Logo Sektion St. Peter/Au

Wetterkamera Plattenberg/Elisabethwarte (Links)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Wetterkamera Plattenberg/Elisabethwarte

ÖAV Sektion St.Peter/Au - Wetterkamera am Plattenberg (Elisabethwarte)

Aktualisierung alle fünf Minuten (Tageslichtgesteuert) - ÖAV Sektion St. Peter/Au ©

Bergwetter (nach Regionen)

Phyrn bis Wienerwald
Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen
Niedere Tauern,Nockberge
Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen
Karnische Alpen,Julische Alpen,Karawanken
Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen
Bündner und Ötztaler Alpen Nord,Silvretta,Stubaier Alpen
Zillertaler Alpen,Hohe Tauern
Phyrn bis Wienerwald

Bergwetter Pyhrn bis Wienerwald

So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
 
Montag, 28.09.2020
In der Nacht kräftiger und flächendeckender Regen bei einer Schneefallgrenze um 1500 bis 2000 m, der Tag beginnt entsprechend trüb und verhangen. Auch tagsüber bleibt es ziemlich wechselhaft mit reichlich Wolken in tiefen Lagen und daher auch Nebelbänken an den Hängen, die Sonne bleibt ein seltener Gast. Der Niederschlag wird am Vormittag rasch weniger, am Nachmittag können neuerlich einige Schauer dabei sein. In der Nacht wechselnd bis stark bewölkt und höchstens minimaler Niederschlag. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 3 und 7 Grad, in 1500 m um 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.   
 
Dienstag, 29.09.2020
Auch in der Nacht auf Dienstag überwiegen dichte Wolken. Für Dienstag noch etwas unsichere Prognose, am Vormittag sind ein paar sonnige Abschnitte durchaus denkbar. Wahrscheinlich zieht es aber dann von Westen her tendenziell wieder zu. Ein paar sonnige Auflockerungen sind dennoch auch am Nachmittag nicht ganz unwahrscheinlich und aus heutiger Sicht bleibt es auch eher trocken. Noch auf der frischen Seite und teils etwas windig. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 4 und 11 Grad, in 1500 m zwischen 1 und 6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 25 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.09.2020 um 12:40 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
 
Montag, 28.09.2020
Wahrscheinlich verläuft der Tag trüb und insbesondere nach Osten zu möglicherweise sogar richtig regnerisch. Im Westen der Region regnet es voraussichtlich weniger und es sind einzelne kleinere Aufhellungen denkbar. Nennenswerten Sonnenschein kann man sich aber nicht erwarten. In der Nacht dann überwiegend trocken, vorübergehend lockern die Wolken ein wenig auf, vor es zum Morgen hin bereits wieder zuzieht. Die Temperaturen liegen in 1500 m um 1 Grad, in 2500 m um -4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.  
 
Dienstag, 29.09.2020
Mit einer Warmfront geht es neuerlich trüb und unbeständig weiter, die Berge stecken häufig in dichten Wolken und im Nebel. Wiederholt ist insbesondere im Nordstau der Alpen auch kräftiger, inneralpin mäßig starker Niederschlag zu erwarten. Deutliche Erwärmung im Gebirge, die Schneefallgrenze steigt auf 2400 bis 2800 m. Nur langsamer Störungsabzug im Laufe der Nacht auf Mittwoch. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 2 und 6 Grad, in 2500 m zwischen -4 und 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 30 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.09.2020 um 12:36 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.
Niedere Tauern,Nockberge

Bergwetter Niedere Tauern,Nockberge

So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
 
Montag, 28.09.2020
Der Montag bringt wohl ziemlich wolkenreiches und eher trübes Wetter, die kräftigen Niederschläge der Nacht beruhigen sich aber schon am frühen Vormittag deutlich und tagsüber bleibt es dann die meiste Zeit trocken oder es regnet eher nur unergiebig. Schneefallgrenze bei 1600 m, am Hauptkamm recht lebhafter, sonst mäßiger Nordwind. Sonnige Auflockerungen bilden die Ausnahme, eher muss man im Gebirge wohl mit häufigen Sichteinschränkungen durch reichlich Nebelbänke rechnen. Immer noch recht frisch. In der Nacht auf Dienstag bewölkt und trocken. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 4 und 9 Grad, in 2000 m um -1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2000 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 20 km/h im Mittel.   
 
Dienstag, 29.09.2020
Für Dienstag noch etwas unsichere Entwicklung, wahrscheinlich streift eine Warmfront die Region. Am Vormittag sind aber durchaus noch einige sonnige Auflockerungen möglich, bevor es am Nachmittag tendenziell immer stärker zuzieht und höhere Berge und Gipfel auch in Nebel geraten dürften. Bei mäßigem bis lebhaftem Nordwestwind steigen die Temperaturen an, Schneefallgrenze bis0 zum Abend auf 2300 Meter steigend. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 3 und 13 Grad, in 2000 m zwischen -1 und 4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2000 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.09.2020 um 12:39 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen

Bergwetter Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen

So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
 
Montag, 28.09.2020
Der Montag beginnt stark bewölkt und möglicherweise mit ein paar leichten Schauern. Auch tagsüber wechseln oft recht dichte Wolken mit nur etwas Sonne zwischendurch. Eventuell kommt die Sonne aber ab Mittag auch etwas besser zur Geltung. Zum Abend hin dürfte es eher wieder zuziehen und dann sind noch einmal Regenschauer zu erwarten. In der Nacht auf Dienstag eher bewölkt, zum Morgen hin einige Auflockerungen. Die Temperaturen liegen in 1000 m um 6 Grad, in 1500 m um 3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 25 km/h im Mittel.   
 
Dienstag, 29.09.2020
Für Dienstag eher noch unsichere Prognose, wahrscheinlich am Vormittag bei wechselnder Bewölkung zeitweise sonnig und trocken. Am Nachmittag meist nur locker bewölkt und recht viel Sonne. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 6 und 12 Grad, in 1500 m zwischen 3 und 7 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 30 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.09.2020 um 12:41 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Karnische Alpen,Julische Alpen,Karawanken

Bergwetter Karnische Alpen,Julische Alpen,Karawanken

So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
 
Montag, 28.09.2020
Der Montag startet ziemlich trüb, die meisten Berge stecken von Kopf bis Fuß im Nebel und vereinzelt kommt es noch zu leichten Niederschlägen. Die überwiegende Zeit des Tages bleibt es wohl recht wechselhaft, am Nachmittag kommt es regional zu kleineren Auflockerungen oder zumindest Aufhellungen. Ganz stabil ist es aber nirgends, der eine oder andere kurze Schauer aus einer Quellwolke bleibt auch am Nachmittag noch möglich. In der Nacht aufgelockert, teils klart es auch wieder auf und es bleibt trocken. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 4 und 8 Grad, in 2500 m um -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 20 km/h im Mittel.   
 
Dienstag, 29.09.2020
Eine Warmfront zieht im Nord- und Zentralalpenraum durch, sie streift die Region mit ein paar Wolkenfelder nur am Rande. Der Tag beginnt meist recht sonnig, in den Karnischen Alpen ziehen bis Mittag einige Wolken herein. Der Nachmittag verläuft aufgelockert bewölkt, südlich des Karnischen- und Karawankenhauptkammes auch recht sonnig. Es folgt eine zunächst wolkige Nacht, später klart es immer mehr auf. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 8 und 11 Grad, in 2500 m zwischen -2 und 3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.09.2020 um 12:39 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen

Bergwetter Allgäuer und Bayerische Alpen West,Österreichische Nordalpen

So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
 
Montag, 28.09.2020
Am Montag ist es oft stark bewölkt. Die meiste Zeit des Tages bleibt es dabei trocken, die Sonne kommt nur gelegentlich zum Vorschein. Lokale Sichteinschränkungen im Gebirge sind möglich, oft ist die Sicht aber ausreichend und die Wolken ziehen über den meisten Gipfeln durch. Im Westen der Region Richtung Allgäuer Alpen, Bodenseeraum und Rheintal stehen die Chancen auf nennenswerten Sonnenschein am besten. Mäßiger Westwind, etwas weniger kalt. In der ersten Nachthälfte dann einige Auflockerungen und teils sogar sternenklar, in der zweiten Nachthälfte ziehen von Westen her dichte Wolken herein und es beginnt bis zum Morgen mit einer Warmfront bereits wieder zu regnen. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -1 und 6 Grad, in 2500 m zwischen -5 und -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 15 km/h im Mittel.   
 
Dienstag, 29.09.2020
Der Dienstag bringt dann ganztags trübes Regenwetter, die Berge stecken in dichten Wolken und sind oft bis weiter runter eingenebelt. Die Schneefallgrenze auf etwa 2500 m. Teils weht in höheren Lagen lebhafter bis kräftiger Wind um Süd West oder West. Störungsabzug im Laufe der Nacht. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 2 und 9 Grad, in 2500 m zwischen -1 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 20 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.09.2020 um 12:36 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Bündner und Ötztaler Alpen Nord,Silvretta,Stubaier Alpen

Bergwetter Bündner und Ötztaler Alpen Nord,Silvretta,Stubaier Alpen

So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
 
Montag, 28.09.2020
Eher wird es wohl wechselnd bis stark bewölkt durch den Tag gehen, mit nur spärlichen sonnigen Abschnitten zwischendurch. Nennenswerter Sonnenschein am ehesten im Nordbünden. Nördlich des Alpenhauptkammes zeitweise ein paar schwache Schauer bei einer Schneefallgrenze von 1800 m. In der Nacht auf Dienstag zwischendurch Beruhigung, trocken mit ein paar Auflockerungen, zum Morgen hin neuerlich Wolkenaufzug aus Westen. Mäßiger Nordwind, eher frisch. Die Temperaturen liegen in 2000 m um -1 Grad, in 3000 m zwischen -8 und -5 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 25 km/h im Mittel.   
 
Dienstag, 29.09.2020
Am Dienstag liegt eine Warmfront über der Region, meist stecken die Berge in dichten Wolken und im Nebel. Leichte oder mäßig starke Niederschläge sind vor allem nördlich des Alpenhauptkammes zu erwarten, deutlich weniger davon im Süden. Im Südengadin lockern die Wolken am Nachmittag bereits wieder sonnig auf. In der Nacht auf Mittwoch Störungsabzug, somit trocken, aber noch Einiges an Restbewölkung. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen 1 und 4 Grad, in 3000 m um -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 30 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.09.2020 um 12:37 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
 
Montag, 28.09.2020
Der Tag beginnt verbreitet trüb und nass, der in der Nacht noch recht kräftige Regen bzw. oberhalb von 1700 m Schneefall lässt aber am Vormittag eher nach. Es kommt bereits am Vormittag vor allem südlich des Hauptkamms zu längeren trockenen Abschnitten, Auflockerungen bleiben aber die absolute Ausnahme und im Gebirge sind die Sichtverhältnisse häufig und oft auch stark eingeschränkt. Am und nördlich des Hauptkamms verteilt über den Tag wiederholt Schauer, ab 1800 m Schnee. Bei mäßigem Nordwestwind ziemlich kalt für die Jahreszeit. In der Nacht trocken oder nur leichter Schneefall, meist bewölkt. Die Temperaturen liegen in 2500 m um -4 Grad, in 3500 m um -10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 25 km/h im Mittel.   
 
Dienstag, 29.09.2020
Am Dienstagmorgen kann es für kurze Zeit sonnig auflockern, bevor aus Westen bald wieder die Wolken einer Warmfront aufziehen. Schon bis Mittag geraten viele Berge in Wolken und Nebel. Etwas länger halten sich Auflockerungen südlich des Hauptkamms, etwa im Norden Osttirols. Mäßig ergiebige Niederschläge, ab 2500 bis 2800 m Schneeschauer, sind vor allem in den Zillertaler Alpen und vor allem nördlich des Alpenhauptkammes zu erwarten. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -4 und 1 Grad, in 3500 m zwischen -9 und -4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 35 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.09.2020 um 12:39 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Wetter

Wetterkarte Satellitenkarte
Wetterlage:
Über den Alpen liegt ein mächtiger Tiefdruckkomplex, wobei am Montag die französischen Alpen sowie der Ostalpenraum von Fronten und teils auch Niederschlägen betroffen sind. In der Nacht auf Dienstag zieht eine Warmfront über die Schweiz ostwärts und erfasst am Dienstagmorgen den Westen der Ostalpen, sie zieht tagsüber mit Regen und steigender Schneefallgrenze über die Ostalpen, wobei die Alpensüdseite nur am Rande davon betroffen ist. Am Mittwoch leichter Zwischenhocheinlfuss.
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung