Logo Sektion St. Pölten

Arbeitsgruppe Umwelt und Nachhaltigkeit (Umwelt und Nachhaltigkeit)

Arbeitsgruppe Umwelt und Nachhaltigkeit

Öffentlich unterwegszoom

Wir freuen uns, dass wir die Arbeitsgruppe Umwelt und Nachhaltigkeit des Alpenvereins St. Pölten vorstellen können. Wir haben die Arbeitsgruppe am 5. August 2020 gegründet, damit wir auch beim Alpenverein einen noch größeren Beitrag zu Klima- und Umweltschutz leisten können. Wir bauen dabei auf vielen Aktionen und Maßnahmen auf, die seit Bestehen des Alpenvereins St. Pölten bestehen. Dazu zählen besonders die Umweltgütesiegel unserer Hütten Otto Kandler-Haus am Hohenstein und der St. Pöltner-Hütte am Felbertauern. Außerdem können wir bereits bisher einen Anteil von 25% Touren mit Öffi-Anreise verzeichnen.

Wir haben im Tourenprogramm auch eine Kennzeichnung für umweltfreundliche Touren eingefügt. Dennoch gibt es noch viel zu tun, wollen wir doch die Natur und die Alpen in ihrer Schönheit erhalten!

Mitglieder der Arbeitsgruppe:

  • Norman Schmid (Leitung der Arbeitsgruppe, Tourenführer Alpinteam, Naturschutzreferent)
  • Reinhard Wilthaner (Tourenführer Alpinteam, ehemaliger Tourenkoordinator)
  • Philipp Kadlec (Tourenführer Alpinteam, Tourenkoordinator)

Unsere Ziele:

  • Erhöhung der umweltfreundlichen Mobilität bei den Touren der Sektion St. Pölten.
  • Bewusstsein und Motivation bei den Funktionären, Tourenführer*innen und Mitgliedern für Nachhaltigkeit und Umweltschutz in allen Bereichen der Sektion fördern (Hütten, Veranstaltungen, Büro, etc.).
  • Best Practice Beispiele aufzeigen.
  • Infos über Öffi-Anreise bei Touren.
  • Nachhaltige Touren in der näheren Umgebung (z.B. Bike and Hike, Zug und Bike) verstärkt im Tourenprogramm einbinden.
  • Regelmäßige Infos zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit über Homepage und Newsletter.
  • Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit über Umweltschutzmaßnahmen der Sektion.
  • Kooperation mit anderen Umwelt-NGOs und Interessengruppen .
  • Forderungen an die Politik zur Umsetzung von Maßnahmen für Klima- und Umweltschutz.
  • Mitarbeit der Sektion St. Pölten bei anderen Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen (z.B. ist der ÖAV St. Pölten Mitglied im Klimaschutzkomitee der St. Pölten, vertreten durch Norman Schmid).
  • Zusammenarbeit mit Schulen, Fachhochschulen und Universitäten zur Förderung von Klima- und Umweltschutzmaßnahmen.

Die Verankerung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit in unseren Statuten:

"Es ist Zweck des Vereines, das Bergsteigen, alpine Sportarten und das Wandern zu fördern und zu pflegen (...), die Schönheit und Ursprünglichkeit der Bergwelt zu erhalten, die Kenntnisse über die Gebirge zu erweitern und zu verbreiten und dadurch auch die Liebe zur Heimat zu pflegen sowie die Wissenschaft und Forschung in diesem Bereich zu fördern. Er ist dem alpinen Natur- und Umweltschutz verpflichtet." - Satzung des Österreichischen Alpenvereins, § 2 (1)

2013 wurde ein Grundsatzprogramm zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung des Alpenraumes sowie zum Umweltgerechten Bergsport vom ÖAV, DAV und AVS erarbeitet und angenommen. In diesem wird die Doppelrolle der Alpenvereine als Bergsport- und Naturschutzorganisationen herausgestrichen. Die Leitlinien umfassen die Förderung eines ganzheitlichen Naturverständnisses, die Sicherung der Grundfunktionen des Alpenraumes, den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, die Mitgestaltung der Energiezukunft, umweltverträgliche Formen des Tourismus und die Förderung von natur- und umweltgerechten Verhalten, um die wichtigsten zu nennen. In der Sektion St. Pölten ist es unser Ziel, diese Leitlinien in die Praxis umzusetzen.

Wir hoffen, dass unsere Aktivitäten Anklang finden und freuen uns über Anregungen und Ideen! Bei Interesse zur Mitarbeit oder bei Fragen bitte an Norman Schmid wenden: M: norman@schmid-schmid.at, T: 0664 1626250

Weiterführende Links:

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: