Logo Alpenvereinshütten

Geschichte der Tappenkarseehütte (Tappenkarseehütte, Radstädter Tauern Geschichte)

Hüttenfinder
Tappenkarseehütte
Seehöhe 1820 m, Kategorie I, Salzburg, Radstädter Tauern

Geschichte der Tappenkarseehütte

1932/1933: Errichtung der Hütte durch die Dresdner Alpenvereinssektion, damaliger Standort war direkt am südlichen Seeufer auf 1762m.

2 Bilder

 
 

1947: Zerstörung der Hütte durch eine Lawine - eine Bewirtschaftung war danach nicht mehr möglich.

1950: Die Sektion Pongau als damalige Besitzerin der Hütte bietet diese dem Alpenverein Edelweiss an.

1952: Kauf von 1.180m² Grund von der Alpsgenossenschaft.

1953/54: Errichtung der Tappenkarseehütte am heutigen Standort.

1983: Harmonischer Hüttenzubau zur Erweiterung der Schlaf- und Gasträumlichkeiten.

1999: Erneut Schäden an der Hütte und dan der Materialseilbahn-Bergstation.

2000: Beseitigung aller Schäden und Neuerrichtung der Materiallift-Bergstation.

2008 : Erneuerung der Zimmer, Installation diverser Brandschutzmaßnahmen und Fluchleitern, Massivzubau für Lagerzwecke, Errichtung einer neuen Terasse.

1 Bild

 

2015: Sanierung der Kellerräumlichkeiten und Schaffung eines Trockenraumes.

 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung