Logo Sektion St. Pölten

Mountainbike Fahrtechniktraining (Mountainbike Fahrtechniktraining)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Mountainbike Fahrtechniktraining

Üben der richtigen Sprungtechnikzoom

10. Mai und 6. Juni 2020; Führung: Arnold Labenbacher

An beiden Terminen konnten wir uns intensiv mit der Fahrtechnik beschäftigen. Wir waren mit insgesamt 6 Teilnehmern im Alter von 15 bis 66 Jahren eine bunt gemischte Gruppe aus dem Großraum St. Pölten.

Beim ersten Termin im Gelände rund um den Hammerpark gab es anfangs viel Theorie. Danach konnten wir grundlegende Techniken wie Zielbremsen, Kurvenfahren oder das Gleichgewicht üben.

Beim zweiten Termin trafen wir uns wieder beim Hammerpark und radelten am Traisenuferradweg gemeinsam nach Wilhelmsburg zum Pump Track. Dort lernten wir effizientes Ausnutzen von Geländeunebenheiten, also das Beschleunigen in Senken und Geländekuppen ohne in die Pedale zu treten.

Danach ging es auf die Trails rund um die Ochsenburger Hütte. Auf Grund der ausgiebigen Regenfälle der Vortage stellten diese Trails wirklich anspruchsvolle Herausforderungen dar. Wir konnten viele rutschige Wurzelwege befahren, die richtige Blicktechnik auf den engen Trails im Gelände wurde von allen Teilnehmern angewendet.

An einer der unzähligen Sprungschanzen rund um die Ochsenburger Hütte konnten wir Sprünge über Geländekanten mehrfach üben und vor Ort mit Videoanalyse unsere kleinen Fehler erkennen.

Eine Steilstufe musste auf einem Trail von allen Teilnehmern befahren werden, das sichere Ab- und Aufsteigen in steilem Gelände konnte dabei gut geübt werden. Eine Technik, mit der schmerzhafte Stürze verhindert werden.

Das Versetzen vom Hinterrad, eine Technik um Spitzkehren ohne Absteigen zu durchfahren, haben wir aber auf einem griffigen Asphaltstück geübt. Der rutschige Waldboden erschien uns dafür doch eher ungeeignet.

Ungeplant konnten wir noch die  Pannen-Selbsthilfe an einem praktischen Beispiel üben. Auch die Kombinationsmöglichkeit von unterschiedlichen Schlauch- und Reifendimensionen konnten wir dabei ausprobieren (27,5“ Schlauch läuft rund in 26“ Reifen, auch im 29“er).

Bei einer abschließenden Jause am Rückweg nach St. Pölten konnten wir das Erlebte noch in aller Ruhe reflektieren.

 Für alle Interessierte: zwei ähnlich aufgebaute Trainingstermine wird es auch 2021 wieder geben!

Text/Bilder: Arnold Labenbacher

4 Bilder