Logo Sektion Stubai

Die Projekte/Ausbauphasen (Projekte/Ausbauphasen)

alpenvereinaktiv.com
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Die Projekte/Ausbauphasen

Nach den vorliegenden Informationen und Presseberichten sind die folgenden Projekte /Ausbauphasen in Planung:
Phase 1: Neustift - Schlick
Phase 2: weiterer Ausbau in der Schlick
Phase 3: "Brückenschlag" Schlick - Lizum
Phase 4: XXXL

Diese werden im folgenden näher dargestellt, vorallem Phase 1 mit einer Umlaufbahn von Neustift in die Schlick

Phase 1 Umlaufbahn Neustift - Schlick (Sennjoch)

seilbahn neustift - schlick

Geplant ist eine Einseilumlaufbahn mit Kabinen. Favorisiert wird die Terrasse mit Talstation am Ortsanfang von Neustift (vor Hotel Bergjuwel), Mittelstation oberhalb der Kaserstattalm und Bergstation am Sennjoch in der Nähe der neuen Zirmachbahn, sowie eine Schiabfahrt vom Sennjoch durch die Goldsutte zur Mittelstation. Vorest keine Talabfahrt und keine weiteren Lifte. Da damit noch nicht ins Ruhegebiet Kalkkögel eingegriffen wird, sollte Phase 1 nach Ansicht der Planer genehmigt werden können.

phase 1
detail goldsutte


inzwischen gibt es schon eine 4. Variante für den Standort der Talstation, für die es aber auch keine Einigung mit Grundeingentümern und Wegeberechtigten gibt:

-   Talstation in der roten Zone im Überschwemmngsgebiet der Ruetz
-   wenig Platz für Parkplätze und kein Verkehrskonzept
-   eine Seilbahnstation als Ausblick auf Neustift statt der schönen Wiesen
-   immer weiter weg vom Ortszentrum
-   "vorerst" keine Talabfahrt
-   oft 100 km/h Windgeschwindigkeit am Sennjoch

Blick-vom-Elfer-mit-Seilbahntrasse-mit-4.-Variant
Kalkkoegel/neustift-talboden-talstation-varianten

Phase 2: weiterer Ausbau in der Schlick

Der weitere Ausbau in Bereich der Schlick hat Eingriffe in das Ruhegebiet Kalkkögel zur Voraussetzung:
   Sesselbahn im Bereich Kaserstattalm - Goldsutte - Südabhang des kleinen Burgstall
   Sesselbahn Osthang des kleinen Burgstall
   Sesselbahn Richtung Hoher Burgstall
   samt entsprechenden neuen Abfahrten

Weiters soll eine Talabfahrt nach Neustift samt Beschneiung kommen
(steiler Hang, Südausrichtung, häufig aper)

Phase 3: "Seilbahn über die Kalkkögel"

bahn über die kalkkögel

Der "Brückenschlag" eine Verbindung zwischen Schlick und Axamer Lizum, verbunden mit Schulterschluß und Handschlag der Proponenten findet sich immer wieder in den Tageszeitungen. Am häufigsten genannt wird eine Seilbahn vom Haodl- Gipfel über die Kalkkögel zum Kreuzjoch. Er soll einen großen Schiraum schaffen und die Schigebiete Axamer Lizum, Götzens und Mutters mit Gästen aus dem Stubaital neu beleben. Die geplante Bahn führt fast zur Gänze durch das Ruhegebiet.

Näheres dazu siehe im Kapitel Bergbahnenstudie Grischconsulta

Phase 4: XXXL

Weiters finden sich Aussagen über eine Anbindung des Stubaier Gletschers, des Gebietes Milderaun/Sonnenberg und des Nordabhanges der Kalkkögel zur Kemateralm und zum Haodl.

projekt xxl laut av innsbruck

siehe Darstellung in Innsbruck Alpin, Mitteilung der Innsbrucker OeAV Sektionen Heft 4/2013

aus Innsbruck Alpin

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: