalderalm

 Auf den Klettersteig auf den Vorderen Taja-Kopf verzichteten wir angesichts des kühlen Wetters und der Schneereste. Zu 14t nutzten wir den raschen Höhengewinn mit der Gondel zur Ehrwalder Alm. Dann marschierten wir auf dem Forstweg Richtung Coburger Hütte bis nach links der Ganghofersteig abzweigte. Über ein breites Schotterkar ging es zum Brendlsee, der in der Morgensonne wie ein Smaragd glänzte und zur ersten Rast verlockte. Danach ging es im weiten Bogen durch das Brendlkar zum Hinteren Tajatörl- dem höchsten Punkt der Rundtour mit 2259m. Der Drachensee neben der Coburger Hütte zog die meisten von uns gleich magisch an, 3 machten einen "Abstecher" auf den vorderen Tajakopf , 3 bis zum Vorderen Tajatörl, wo der Auf- und Abstieg über schrofiges Gelände etwas zeitraubend war. Auf der sonst so für köstliches Essen berühmten Coburger Hütte, gab es wegen des letzten Tages der Sommersaison nur mehr Pasta-auch gut! Da die letzte Gondel um 16.45 zu erreichen unser Ziel war, blieb nicht all zuviel Zeit zum Jausnen. Flotten Schrittes wanderten wir talwärts zum Seebensee, der die herbstliche Nachmittagsstimmung wunderbar spiegelte und weiter im Laufschritt zurück auf der Forststraße zur Gondelbergstation, wo uns das Personal sehr freundlich und mit großzügiger Nachsicht ob unserer kleinen Verspätung nach 17km, 1071Hm, bzw. 1300Hm und knappen 7Stunden Wanderung erwartete.

Dreiseenwanderung

 

Bildergalerie anzeigen

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: