Logo Sektion Salzburg

Zahlreiche alpinistische Newcomer im Alpenverein Salzburg (Zahlreiche alpinistische Newcomer im Alpenverein Salzburg)

Mitglied werden
zur Anmeldung
601.465 Mitglieder österreichweit, 24.117 davon in der Sektion Salzburg
601.465 Mitglieder österreichweit, 24.117 davon in der Sektion Salzburg

Zahlreiche alpinistische Newcomer im Alpenverein Salzburg

Mitgliederrekord, aber kein sicherheitsrelevanter Kursbetrieb möglich!

Im Jahr 2020 verzeichnete der Alpenverein Salzburg wieder einen Mitgliederzuwachs, der diesmal besonders markant ausfiel: + 1.055 Personen (+ 4,6 %). Landesweit wuchs die Mitgliederzahl sogar um 1.766 Personen. Diese Entwicklung freut uns, sie ist allerdings auch herausfordernd. Ein Zusammenhang zwischen der wachsenden Mitgliederzahl und den Menschenmengen, die sich in der Bergwelt Salzburgs aufhalten, scheint offensichtlich. Was sich im vergangenen Sommer abzeichnete, hat sich in den Wintermonaten fortgesetzt. Die Beliebtheit des Skitourensports ist dafür das sichtbare Zeichen.

In den vergangenen Wochen haben die Medien viel über diesen Boom berichtet, wobei auch die negativen Seiten der Entwicklung beleuchtet wurden. Richtiges Verhalten am Berg wird einem aber nicht in die Wiege gelegt. Alpine Kompetenzen erwirbt man sich vorrangig durch Ausbildungen und Kurse unter der Leitung von Fachpersonen im freien Gelände.

Leider sind uns in Pandemiezeiten die Hände gebunden, da die Kurse der Alpinvereine als Veranstaltung gelten und deshalb behördlich untersagt sind. Seit Monaten liegt das eigentlich restlos ausgebuchte Kursprogramm auf Eis. Skitouren Grundkurse, der „Stop or Go“-Lawinenkurs, bei dem es unter anderem um die Kameradenrettung geht, sowie Skitechnik im Gelände dürfen nicht stattfinden, sodass der Umgang mit dem LVS-Gerät, Schaufel und Sonde sowie eine naturschonende Tourenplanung von vielen nicht beherrscht wird.

Als kleiner Ersatz mögen die SicherAmBerg-Lehrvideos des Alpenvereins dienen.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung