Logo Symbol Alpenvereins-Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Alpenvereins-Shop
Mitglied werden
zur Anmeldung
Shop-Banner

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Alpenvereins-Betriebe GmbH
FN 44941s LG Innsbruck UID-Nr.: ATU31760001
6020 Innsbruck, Olympiastraße 37

Tel: +43/512/59547-18
Fax: +43/512/59547-50
e-mail: shop@alpenverein.at

Bankverbindung: Tiroler Sparkasse Bankaktiengesellschaft
IBAN: AT942050300000050153 / BIC: SPIHAT22XXX

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB) gelten in der am Tag der Bestellung gültigen Fassung für sämtliche Verträge, die vom Österreichischen Alpenverein und von der Alpenverein Betriebs-GmbH sowie deren Erfüllungsgehilfen, in der Folge kurz als „Österreichischer Alpenverein“ bezeichnet, als Verkäufer von Waren und Dienstleistungen (in jeder Form) und dem Besteller abgeschlossen werden. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Mit der Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen AGB einverstanden und an sie gebunden.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften (insbesondere den Bestimmungen des KSchG) ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB unverändert in Kraft.

(3) Die AGB in der vorliegenden Fassung sind auch Grundlage für alle künftigen Kaufverträge zw. den Geschäftspartnern.

§ 2 Vertragsschluss

Aufträge müssen schriftlich erteilt werden. Mündliche Vereinbarungen, die nicht schriftlich bestätigt werden, binden den Österreichischen Alpenverein nicht. Der Österreichische Alpenverein behält sich das Recht vor, das jeweilige Leistungsangebot inhaltlich jederzeit zu verändern. Alle Angebote (in Prospekten, Katalogen, Preislisten, Websites usw.) sind freibleibend und als Einladung an den Kunden zu verstehen, selbst ein Angebot zu legen. Der Vertrag kommt durch Annahme der Bestellung durch den Österreichischen Alpenverein zustande, und zwar entweder durch Absendung einer Auftragsbestätigung mittels Post, Telefax oder E-Mail innerhalb von 14 Tagen oder unmittelbar durch Absendung der bestellten Ware.

§ 3 Vertragssprache

Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundendienst und Beschwerde-erledigung werden durchgängig in deutscher Sprache abgewickelt.

§ 4 Kaufpreis

(1) Grundsätzlich gilt jener Kaufpreis für die bestellten Waren als vereinbart, wie er sich aus den aktuellen Prospekten, Katalogen, Preislisten, Websites usw. ergibt. Die auf der Website angeführten Preise sind die allgemeinen Verkaufspreise. Die Preise sind ab dem Tag der Veröffentlichung bis aus Widerruf gültig. Durch Veröffentlichung neuer Preise verlieren alle vorangegangenen Angebote ihre Gültigkeit.

(2) Die ermäßigten Preise gelten für Mitglieder des Österreichischen Alpenvereins, die zum Zeitpunkt der Bestellung den Mitgliedsbeitrag bezahlt haben.

(3) Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich sämtliche Preisangaben als Tagesbruttopreise "ab Werk" einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer exklusive aller mit dem Versand entstehenden Spesen.

(4) Sollten im Zuge des Versandes Export- oder Importabgaben fällig werden, gehen diese zu Lasten des Bestellers. Die Preise für die angebotenen Lieferungen und Leistungen enthalten keine Kosten, die von Dritten verrechnet werden. Die Versandkosten trägt der Besteller.

§ 5 Zahlungsbedingungen

(1) Rechnungsbeträge sind, sofern nicht anders vereinbart, 14 Tage ab Rechnungsdatum abzugs- und spesenfrei fällig.

(2) Ab einem Bestellwert inkl. Versandkosten von mehr als EUR 200,00 und von Bestellern, die nicht Mitglieder des Österreichischen Alpenvereins sind, ist der Rechnungsbetrag vor dem Versand der Ware zu bezahlen.

(3) Bei Zahlungsverzug werden fixe Mahngebühren nach Mahnstufen verrechnet. Ist der Kunde Unternehmer werden Verzugszinsen gemäß § 1333 Abs. 2 ABGB verrechnet. Der Kunde ist bei Zahlungsverzug verpflichtet, sämtliche durch diesen Zahlungsverzug entstehenden und zur Rechtsverfolgung notwendigen Mahn- und Inkassospesen zu ersetzen. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens wird ausdrücklich vorbehalten.

§ 6 Lieferbedingungen

(1) Die Lieferung von Waren erfolgt im Normalfall innerhalb von 5 Werktagen ab der Bestellung des Kunden, aber jedenfalls innerhalb von 30 Tagen ab Bestelldatum. Sollte der Österreichische Alpenverein oder ein für ihn handelndes Unternehmen – etwa aufgrund der Nichtverfügbarkeit der Ware – eine Bestellung nicht annehmen können, wird dies dem Kunden unverzüglich mitgeteilt. Der Österreichische Alpenverein behält sich das Recht vor, Teillieferungen vorzunehmen.

(2) Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten. Der Österreichische Alpenverein haftet nicht für am Transportweg entstandene Schäden.

§ 7 Gewährleistung und Schadenersatz

(1) Gegenüber Kunden, die Verbraucher im Sinne des KSchG sind, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen (24 Monate ab Erhalt der Ware). Auftretende Mängel sind möglichst bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden bekannt zu geben.

(2) Im Falle eines berechtigterweise beanstandeten Mangels kann der Österreichische Alpenverein den Mangel wahlweise durch Ersatzlieferung oder auch durch Lieferung einzelner Ersatz-Teile bzw. (im Falle von Publikationen) Austauschseiten beheben. Das Recht auf Wandlung oder Preisminderung kann vom Kunden nur verlangt werden, wenn eine Verbesserung nicht oder nicht innerhalb einer angemessenen Frist möglich ist. Im Falle eines geringfügigen Mangels ist das Recht auf Wandlung ausgeschlossen.

(3) Für die formelle oder inhaltliche Richtigkeit der Angaben im Kaufgegenstand kann eine Haftung keinesfalls übernommen werden.

(4) Der Österreichische Alpenverein haftet nur für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, mit Ausnahme von Schäden an Personen. Der Ersatz von Mangelfolgeschäden sowie reiner Vermögensschäden ist gegenüber Unternehmen ausgeschlossen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zum Eingang des gesamten Kaufpreises im Eigentum des Österreichischen Alpenvereins.

§ 9 Widerrufs- und Rücktrittsrecht im Fernabsatz

(1) Kunden, die Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, können 14 Tage ab Warenübernahme ohne Angabe von Gründen vom Kauf zurücktreten, sofern das zugrunde liegende Rechtsgeschäft im Fernabsatz, dh unter Verwendung von Telefon, Telefax, E-Mail, Internet oä zu Stande gekommen ist.
Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:

Alpenvereins-Betriebe GmbH
Olympiastraße 37
A-6020 Innsbruck

(2) Im Falle des Rücktritts findet eine Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Kunden erhaltenen Waren statt. Bedingung hierfür ist, dass sich die Ware in einem ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand befindet. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden.

(3) Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren (die nicht auf die bloße Prüfung der Ware, wie dies auch im Ladengeschäft möglich gewesen wäre) beeinträchtigt oder beschädigt sind, wird ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör (etwa Handbücher, Treiber CDs, Software, etc...) fehlt.

(4) Ein Rücktrittsrecht besteht nicht bei:
- Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs, Videokassetten, DVDs,...), Software oder anderen Waren, die vom Besteller entsiegelt worden sind sowie bei Karten,
- bei Leistungen, die online übermittelt worden sind,
- bei Publikationen (im Versand oder per Download),
- bei Waren oder Dienstleistungen, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Bestellers zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind,
- Sicherheitsartikel aus dem Bereich Bergsport (Lawinen-Airbag, LVS-Geräte, Bohrhaken uä)

(5) Für Infos, Datenauskünfte und Beschwerden shop@alpenverein.at

§ 10 Datenschutz

(1) Die Mitarbeiter des Österreichischen Alpenverein unterliegen den Geheimhalteverpflichtungen des Datenschutzgesetzes.

(2) Der Kunde anerkennt, dass die Verwendung der im Vertrag angeführten Daten über den Kunden für Zwecke der Buchhaltung und der Kundenevidenz gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs verwendet. Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass dies für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich ist.
Auch die Vertragspartner des Österreichischen Alpenvereins sind über diese Datenschutzbestimmungen instruiert und entsprechend verpflichtet.

(3) Der Kunde ist einverstanden, über weitere Leistungen und Produkte des Österreichischen Alpenvereins, wie Veranstaltungen, oder Publikationen usw., auch per E-Mail informiert zu werden. Diese Zustimmung kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden (§ 28 DSG 2000).

§ 11 Website

Die Informationen auf dieser Website sind vom Österreichischen Alpenverein mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch wird keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen. Jegliche Haftung für allfällige Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots dieser Website wird ausdrücklich ausgeschlossen. Von Inhalten anderer mit Link verbundenen Websiten distanziert sich der Österreichische Alpenverein ausdrücklich und hält fest, dass er sich deren Inhalt nicht zu eigen gemacht hat.

§ 12 Gerichtsstand und anwendbares Recht

(1) Alle Verträge unterliegen ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

(2) Für Streitigkeiten ist ausschließlich das am Sitz des Österreichischen Alpenvereins sachlich zuständige Gericht zuständig. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG ist, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, bzw. der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt. Kommen hiebei mehrere Möglichkeiten in Betracht, gilt der dem Gerichtsstand Innsbruck am nächsten gelegene als vereinbart.

(3) Gerichtsstand und Erfüllungsort des Vertrages ist der Sitz des Österreichischen Alpenvereins (Innsbruck).


Stand Juli 2014