Logo Sektion Sillian

Friedl-Mutschlechner-Haus (Friedl-Mutschlechner-Haus)

Sillian Süd

Sillian Süd

Hier findest Du Wissenswertes über das Hochpustertal

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/einweih02gr.jpg

Foto: AVS

Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/dsc02888.jpg

Foto: G. Francazi

Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/gb_6.jpg

Foto: A. Sint

Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/bilder-sinkersee.jpg

Foto: Bergwacht Innervillgraten

Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/dsc00213.jpg

Foto: G. Francazi

Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/blick_n.i.villgraten.jpg

Foto: TVB Innervillgraten

Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/gb_12.jpg

Foto: A. Sint

Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/gb_7.jpg

Foto: A. Sint

Bild /sillian_wAssets/mixed/bilder/tafel_abzw.alfen.jpg

Foto: TVB Innervillgraten

Friedl-Mutschlechner-Haus

10.07.2004 / H.G.

 

 

Am Herz-Jesu-Samstag war für den Alpenverein und die Dorfgemeinschaft in Innervillgraten ein gemeinsamer Feiertag. Nach vierjähriger Planungs- und Bauzeit konnte das neue Selbstversorgerhaus des AVS seiner Bestimmung übergeben werden.

 

 

 

Friedl-Mutschlechner-Haus

 

"Die Bergsteigergemeinschaft im Alpenverein und Innervillgraten sind nun enger zusammengewachsen", so die Worte von Luis Vonmetz, dem Ersten Vorsitzenden im Alpenverein Südtirol, denn "nur mit dem notwenigen Zusammenhalt konnte das Ziel, so wie der Weg zum Gipfel, erreicht werden."

Rund 400 Talbewohner, Bergfreunde, Mitarbeiter der beteiligten Baufirmen und Gäste nahmen bei der offiziellen Einweihungsfeier teil und konnten tagsüber das neue Haus besichtigen. Nach der Begrüßung und dem Rückblick auf die Beweggründe zur Standortwahl und zur Baugeschichte durch Luis Vonmetz wurde das Haus von Pfarrer Josef Mair gesegnet.

Marianne Mutschlechner, die Frau des 1991 am Manaslu verstorbenen Brunecker Bergführers Friedl Mutschlechner, dessen Namen das Haus trägt, dankte dem Alpenverein und freute sich, dass die Gemeinschaft unter Bergfreunden auch in diesem Haus ihren Ausdruck findet. Auf die enge Beziehung mit dem ehemaligen "Brunecker Haus" am Kronplatz, das durch die AVS-Sektion Bruneck erbaut und von dessen Verkaufserlös unter anderem auch das neue Friedl-Mutschlechner-Haus finanziert wurde, ging der Sektionsvorstand Georg Larcher ein. Dass es gelungen ist, den neuen Stützpunkt im Wander- und Skitourengebiet der Villgrater Berge anzusiedeln, dafür zeigte sich Georg Larcher vollauf begeistert. Der Obmannstellvertreter der Alpenvereinssektion Sillian, Gerhard Holzer, begrüßte die Freunde aus Südtirol auf dem Sektionsgebiet und gratulierte zu diesem wunderschönen Haus der Begegnung.

Bei musikalischer Umrahmung durch eine Bläsergruppe aus Innervillgraten und einer Südtiroler Hausmusik wurde bis in den späten Abend gefeiert. Nun soll der positive Eindruck dieser Einweihung auch bei den zukünftigen Hausgästen Nachhalt finden, sodass die Alpenvereinsgemeinschaft in Innervillgraten eine gerne gesehener Partner bleibt. 

 

 

   

 

                                                                                                       

                                                      Südtiroler Alpenverein AVS 

 

 

 

Informationen:

   

Hauswart (zwecks Schlüsselannahme und -abgabe)Adresse Alois Mayr, Bildhauer, Leiter der örtlichen BergrettungE-Mail bildhauerei.mayr@utanet.atTel. (Handy) 0043 650 9932001Tel. /Fax. 0043 4843 5500IBeschreibungLage Das Bergheim befindet sich in Innervillgraten auf 1.400m.
Mit seinem bäuerlichen und ländlichen Charakter zählt die Ortschaft Innervillgraten zu den schönsten Bergdörfern Tirols. Das Haus ist nach dem Brunecker Extrembergsteiger Friedl Mutschlechner benannt, der 1991 am Manaslu tödlich verunglückt ist. Ursprünglich als Bauernhof gebaut, wurde das Haus im Jahre 2000 durch den AVS angekauft und für seine Zweckbestimmung als Selbst-versorgerheim umstrukturiert. Das Haus befindet sich in einem Wohngebiet. Erreichbar Das Bergheim ist mit dem PKW sowie mit dem Linienbus (Linie Sillian - Innervillgraten, Haltestelle bei Tischlerei Lanser, kurz vor dem Dorfzentrum) erreichbar. Bei Tischlerei Lanser zweigt links die Straße ab, führt über den Villgraten Bach, gleich anschließend wiederum links und bei den ersten Häusern rechts in die Hauszufahrt. Parkplatz PKW's sind am hauseigenen Parkplatz abzustellen. Entlang der Zufahrt darf nicht geparkt werden.Bewohnbarkeit Das Bergheim kann gleichzeitig durch zwei Gruppen oder als ganzes Haus durch eine einzige Gruppe gemietet werden.

Gruppenlager:
Für eine Gruppe bis max. 22 Personen steht im Erdgeschoss ein großer Aufenthaltraum mit eigener Küche zur Verfügung, im Dachgeschoss befinden sich die entsprechenden Lagerplätze.

Zimmerlager:
Im 1. Stock befinden sich für eine Kleingruppe bzw. Familien für max. 14 Personen Küche, Aufenthaltsraum und die Zim-mer mit Etagenbetten.
Das Bergheim ist wintertauglich und wird durch Fernwärmeanschluss mit Warmwasser versorgt.Küchen Die Küchen sind komplett ausgerüstet (Töpfe, Geschirr, Besteck, usw.). Gekocht werden kann jeweils mit Elektroherd, die große Küche verfügt noch über einen Holzherd . Ein Kühlschrank steht zur Verfügung.
Bei Miete des gesamten Hauses ist die kleine Küche mit dem kleinen Aufenthaltsraum nicht zugänglich.Schlafräume Die Brandschutzbestimmungen erlauben im Gruppenlager eine maximale Belegung von 22 Personen. Matratzen, Decken und Polster sind vorhanden. Der Hüttenschlafsack ist Pflicht und muss selbst mitgebracht werden (evtl. auch beim Hauswart käuflich zu beziehen).Aufenthaltsräume Die Aufenthaltsräume verfügen über ausreichend Sitzplätze.Sanitäre Anlagen Das Haus verfügt in allen drei Etagen über getrennte WC's mit jeweils einer Duschmöglichkeit.Keller Der Keller ist über die ostseitige Eingangstüre erreichbar. Dort befindet sich ein großer Heizraum, der auch als Trockenraum dient, sowie ausreichend Platz für Materialdepot.Terrasse

Große Terrasse an der Südseite mit Tischen und Bänken.

Spielwiese

Bei Benützung der gemähten und gekennzeichnete hauseigenen Wiese muss Rücksicht auf die angrenzenden Wiesen genommen werden!

Strom Die Hütte ist an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Beim Verlassen der Hütte müssen die Hauptschalter im Keller ausgeschaltet werden.Kompost / Müll Im Haus stehen für die Mülltrennung geeignete Behälter zur Verfügung. Die Abgabe ist im nahen Recyclinghof möglich (Absprache mit dem Hauswart). Ein Kompost-Behälter steht vor dem Hause.Feuerlöscher Sollte ein Feuerlöscher benützt werden, muss dies umgehend dem Hauswart gemeldet werden.Feuerstelle

Es werden keine Lagerfeuer geduldet. Im nahen Kinderspielplatz (Wald) sind Feuerstätten vorgesehen.

Rauchverbot Im gesamten Haus herrscht striktes Rauchverbot.Ruhegebot

Ab 22.00 Uhr muss außerhalb des Hauses aus Rücksicht auf die Nachbarn Ruhe herrschen! Musizieren ist nur im Hausinneren oder am Dorfpavillon gestattet.

OrganisatorischesAnmeldung Um die Reservierung zu erleichtern findet Ihr hier ein Formular zum Download (pdf-File 35 KB)Preise Die Preisliste findet Ihr hier zum Download (pdf-File )Schlüssel Zur Schlüsselübergabe ist eine vorherige Kontaktaufnahme mit dem Hauswart notwendig. Die Schlüsselabgabe erfolgt wiederum an den Hauswart.An- und Abreise Grundsätzlich ist bei fortlaufender Belegung das Haus am Samstag bis spätestens um 10.00 Uhr zu verlassen, die Ankunft bzw. Übergabe des Hauses erfolgt nach 16.00 Uhr. Ausnahmen von dieser Regel sind mit dem Hauswart, bzw. zwischen den Gruppen zu vereinbaren. Die frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem Hauswart ist im Winter auch hinsichtlich der Vorwärmung notwendig.Meldepflicht Im Bergheim liegt das Melderegister auf. Sämtliche Hausbesucher sind dort namentlich und für den Zeitraum ihres Aufenthaltes zu erfassen. Das Melderegister bildet die Grundlage für die Berechnung der Tou-rismusabgabe die im Mietpreis bereits integriert ist. Die Kontrolle der Eintragung obliegt dem Hauswart und Vertretern des AVS.Sauberkeit Das Führungskonzept dieses Haus sieht nur eine Wartung vor, weshalb die Grundreinigung des Hauses vor Abreise durch den Mieter erfolgen muss.Zelten Zelten auf dem umliegenden Grundstück ist nicht erlaubt.Schneeräumung Für die Schneeräumung besteht mit der Gemeinde Innervillgraten eine Konvention. Trotzdem ist es nicht verboten selbst zur Schneeschaufel zu greifen!Einkaufen In Innervillgraten: Lebensmittel Despar oder Drogerie Schlecker, ansonsten in Sillian (Entfernung = ca. 10 km).Wanderungen, Skitouren, Klettern und sonstigesWanderungen Die Villgratner Berge bzw. Defregger Alpen sind ein wunderschönes Gebiet für Wanderungen und Bergtouren. Skitouren Villgraten ist ein wahres Skitouren-Eldorado. Zahlreiche Möglichkeiten in Innervillgraten und im Winkeltal (nördlich ab Außervillgraten).Klettern Klettermöglichkeiten gibt es leider keine. Ein Fahrt in die nahen Sextner Dolomiten oder in die Lienzer Dolomiten muss hierfür in Kauf genommen werden.
Nächste Kletterhalle ist die Sportarena Sexten als eine der höchsten Italiens, Tel. 0474 71 00 96, www.dolomitarena.itSonstiges Rodelbahn (2,3 km) direkt in Hausnähe
Nacht-Rodelbahn (1,5 km) in Kalkstein
Übungslift für Anfänger direkt im Dorf
Skibus zum nahen Skizentrum Hochpustertal "Thurnthaler"
Forst- und Almwege laden zum Bergradfahren ein
Hallenschwimmbad Sillian, Tel. 04842-6321 oder 04842-6444
Kinderspielplatz im Waldbereich unweit des Hauses
... und eine ganze Menge Natur!
Alpinschule Alpin-Aktiv-Hochpustertal, Hannes Grüner, staatl. gepr. Berg- und Skiführer
www.sillian.com/bergschule; bergschule@sillian.comTourismusverein Für touristische und alpine Informationen:
Tel. 0043 4843 5194 - Fax 0043 4843 5317-10
Tel. 0043 664 4133596 (Handy - Oswald Fürhapter)
Homepage: www.innervillgraten.info
E-mail: tvb.innervillgraten@utanet.at
Mo-Fr von 8.00-12.00 Uhr und von 14.00-18.00 Uhr
In der Hauptsaison auch Sa von 9.00-12.00 UhrLiteratur Wanderkarte Ferienregion Hochpustertal, 1:25.000
freytag&berndt, WKS3 Pustertal-Bruneck, 1:50.000
Skitourenführer Villgratental (im Tourismusverein, 2,20 )Notruf Bei Unfällen können alle Rettungsorganisationen unter der Notrufnummer 140 verständigt werden.
Euro-Notruf 112
Rotes Kreuz 144
Gendarmerie 133
Feuerwehr 122
Bergrettung 140
Ärztefunkzentrale 141
Krankenhaus Innichen: Tel 0474 913131
Das nächste öffentliche Telefon befindet sich im Dorf, ca. 400m.
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: