Logo Alpenvereinshütten

Geschichte der Tappenkarseehütte (Tappenkarseehütte, Radstädter Tauern Geschichte)

Hüttenfinder
Tappenkarseehütte
Seehöhe 1820 m, Kategorie I, Salzburg, Radstädter Tauern

Geschichte der Tappenkarseehütte

1932/1933: Errichtung der Hütte durch die Dresdner Alpenvereinssektion, damaliger Standort war direkt am südlichen Seeufer auf 1762m.

2 Bilder

 
 

1947: Zerstörung der Hütte durch eine Lawine - eine Bewirtschaftung war danach nicht mehr möglich.

1950: Die Sektion Pongau als damalige Besitzerin der Hütte bietet diese dem Alpenverein Edelweiss an.

1952: Kauf von 1.180m² Grund von der Alpsgenossenschaft.

1953/54: Errichtung der Tappenkarseehütte am heutigen Standort.

1983: Harmonischer Hüttenzubau zur Erweiterung der Schlaf- und Gasträumlichkeiten.

1999: Erneut Schäden an der Hütte und dan der Materialseilbahn-Bergstation.

2000: Beseitigung aller Schäden und Neuerrichtung der Materiallift-Bergstation.

2008 : Erneuerung der Zimmer, Installation diverser Brandschutzmaßnahmen und Fluchleitern, Massivzubau für Lagerzwecke, Errichtung einer neuen Terasse.

1 Bild

 

2015: Sanierung der Kellerräumlichkeiten und Schaffung eines Trockenraumes.

 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: