Logo Sektion Spittal an der Drau

Bergsteigerblatt (Homepage Sektion Spittal/Drau - Oesterreichischer Alpenverein)

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Tourenportal

Tourenportal

Hütten

Versicherung

Eine immer wieder auftauchende Frage: Was deckt die in der Alpenvereins-Mitgliedschaft integrierte Versicherung ab?

Hier gibt's die Details dazu.

Sicher Bergwandern
 Video Tutorials
Corona
Die aktuellen Maßnahmen
Du und deine Karte.
Und die Berge schützen.
Toilettengang am Berg
 Infos zu einem Tabu-Thema
 
 
Sicher Bergwandern
Sicher Bergwandern

 Video Tutorials

1
Bergsport: Ohne Auto undenkbar?
Bergsport: Ohne Auto undenkbar?
2
Corona
Corona

Die aktuellen Maßnahmen

3
Du und deine Karte.
Du und deine Karte.

Und die Berge schützen.

4
Toilettengang am Berg
Toilettengang am Berg

 Infos zu einem Tabu-Thema

5

Unsere Aktivitäten (Führungstouren) hängen vom aktuellen Stand der COVID19-Schutzmaßnahmenverordnung ab.

Infos bei dem/der Tourenführer*in, in der Kanzlei und auf www.alpenverein.at/corona

Gefährliche Altschneefelder und Rinnen im Frühsommer

Zu Bergsommerbeginn stößt man in höheren, nordseitigen Regionen of noch auf harte Altschneefelder und Rinnen, die zur gefährlichen Falle werden, wenn man sie überquert.

weiterlesen..

kurzes Video zum Thema

Umfrage: Wie kommt ihr zu euren Bergabenteuern?

Wie kommt ihr zum Berg? Und was haltet ihr von umweltfreundlicher Mobilität, Nachhaltigkeit und Umweltschutz beim Bergsport? Gemeinsam mit Umwelt Management Austria und der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik erheben wir derzeit das Mobilitätsverhalten im Alpenverein. Unsere Umfrage für Alpenvereinsmitglieder nimmt nur 10 Minuten in Anspruch und liefert uns wertvolle Informationen, wie der Alpenverein eine nachhaltige Zukunft des Bergsports noch besser mitgestalten kann.

Jahreshauptversammlung NOCHMALS VERSCHOBEN

Neuer Termin:

Freitag, 17. September, 18.30, Gasthof Postwirt Seeboden

Jahreshauptversammlung 2021


mit Buchpräsentation: Flüsse der Alpen

Buchpräsentation Flüsse der Alpen
Buchpräsentation Flüsse der Alpen

Filmportrait der Wirtin von der Millstätter Hütte

Für alle, die einen schönen, ruhigen und positiven Film sehen möchten. Der Amateurfilmer Robert Leitenberger hat Elke portraitiert, die es von Frankfurt auf die Millstätter Hütte verschlagen hat.

Wenn Sie auf das Video klicken, wird eine Anfrage mit Ihrer IP-Adresse an Youtube bzw. Google gesendet. Datenschutzinformationen

Petition Chaletdorf Hochrindl

Der Kampf um die letzten Flächen auf der Hochrindl in Kärnten hat begonnen

Die Verbauungsdichte auf der Hochrindl ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. 1960 zählte man 5 Gebäude, zurzeit gibt es ca. 260 Häuser und in diesem Jahr sollen noch ca. 40 Häuser errichtet werden.

Dazu kommt das überdimensionierte „Sternenberg Resort“, für das bereits jetzt eine riesige Fläche gerodet wurde, die wie eine klaffende Wunde im Berg liegt.

Durch dieses Projekt würde sich die Verbauungsfläche schlagartig um 30% erhöhen: Mehr als 120.000 m2 Almfläche, 500 Betten ( Hotel, Chalets, Baumhäuser ), 133 PKW Stellplätze…

Wenn ihr das Anliegen der Bürgerinitiative zum Schutz der Hochrindl unterstützen wollt, dann bitte ich Euch/Sie den untenstehenden Link zu folgen.

https://www.openpetition.de/petition/online/retten-wir-die-hochrindl-der-berg-braucht-seine-ruhe

Es finden sich dort auch noch weitere Informationen zum Projekt.

Petition gegen die Skigebietserweiterung Hinterstoder

Allen Klimaprognosen zum Trotz gibt es Pläne, das Skigebiet Hinterstoder in Richtung Vorderstoder – in einer Höhenlage zwischen 700 und 1200 Meter – zu erweitern. Die lokale Bürgerinitiative hat in einer Online-Petition bereits über 20.000 Unterschriften gesammelt. Der Alpenverein lehnt das Vorhaben ebenfalls ab und erneuert seine Forderung nach fixen Endausbaugrenzen von Skigebieten und naturverträglichen Tourismuskonzepten.

https://vorderstoder-in-gefahr.webflow.io/

Alternativen mit Nachhaltigkeit

ES BRAUCHT die Stärkung der heimischen Land- und Forstwirtschaft sowie aller Gewerbebetriebe als wichtige Standbeine der Wirtschaft auf einem kreativen Weg zu neuen Geschäftsideen, innovativen Produkten und Dienstleistungen. Tourismus als alleiniger Wirtschaftsmotor ist von vielen unsicheren Faktoren abhängig und bietet kein sicheres Einkommen für die Region. Die Corona-Krise zeigt eindeutig und klar, wie anfällig Konzepte sind, die nur auf Massentourismus basieren.

ES BRAUCHT im Tourismus eine nachhaltige Entwicklung, die durch die gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzung von umweltbezogenen, wirtschaftlichen und sozialen Zielen erreicht werden kann, neue Wege und eine sorgsame, durchdachte Nutzung vorhandener Ressourcen.

ES BRAUCHT eine Qualitätsverbesserung mit Augenmaß und konsequente Nutzung der bestehenden Anlagen (Wurzeralm und Höss) aber keine Neuerschließungen in der Gemeinde Vorderstoder.

Und Shuttlebuslösungen, wie das Verkehrskonzept beim Weltcup-Wochenende in Hinterstoder, so kann die intakte Kultur- und Naturlandschaft der Gemeinde Vorderstoder erhalten und die CO₂-Bilanz verbessert werden.

Bergsteigerblatt


Alpenvereins-Versicherung

Eine immer wieder auftauchende Frage: Was deckt die in der Alpenvereins-Mitgliedschaft integrierte Versicherung ab?

Hier gibt's die Details dazu.

Tourenportal

Tourenportal

Hütten

Unsere Goldeckhütte

Blick auf die Goldeckhütte


Öffnungszeiten

Anfang Juni – Ende September
Je nach Wetterlage Öffnung bis Mitte Oktober

Pächter
Kirsten Lau & Ralf Gombert
0677 640 902 47
goldeckhuette1927@gmail.com

Wetter

Wetterkarte Satellitenkarte
Wetterlage:
Der Alpenraum befindet sich an der Vorderseite eines Tiefs mit Kern über der Biskaya in einer Südwestströmung, mit der sehr warme und schwüle Luft herangeführt wird. Die instabile Luftmasse begünstigt die tageszeitliche Konvektion, die sich lokal bis zu Gewittern überentwickelt.

Bergwetter Zillertaler Alpen, Hohe Tauern

Mi
23.06.
Do
24.06.
Fr
25.06.
 
Mittwoch, 23.06.2021
In der kräftigen Südwestströmung setzt sich auch am Mittwoch das überwiegend sonnige Bergwetter fort. Bis in den späteren Nachmittag sollte es dabei trocken bleiben, aber wachsende Quellwolken im Hochgebirge zu lokalen Nebelzonen führen. Zum Abend hin sind einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen, die in der Nacht sich wieder auflösen. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 7 und 11 Grad, in 3500 m um 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 40 km/h im Mittel.
Donnerstag, 24.06.2021
Recht sonnig und schwülwarm, nördlich des Hauptkammes föhnig. Saharastaub macht es aber wahrscheinlich diesig. Es baut sich über den Bergen in der Hauptkammregion und südlich davon tagsüber zunehmend Quellbewölkung auf, die die Gipfellagen teils in Nebel hüllt. In den nördlichen Zillertaler Alpen sowie Tuxer Alpen wegen lebhaftem Föhns länger sonnig. Ab dem Nachmittag können aus Süden einzelne Gewitterzellen entstehen, die bis zum Abend auch in die vorher begünstigten Föhnregionen der Alpennordseite ausgreifen dürften. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 6 und 10 Grad, in 3500 m zwischen -1 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 45 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 22.06.2021 um 11:00 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Bergwetter Niedere Tauern, Nockberge

Mi
23.06.
Do
24.06.
Fr
25.06.
 
Mittwoch, 23.06.2021
Sonniges und heißes Bergwetter, ein früher Aufbruch zahlt sich aus. Im Großteil der Region bleibt es tagsüber trocken, im Norden der Region wachsen Quellwolken aber stärker heran, hier steigt im Laufe des Nachmittags die Gewittergefahr leicht an. Wind und Höchsttemperatur in 2000m Höhe: Süd bis Südwest mit 20 bis 40 km/h, um 18 Grad.
Donnerstag, 24.06.2021
Sonniges und heißes Wetter, wahrscheinlich aber diesig mit Saharastaub. Tagsüber bauen sich Quellwolken auf, die gegen Abend vor allem nördlich der Niederen Tauern für ein Wärmegewitter gut sind, oft bleibt es aber trocken. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 11 und 28 Grad, in 2000 m zwischen 10 und 17 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 25 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 22.06.2021 um 11:04 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Unsere nächsten Veranstaltungen (fallen coronabedingt aus..)

 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: