Logo Sektion Saalfelden

Bike and Hike Rauris 9. August 2020 (Bericht Bike and Hike Rauris, Karalm-Bernkogel 9.8.2020)

Peter-Wiechenthaler Hütte

HP Peter Wiechenthaler Hütte

Die schönste und kürzeste Einstiegsroute für Wanderungen im Steinernen Meer.

Änderung Mitgliedsdaten
Weltbewegend Reisebüro
Mitglied werden
zur Anmeldung

Bike and Hike Rauris 9. August 2020

bernkogel

Wir trafen uns um 7,30h am Parkplatz der Kreuzbodenbahn in Rauris. Dann radelten wir 500 Hm entlang der Gaisbachstraße bis zur Karalm, einige mit alleiniger Körperkraft, der Rest mit leichter Motorunterstützung. Einige Höhenmeter geht es noch einen Traktorweg bergauf, dann recht steil über Almböden bis in einen Sattel unterhalb des Gruberecks. Ein Wegweiser zeigt uns den Weg Richtung Bernkogel.  Bislang ist der Bernkogel noch nicht sichtbar. Ca. 200m hinter dem Pass wird dann doch das Tagesziel erkennbar. Von weitem ist der Bernkogel als steiler Gras Zahn auszumachen. Wir nähern uns dem Gipfelfuß bis zu einem felsigen Band, das bei der Besteigung überwunden werden muss. Vorher wird noch ein Unterstand an der Felswand passiert und dann geht es über dieses felsige Band hinauf. Dieses Band ist mit Drahtseilen versichert. Trotzdem ist diese Angelegenheit etwas rutschig und es ist Vorsicht angesagt. Nach diesem Band ist der Pfad Richtung Gipfel erkennbar. Über steiles Grasgelände mit einer Blumenvielfalt geht es die letzten 100 Höhenmeter bis zum Gipfel auf 2325m.  Oben angekommen, erwartet einem ein 360-Grad-Panorama, welches von den Hohen Tauern bis zum Hochkönig, Dachstein, Watzmann und Loferer Steinberge reicht. Diese Aussicht kann auf einer geräumigen Eckbank unterhalb des Gipfelkreuzes genossen werden. Nach einer Rast gingen einige über den Sladin Kopf 2305 m zurück zur Karalm, der Rest über den Anstiegsweg. Auf der Karalm wurden die verbrauchten Kalorien und Flüssigkeiten wieder nachgeschafft und bei Geschichten mit Hoppla´s hatten wir eine gemütliche Rast, bevor es gottseidank mit den Bikes -es war sehr heiß - wieder zur Kreuzbodenbahn ging.

Wir hatten einen wunderschönen Tag, gemeinsam 1.400 Höhenmeter geschafft und möchten uns bei Martin für die Tour herzlich bedanken. Bis zum nächsten Jahr!!!!

Edermayr Ingrid

zu den Bildern

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung