Logo Sektion Schwanenstadt

Das Jahr 2016. (Alpenverein Schwanenstadt.)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /schwanenstadt_wAssets/mixed/bilder/av_sonstiges/av_150_vert.jpg

Chronik von Gerhard Greifeneder.

Das Jahr 2016.


Zum sechsten Mal war das Veranstaltungszentrum 4+ in Oberndorf bei Schwanenstadt der offizielle Rahmen für die Jahreshauptversammlung der ÖAV-Sektion Schwanenstadt. Rund einhundert Alpenvereinsmitglieder folgten dankenswerterweise der Einladung des Vorstandes zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. In ihren Berichten zeigten die Referatsleiter und der Vorsitzende, dass im Jahr 2016 wieder zahlreiche Aktivitäten initiiert und realisiert wurden. Als Ehrengäste konnten Dr. Thomas Poltura, Landesverbandsvorsitzender Oberösterreich des Österreichischen Alpenvereins, Rupert Imlinger (Bürgermeister der Gemeinde Oberndorf), Dieter Grafinger (Gemeindevorstand der Gemeinde Desselbrunn), Josef Huber (Vizebürgermeister der Gemeinde Redlham), Kurt und Erich Lindschinger (ÖAV Sektion Lambach), Horst Seyr (ÖAV Sektion Laakirchen), Dipl.-Ing. Peter Hochleitner (ÖAV Sektion Vöcklabruck) und Hans Gebhart (Naturfreunde Schwanenstadt) auf das Herzlichste begrüßt werden. 

Das Jahr 2016 war ein Wahljahr. Sämtliche Positionen im Vorstand mussten neu gewählt werden, nachdem die vierjährige Amtsperiode bei allen betreffenden Personen abgelaufen war. Gerhard Greifeneder als 1. Vorsitzender, Ralf Kittl als 3. Vorsitzender, Josef Rauchenbichler als Alpinreferent, Albert Eder als Finanzreferent, Mag. Christine Hadinger als Schriftführerin und Elke Braun als Naturschutzreferentin stellten sich für eine Neuwahl zur Verfügung und wurden einstimmig wiedergewählt. Als 2. Vorsitzende löste Petra Schiller die bisherige Obmann-Stellvertreterin Elke Braun ab. Vielen Dank an alle neu- bzw. wiedergewählten Personen, die sich damit für ein arbeitsreiches Ehrenamt engagieren! 

Nach ein paar Jahren Pause ohne größere Bautätigkeit wurde im Jahr 2016 ein größerer Betrag in das Alpenvereinshaus in Staig investiert. Der bisherige Gastgarten (Pflaster, Rundtisch) wurde entfernt und stattdessen ein Vordach (Glas-/Holzkonstruktion) errichtet. Bevor mit den Arbeiten begonnen werden konnte, mussten umfangreiche Genehmigungsverfahren bewältigt werden, bei denen insbesondere Franz Haas’s Fachkompetenz unentbehrlich war. Ein ehrliches Dankeschön gebührt auch jenen, die aktiv an der Baustelle mitgearbeitet haben (Gust Mairhofer, Helmut Hadinger, Alois Eberl, um nur ein paar zu nennen). 

Einige Veranstaltungen beim Alpenverein haben bereits längere Jahre Tradition. Dazu zählen beispielsweise das Faschingsgschnas, das Sommerfest auf der Wiese vor dem Alpenvereinshaus, das bodenständige Oktoberfest, der „Rehschmaus“ im Spätherbst sowie die stimmungsvolle Weihnachtsfeier im bzw. um das AV-Haus, dieses Mal mit musikalischer Begleitung und weihnachtlichen Gedichten (Leitung: Ernst Kronlachner). 

Der Brennerriesensteig und die Wege am Höllengebirgsplateau gehören zum Aufgabengebiet der ÖAV-Sektion Schwanenstadt. Unser Wegwart Anton Hellwagner und sein schlagkräftiges Team waren auch 2016 gefordert die Wege und Steige so instandzuhalten, dass auch weniger versierte Bergsteiger möglichst gefahrlos dem Höllengebirge einen Besuch abstatten können. Mehrere Arbeitseinsätze und häufige Begehungen durch den Wegwart waren erforderlich. 

2016 lud der Hauptverband des Österreichischen Alpenvereins zur Jahreshauptversammlung nach Eisenstadt ins Burgenland ein. Vier Personen von der ÖAV-Sektion Schwanenstadt war dabei. Wie gehabt, besprachen am Freitag Abend die oberösterreichischen Sektionen in einem Hotel die aktuellen Themen aus unserem Bundesland. Am Samstag war dann die eigentliche JHV, die nach 14 Uhr nach vielen interessanten Referaten zu Ende ging. Am Abend wurde es dann gesellig, bevor am Sonntag die Heimreise angetreten werden konnte. 

Auch im Jahr 2016 veranstaltete die ÖAV-Sektion Schwanenstadt mehrere Klettermeisterschaften für Kinder und Jugendliche, in denen der Kletternachwuchs sein Können zeigen konnte. Einige Tagesausfahrten zu lokalen Sportklettergebieten rundeten den normalen Kletterbetrieb im AV-Haus ab. Auch mehrtägige Sportkletterausfahrten nach Saalfelden oder in den sonnigen Süden sowie die Teilnahme am Boulder-Jam in Vöcklabruck mit 12 (!) Teilnehmern waren unter den Highlights des Jahres. 

Zwei mehrtägige Ausbildungskurse standen 2016 als Fortbildungsangebot den Vereinsmitgliedern offen: Der mittlerweile schon 21. (!) Schitourenkurs im Jänner auf der Edelrautehütte und der Schihochtourenkurs in den Stubaier Alpen im April. Daneben gab es auch noch einen eintägigen Mountainbike-Fahrtechnikkurs am Gmundnerberg. 

Bergsteigerisch verlief das Jahr 2016 absolut erfreulich und Gott-sei-Dank unfallfrei: Verschiedene Schitouren auf Gipfel wie Hoher Zinken, Wilde, Stubwieswipfel, Mayrwipfl, Gamskarkogel, Birnhorn, Loferer Schihörndl, Bleikogel, Hochalmspitze und viele mehr. Die Höhepunkte schitourenmäßig waren aber die Durchquerung der Stubaier Alpen (verbunden mit seiltechnischen Übungen) und die Schitourenreise an den Van-See in der Osttürkei. Natürlich zeigten auch die Schneeschuhwanderer was sie können und bestiegen den Hohen Zinken, das Ochsenwaldköpfl, den Mayrwipfl, das Spitzeck oder das Kühfeld. Das Highlight war jedoch der dreitägige Aufenthalt in den Türnitzer Alpen in Niederösterreich. Beim klassischen Bergwandern und Bergsteigen stand 2016 die Kronberg-Gahberg-Überschreitung, die Frauenkopf-Schober-Überquerung, das Osterhorn, der Schneibstein, die Überschreitung des Toten Gebirges, die Bergtage im Rofan, der Karnische Höhenweg („via della pace“), die Planspitze, der Bodenberg, der Grimming oder der Hirschangerkopf auf dem Programm. Das Thema Hochtouren wurde mit einem mehrtägigen Aufenthalt auf der Sudetendeutschen Hütte abgedeckt. Mit mehreren Mountainbike- und Radtouren (Hansbergland-MTB-Tour, Hochmuth-MTB-Runde, 3-Seen-Radrunde, Bad Schallerbach-Radrunde, Machland-Radtour usw.) war das sportliche Angebot der ÖAV-Sektion auch 2016 komplett. Bei den Radsportfreunden waren die Highlights des Jahres die „Dachstein-Runde“ für Bergrad-Liebhaber, die Radwoche in Andalusien im spanischen Frühling und die Umrundung des Plattensees in Ungarn. 

Ende Juli/Anfang August 2016 organisierte unser Tourenführer Ralf Kittl eine Bergwoche im Tannheimertal in Tirol. Eine 23köpfige Gruppe aller Altersklassen folgte seiner Einladung und verbrachte eine wunderbare Woche im angeblich „schönsten“, aber auf jeden Fall nördlichsten, Tal Tirols. 

Im September unternahm unser Tourenführer Michael Reitmair mit einigen der in Schwanenstadt untergebrachten Asylwerber eine Bergtour auf den Traunstein (1.691 m). Eine mehr als beachtliche Leistung für Leute, die im Grunde keine Bergerfahrung mitgebracht haben! 

Was die Fortbildung der Tourenführer anbelangt, konnte der positive Trend aus dem Vorjahr fortgesetzt werden. Wieder waren es elf Tourenführer, die alpenvereinsinterne Fortbildungskurse belegten. Insgesamt vierzig Fortbildungstage für das Alpinteam des Alpenverein Schwanenstadt. So konnte beispielsweise Paul Thalhammer die Prüfung zum „Instruktor Schitouren“ erfolgreich absolvieren und – besonders erfreulich – Burgi Reisner hat die Ausbildung zur „Jugendleiterin“ mit mehreren Kursmodulen  mit Bravour gemeistert.

Der Alpenverein Schwanenstadt beteiligte sich auch am sogenannten „Teambuilding“-Seminar der Stadtgemeinde Schwanenstadt, das an mehreren Standpunkten stattfand. 

Der Alpenvereinsbus erwies sich auch im Jahr 2016 als unverzichtbar für Vereinsausfahrten. Da er mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist und mit einer gewissen Regelmäßigkeit Defekte hat, wird über kurz oder lang an die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs gedacht werden müssen. 

Für zusätzliche Einnahmen sorgte die mobile Kinderkletterwand, die wieder mehrfach verliehen wurde..

Leider hatte der Verein im Jahr 2016 einen Mitgliederschwund von 25 Personen zu verzeichnen. Der Mitgliederstand reduzierte sich von 1.160 auf 1.135 Personen (- 2,1 %).

Vereinsaktivitäten


29. April 2016. … 17. Jahreshauptversammlung im Veranstaltungszentrum Oberndorf bei Schwanenstadt

Zum wiederholten Male war das Veranstaltungszentrum 4+ in Oberndorf bei Schwanenstadt der Veranstaltungsort der Jahreshauptversammlung. Einige Ehrengäste, darunter der ÖAV-Landesverbandsvorsitzende für Oberösterreich
Dr. Thomas Poltura, waren unter den Gästen. Er führte auch die Neuwahl des gesamten Vorstandes durch, der damit für weitere vier Jahre „in Amt und Würden“ dem Alpenverein Schwanenstadt vorstehen wird.

3. Juli 2016 … Sommerfest des Alpenverein Schwanenstadt

Wieder ein Sommerfest und wieder Schönwetter – wenngleich nicht so heiß wie in den Vorjahren und gerade deshalb besonders gemütlich! Beim Sommerfest kommt jeder auf seine Kosten. Jung und Alt gemeinsam und entspannt auf der Wiese vor dem AV-Haus. Dazu gemütlich essen und trinken, die „Flying Fox“, die Slackline und Ballspiele für den Nachwuchs. Ein schöner gemeinsamer Tag für sämtliche Altersklassen.

6. Oktober 2016 … 7. Oktoberfest des Alpenverein Schwanenstadt

Kaum zu glauben, aber seit die Idee im Alpenvereinshaus „geboren“ wurde, sind bereits neun Jahre vergangen. Wieder wurde es ein sehr unterhaltsamer, zünftiger Abend mit Münchner Weißwürsten, Weißbier und Brez’n. O’zapft is!

10. November 2016 … Rehschmaus

Eine Rehsuppe, wie sie besser kaum hätte sein können und die dieses Mal nicht im Wirtshaus, wie zuletzt, sondern im Alpenvereinshaus von den zahlreichen Gästen verspeist wurde. Ein kulinarischer Hochgenuss!

22. Dezember 2016 … Weihnachtsfeier des Alpenverein Schwanenstadt

Natürlich gehörte der letzte Donnerstag vor dem Weihnachtsfest im Jahr 2016 wieder der Alpenvereins-Weihnachtsfeier mit besinnlichen Gedichten und Geschichten, Musik, Glühwein, Keksen usw.

31. Dezember 2016 … Silvesterfeier auf der Austriahütte

Den Jahreswechsel auf einer Berghütte zu verbringen ist immer etwas Besonderes. So wie im Vorjahr war die Austriahütte auf der Südseite des Dachsteinmassivs das Quartier für die Silvesterfeier. Die 10 Teilnehmer freuten sich über das wunderbare Wetter und bestiegen den Hausberg, den Brandriedel, gleich mehrfach:

Die Jubilare der Sektion


60 Jahre Mitgliedschaft:

Maximilian Braun

50 Jahre Mitgliedschaft:

Elisabeth Obermayr
Josef Obermayr

40 Jahre Mitgliedschaft:

Helga Baumgartinger
Helga Gebhart
Liesbeth Hofstätter-Beer

25 Jahre Mitgliedschaft:

Eva Habicher
Markus Habicher
Annemarie Sturmair
Josef Sturmair
Alois Wiesmüller
Siegfried Aichhorn

Gerhard Greifeneder

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung