Logo Sektion St. Peter/Au

Sektion St. Peter/Au

Mitglied werden
zur Anmeldung

Vorweihnachtliche Stimmung am Plattenberg (749m) bei der Kaiserin-Elisabeth-Warte

10.07.2020

Kreativität, Tatkraft, Geschick, Fleiß, ... Ein starkes Team!

Als 2017 der Alpenverein St. Peter/Au (Eigentümer der Kaiserin Elisabeth Warte) im Zuge des Projektes „ROCK THE SISSI“ (ein von Gemeinden, Land, Bund und EU gefördertes Projekt) die Elisabethwarte nicht nur renovierte, sondern zu einer Kletterwarte umbaute, bewies das AV-Team nicht nur kreativ (wenn auch etwas verrückt), sondern auch tatkräftig, geschickt und vor allem fleißig zu sein.
Seither organisiert die Sektion jedes Frühjahr einen Arbeitstag an der Elisabethwarte, an dem kleinere und größere Schäden korrigiert werden, da es ja an einem Gebäude, das bereits 120 Jahre auf dem Buckel hat, trotz grundlegender Renovierungen immer etwas zu richten ist. Aber auch Neuerungen werden auf diese Weise immer wieder umgesetzt. So wurde zum Beispiel in den letzten Jahren der Eingangsbereich neu angelegt, der Kletterbereich rund um die Warte gestaltet und auch ein Gipfelbuch angebracht.
Im heurigen Jahr haben sich die geschickten und fleißigen Handwerker des Warte-Teams bereits zum zweiten Mal auf der Warte getroffen, denn sie arbeiten an einem gänzlich neuen Projekt – einer Weihnachtskrippe im Eingangsbereich der Kaiserin-Elisabeth-Warte.
Auch wenn die Jahreszeit und die Temperaturen alles andere als weihnachtlich sind, so wissen die erfahrenen Alpinisten, dass der Erfolg in einer guten Vorbereitung und Planung liegt, UND die Vorbereitungsarbeiten laufen gut. Jedes der Heinzelmännchen ist zuversichtlich, bis zum ersten Adventsonntag alle Arbeiten abgeschlossen zu haben und so auch im Winter zahlreiche Wanderer, im konkreten Fall vor allen Familien mit Kindern, auf den Plattenberg (749m) zu locken.
Daher wundert euch nicht, wenn in nächster Zeit das eine oder andere Mal Ochs und Esel, Schafe und Co. im Eingangsbereich der Warte stehen.

LANG LEBE DIE KAISERIN, ES LEBE DIE SISSI!

Auf ein Wiedersehen am Plattenberg!


 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung