Logo Sektion Schwanenstadt

Das Jahr 2008. (ÖAV-Sektion Schwanenstadt.)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /schwanenstadt_wAssets/mixed/av_sektion_schwanenstadt/oeav_chronik/bilder/chronik_avs_gerhard.jpg
Chronik.

Das Jahr 2008.

Gust Mairhofer, der unzweifelhaft erfolgreichste Obmann, den der Alpenverein Schwanenstadt jemals hatte, gab bei der Jahreshauptversammlung im Mai seinen Rückzug als 1. Vorsitzender des Vereins bekannt. In den rund 15 Jahren seiner Obmannschaft wurde aus einer kleinen Gruppe von Bergsteigern nicht nur der führende Alpinverein Schwanenstadts, sondern sogar der mitgliederstärkste Verein der gesamten Region. Ein Vereinshaus wurde gebaut, ein Vereinsbus wurde angeschafft, aus der OeAV-Ortsgruppe wurde eine selbständige OeAV-Sektion und vieles mehr gehörten zu den Dingen, die Gust Mairhofer als Obmann federführend auf der Habenseite verbuchen konnte. Da sich noch einige weitere Personen aus der Führungsebene zurückzogen, wie z.B. der Kassier Mag. Manfred Wimmer, musste die komplette Vorstandsriege neu zusammengestellt werden. Als neuer Obmann wurde Gerhard Greifeneder, als seine Stellvertreterin Elke Braun, als neuer Kassier Ing. Albert Eder, als neue Schriftführerin Mag. Christine Hadinger und als neue Jugendreferentin Birgit Meitzenitsch gewählt. Auch einige Beiräte wurden neu besetzt. Gust Mairhofer blieb dem Verein aber auch weiterhin treu und übernahm die Geschäftsstellenleitung sowie die Funktion des Hauswartes.

 

Bei der Jahreshauptversammlung konnten außerdem zwei Damen zu 40 bzw. 50 Jahren Mitgliedschaft gratuliert und 26 neue Mitglieder beim Alpenverein Schwanenstadt begrüßt werden.

 

Einen Monat davor beteiligte sich der Verein an der Aktion Fit und Vital der Stadtgemeinde Schwanenstadt im Rahmen der Aktivitäten rund um Gesunde Gemeinde.

 

Neben den üblichen Sportkletteraktivitäten waren das verlängerte Kletterwochenende am Gardasee und die Fahrt zur Schneckenplatte am Adlerhorst erwähnenswert. Außerdem kletterten die Kinder und Jugendlichen der OeAV-Sektion Schwanenstadt in drei vereinsinternen Wettbewerben um die Wette, wurde zu den Ödseen im Grünauer Hetzautal gewandert sowie eine Woche im AV-Jugendheim in Obernberg am Brenner verbracht.

 

Der Beitrag des Naturschutzreferates im heurigen Jahr war die Besichtigung einer Rotwildfütterung in Hintersee (im Anschluss an eine kleine Schitour) und die Überschreitung des Schrott-Kammes am autofreien Tag.

 

Der Alpinreferent Josef Rauchenbichler und der neue Obmann Gerhard Greifeneder absolvierten mit gutem Erfolg die Ausbildung zum staatlich geprüften Instruktor Schitouren.

 

Bergsteigerisch begann das Jahr, wie üblich, mit dem Schitourenkurs, der dieses Mal in Oppenberg in der Steiermark stattfand. Weiter ging es mit einer Vielzahl an Schneeschuhwanderungen, beispielsweise auf das Hochmühleck oder den Scheibenreithnerstein, mit verschiedensten Schitouren, wie jene auf den Bruderkogel oder den Festkogel, die wunderbare Venter Runde, ein Schihochtourenklassiker im Ötztal, die traditionelle Pfingstwanderung mit kleiner Bergmesse auf der Ebenforstalm, die stets hervorragend gut besuchten Pensionistenrad- und wandertouren (z.B. auf den Pendling und ins Karwendel), die Sandling-Mountainbikerunde, der Pidinger Klettersteig auf den Hochstaufen, die Berg- bzw. Alpinklettertouren auf die Schärtenspitze und den Fäustling, die Tourenbegleitertour auf die Rotgüldenseehütte mit Besteigung des Großen Hafner, die anspruchsvolle Hochtour auf den mächtigen Olperer und natürlich die großartige Sommerbergwoche im Nenzinger Himmel im Rätikon, bei der u.a. auch die Schesaplana erstiegen werden konnte.

 

Zum ersten Mal wurde auch eine richtige Höhlenbefahrung in die Raucherkarhöhle unter Anleitung von Robert Wurzinger, seines Zeichens hobbymäßiger Höhlenforscher, ausgeschrieben und auch durchgeführt. Ende November veranstaltete der Alpinreferent noch einen zweitägigen Ausbildungskurs Orientierung mit Karte und Kompass auf der Postalm.

 

Zu Ehren von Hans Parzmair, jahrelanger und leider viel zu früh verstorbener Tourenbegleiter der Alpenvereinssektion Schwanenstadt, wurde bei herrlichem Wetter auf der Bleckwand im Salzkammergut eine Bergmesse veranstaltet, zu der nicht weniger als 50 Freunde und Bekannte kamen.

Vereinsaktivitäten.

5. April 2008 Fit und Vital


Eine Veranstaltung der Stadtgemeinde Schwanenstadt im Rahmen der Gesunden Gemeinde, an der sich der Alpenverein mit einem kleinen Stand beteiligte.

9. Mai 2008 Jahreshauptversammlung


Die alle Jahre abzuhaltende Generalversammlung fand, so wie in den Jahren zuvor, im Gasthaus Schmankerl statt. Anschließend wurden die Anwesenden zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Bei der JHV wurde fast der komplette Vorstand des Vereins neu gewählt, nachdem der bisherige Obmann Gust Mairhofer, der bisherige Kassier Mag. Manfred Wimmer und einige weitere Personen ihren Rücktritt bekanntgaben. Damit war die 15jährige erfolgreiche Obmannschaft Gust Mairhofers zu Ende und ein neues Team (siehe obenstehend) war aufgefordert in die großen Fußstapfen der Vorgänger zu steigen. Die Wahl fiel bei allen Personen einstimmig aus und eine neue Ära konnte beginnen.

26. Juni 2008 Sonnwendfeuer


Kurz vor der Sommersonnenwende veranstaltete die OeAV-Sektion Schwanenstadt ein traditionelles Sonnwendfeuer mit anschließender kleiner Feier im AV-Haus.

28. Juni 2008 Stadtfest Schwanenstadt


Genau wie die Jahre zuvor beteiligte sich die Alpenvereinssektion Schwanenstadt am örtlichen Stadtfest mit der mobilen Kinderkletterwand.

18. Dezember 2008 Weihnachtsfeier


Ein paar Tage vor dem Weihnachtsfest fand auch heuer wieder eine nette, sehr stimmungsvolle Weihnachtsfeier im AV-Haus statt.

31. Dezember 2008 Silvesterfeier


Das Wiesberghaus wurde heuer für die Feier zum Jahreswechsel ausgewählt. 12 Personen beteiligten sich daran. Nette Wirtsleute, gute Verpflegung und jede Menge Spaß: Was willst du mehr?

 

Die Jubilare der Sektion


40 Jahre Mitgliedschaft: Rosa Gamper

50 Jahre Mitgliedschaft: Rosemarie Obermayer.

Gerhard Greifeneder

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung