Logo Alpenvereinshütten

Stubenberghaus

plitencz
Hüttenfinder
Stubenberghaus
Seehöhe 1445 m, Kategorie II, Steiermark, Randgebirge östlich der Mur
Stubenberghaus

Herzlich willkommen auf dem Stubenberghaus!

Der Schöckl (1.445m) erhebt sich rund 1.100m über der Landeshauptstadt Graz und gilt als der Grazer Hausberg schlechthin. Er bietet mit seiner Weitläufigkeit viele Freizeitmöglichkeiten, aufgrund seines Waldreichtums weist er zudem ideale Voraussetzungen als Naherholungsgebiet auf. Der aus Kalkgestein aufgebaute, freistehende Berg erhebt sich direkt am Alpenrand und hält ein hervorragendes Panorama über weite Teile des südöstlichen Österreichs und der benachbarten Gebiete bereit.

1872 baute der Steirische Gebirgsverein (St.G.V.) das erste Schutzhaus auf der Jahnwiese. Bald darauf beschloss der Verein den Bau eines neuen, geräumigeren Schutzhauses. Dieses wurde, nach einem Grundtausch mit Graf Stubenberg am 14.09.1890 auf der Südseite des Gipfels, von Graz aus sichtbar, errichtet und eröffnet. Diese Lage war Voraussetzung für die finanzielle Beteiligung der Stadt Graz. Zum 100-Jahr Jubiläum (1990) wurde das Stubenberghaus als erstes ÖAV-Schutzhaus (nach der Berliner Hütte als zweites Schutzhaus in Österreich) unter Denkmalschutz gestellt. 2000/01 erfolgte unter Beteiligung zahlreicher Sponsoren die komplette Sanierung. 2015 feierte sie Sektion Graz das 125-Jahr-Jubiläum des Wahrzeichens auf dem Schöckl und veröffentlichte zu diesem Anlass auch eine instruktive Festschrift. 2019 wurde das Dach saniert und mit Holzschindeln neu eingedeckt.

Das Haus eignet sich aufgrund der Lage und Ausstattung hervorragend für Seminare, Feste oder Jubiläumsfeiern. Näheres auf der hütteneigenen Homepage oder beim Hüttenwirt.

Der Zugang zu Stubenberghaus sowie die Wege zum Hauptgipfel und zum Ostgipfel sind barierrefrei angelegt.

Hier haben wir alle wichtigen Informationen für den Besuch bei uns zusammengestellt. Jeder Reiter hält weitere Details zu Ausstattung, Anreise und Zustieg sowie Touren-Vorschläge bereit.
Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



 

Bergwandern Mountainbike Skitouren Alpinskifahren Schneeschuhwandern

Kontakt

Status

Sommer

ganzjährig

Winter

ganzjährig

Pächter

Hüttenwart

Josef Lamprecht

Anschrift Hütte

Am Schöckl 73
A-8061 St. Radegund bei Graz

Telefon Hütte

+43/3132/21705

Telefon Tal

0699 18110228

Telefon Mobil

0699 18110228

Fax Hütte

Fax Tal

Kontakt Tal

ÖAV 8010 Graz, Sackstraße 16, 0316 82226611

E-Mail

office@stubenberghaus.eu

Internet

www.stubenberghaus.com

Eigentümer

Sektion Graz
Sackstraße 16, A-8010 Graz
Tel.: +43/316/822266, Fax: +43/316/812474
sektion@alpenvereingraz.at
www.alpenverein.at/graz

Ausstattung

Zimmerlager/Betten

25

Matratzenlager

0

Notlager

Winterraum

0 Plätze

Notraum

Besonderes


  • Aktion "Mitglied werden"

  • seminargeeignet

  • Duschen

  • Gepäcktransport möglich

  • Kreditkarte/EC-Karte wird akzeptiert

  • Empfang für Mobiltelefon

  • Behindertengerecht

Anreise

Bahnhof

Graz (Hauptbahnhof)
Fahrplan-Abfrage ÖBB
Fahrplan-Abfrage DB

Bushaltestelle

St. Radegund, Talstation
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus

PKW

St. Radegund

Sonstige Anreise

Bus Haltestelle St. Radegund

Parkmöglichkeiten

Talstation St. Radegund

Geogr. Breite

47° 11,859'

Geogr. Länge

15° 27,990'

UTM (Nord)

5227230

UTM (Ost)

535335

Bezugsmeridian

15°


Karten

BEV

Bl. 164

Freytag & Berndt

Bl. WK 131

zur AV-Kartenbestellung
Touren

Zustiege

Fuß der Leber (478 m)
Gehzeit: 02:30

Nordlift-Talstation (1.050 m)
Gehzeit: 01:15

Schöckel-Bergstation (1.445 m)
Gehzeit: 00:05

Schöckelkreuz (1.125 m)
Gehzeit: 01:00

St. Radegund (787 m)
Gehzeit: 01:30



Nachbarhütten



Touren



Wetter

Bergwetter Steirisches Randgebirge, Kärntnerisch-Slowenische Alpen

Do
16.09.
Fr
17.09.
Sa
18.09.
 
Donnerstag, 16.09.2021
Etwas unsichere Prognose für diese Region: möglicherweise gibt es in der Früh einige Schauer- oder Gewitterzellen, die ostwärts abziehen. Dann gibt es aber überall einiges an Sonne, begleitet von hohen Schleierwolken. Im Tagesverlauf bilden sich vermehrt Quellwolken und ab dem frühen bis mittleren Nachmittag gewittrige Schauer. Zum Abend hin kann es zu kräftigen Regenschauern und Gewittern kommen. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 13 und 21 Grad, in 1500 m zwischen 11 und 17 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 15 km/h im Mittel.
Freitag, 17.09.2021
Über weite Strecken ist es am Vormittag noch trüb und nass, dann ziehen die Schauer aber nach Südosten ab. Bei teils lebhaftem Wind lockert zunehmend sonnig auf. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 11 und 18 Grad, in 1500 m zwischen 8 und 14 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 15.09.2021 um 13:48 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: