Logo Sektion Saalfelden

Senioren Bergjahr 2015 (Bergjahr Senioren 2015)

Peter-Wiechenthaler Hütte

HP Peter Wiechenthaler Hütte

Die schönste und kürzeste Einstiegsroute für Wanderungen im Steinernen Meer.

Änderung Mitgliedsdaten
Weltbewegend Reisebüro
Mitglied werden
zur Anmeldung

Senioren Bergjahr 2015

Bergjahr Senioren 2015

Senioren Winterwanderung

Am Mittwoch den 28. Jänner fahren 34 ÖAV Senioren nach Maria Alm.

Gruppe 2 geht von hier über den Jufen nach Hinterthal und weiter zu den Triefen.

Gruppe 1 und 3 fährt weiter nach Hinterthal.

Gruppe 1 geht mit den Schneeschuhen zur Musbachalm und weiter zur Poschalm.

Gruppe 3 wandert  durch die tiefverschneite Landschaft und bei traumhaftem Wetter  zu

den Triefen. Beim Urslauhof sitzen wir noch gemütlich beisammen und freuen uns

über den schönen Wintertag.


Senioren  Eisschießen 2015

Am 25. Februar treffen sich 45 Senioren wieder beim Gasthof Schörhof zum Eisschießen.

Die Mannschaften um unsere Moa Stefan und Wastl bemühen sich redlich. Das Wetter ist nicht so traumhaft, das macht Wastls Mannschaft sichtlich zu schaffen.

Beim Schörhof sitzen wir noch gemütlich beisammen. Stefan`s Mannschaft hat ja Grund zum Feiern, und Wastl`s Mannsschaft muß erst verdauen. Da braucht man schon ein paar Glaserl.

Und das Sommerprogramm muß auch begutachtet werden.

 

Dank an unseren Eisschützenchef Walter Dankl

Siegermoa Stefan Kröll

Verlierermoa Wastl Wörgötter                                         

1. Kehrschuß Walter Bründlinger                                     1. Präschuß Herzog Emil

2. Kehrschuß Walter Bründlinger                                     2. Präschuß Prechtl Max

3. Kehrschuß Walter Dankl                                              3. Präschuß Rieder Rosi


Senioren Tour Enzianhütte

Am Mittwoch, den 6. Mai fahren wir bei bewölktem Wetter Richtung Zell am See.

Gruppe 3 wandert vom Waldheim aus  gemütlich zur Enzianhütte. Ein Teil der Gruppe geht noch weiter zur Floh-Hütte.

Gruppe 2 geht von Thumersbach zur Enzianhütte. Es geht noch weiter zur Floh – Hütte und zum Rohnachkopf. Nun heißt es Gas geben, es schaut nach Regen aus.

Gruppe 1 wandert von Fischhorn auf die Erlhofplatte. Herrliche Aussicht zum Zellersee . Die umliegenden Gipfel sind leider in Wolken gehüllt. Nach kurzer Rast geht es weiter zur Enzianhütte. Kaum angekommen, regnet es.

Bei der Enzianhütte wird es recht gemütlich, es ist fein warm, das Essen schmeckt und unser Sepp Jäger feiert den 85. Geburtstag. Maria singt ihm ein Geburtstagsständchen. U. Hans aus Maishofen besucht ins auch und lädt noch auf ein Schnapserl auf seiner Hütte ein.

Schließlich geht es wieder ins Tal.  Zufrieden mit dem heutigen Tag wird die Heimfahrt angetreten

Senioren unterwegs in Reith

Am 3. Juni fahren wir nach Reith .Hier verlassen Gruppe 1 und 3 den Bus.

Gruppe 3 wandert zur Innersbachklamm. Es geht weiter nach Hochreit und entlang  blühender Wiesen in die Aschau. Beim Stefflkaser, am Fuße der 3 Brüder, machen wir es uns gemütlich.

Gruppe 1 geht den Gaissteig entlang bis zum Unkener Schwimmbad. Von hier geht es  teilweise im steilen Wald aufwärts. Ein seht interessanter Steig führt uns auf den Achberg. Es geht den Kamm entlang, bis wir schließlich nach 3 Std. auf dem Achhorn sind. Von hier eine wunderschöne Aussicht nach Unken, Melleck, Müllnerhorn und zu den Reiter Alpen. Nach kurzer Rast steigen wir in die Aschau ab. Beim Stefflkaser treffen wir auf den Rest unserer Truppe.

Grupp2 2 fährt weiter nach Unken zur Schottergrube.  Nun geht es über die Schottergrube zum Haiderhof. Von hier kommen wir in die Aschauklamm. Eine herrliche  Wanderung. In der Aschau steigen wir über den Heisenkaser durch wunderschöne Blumenwiesen zum Stefflkaser ab.

Hier wird es noch recht gemütlich und schließlich müssen wir doch hinab nach Reith.

Senioren im Wilden Kaiser

Am Mittwoch, den 1. Juli fahren wir bei herrlichem Wetter ins Kaiserbachtal.

Gruppe 1 und 3 steigen bei der Fischbachalm aus dem Auto. Gruppe 1 geht zur Unterrangenalm und weiter auf den Scheibenbühel.  Eine wunderschöne Bergtour in dieser  herrlichen Bergwelt. Von hier geht es weiter zum Feldberg. Nach einer gemütlichen Rast geht es weiter zum Stripsenkopf  und von hier zum Stripsenjoch. Nach 4  ½Stunden haben wir uns eine Stärkung verdient, anschließend steigen wir zu unserem Treffpunkt, der Grießneralm ab.

Gruppe 3 geht von der Fischbachalm den Wanderweg entlang zur Grießneralm. Von hier steigen wir zur Oberrangenalm  auf. Ein Teil der Gruppe geht den wunderschönen Steig weiter zur Unterrangenalm und steigt zur Fischbachalm ab. Der Weg zur Grießneralm wird noch heiß und mühsam.

Gruppe 2 geht von der Grießneralm zum Stripsenjoch. Von hier steigen wir zum Stripsenkopf auf. Ein traumhafter Ausblick zu den Gipfeln des Wilden Kaisers und nach Kufstein. Nun  geht es den Panoramaweg zurück zum Stripsenjoch. Hier sitzen wir gemütlich beisammen, bis wir schließlich zur Grießneralm, absteigen.

Zufrieden werden unsere Tagesziele besprochen und schließlich wird die Heimfahrt angetreten.

Senioren in Osttirol

Am 5. August fahren wir bei herrlichem Wetter über den Felbertauern.

Beim Tauernstüberl werden wir in die Bstieler Taxi verfrachtet und nach Glanz gefahren. Christiane aus Matrei ist als „Matinger“ Bergführerin zur Stelle.

Alle 3 Gruppen wandern über die Edelweiswiese zur Steiner Alm.

Gruppe 1 und 2 gehen von hier noch 21/2 Std. zur Sudetendeutsche Hütte. Ein wunderschönes Platzerl am Fuße des Muntanitz und des Gradöz. 

Gruppe 3 wandert zum Wasserfall, und nach einer Stärkung bei der Äußeren Steiner Alm geht es weiter zur Hoanzer Alm (Innere Steiner Alm) . Von hier wird der Abstieg zum Felbertauernstüberl angetreten, wo wir uns alle wieder treffen.

Gruppe 4 wandert zurück nach Glanz und von hier geht es mit dem Auto zum Felbertauernstüberl.

Alle haben wir diese wunderschöne Wanderung bei Traumwetter genossen. Bedanken möchten wir uns noch bei Christiane für ihre Unterstützung

 

Senioren am Untersberg

Mit einer Woche Verspätung geht es am Mittwoch den 9. Juni auf den Untersberg. 47 Personen fahren Richtung Salzburg.

Gruppe 1 geht von Paßthurm auf die Toni Lenz Hütte. Der sehr interessante weitere Aufstieg führt über einen Tunnel zur Mittagsscharte. Von hier geht es weiter zum Salzburger Hochthton, der nach 5 Std. erreicht wurde. Nach der Gipfelrast steigen wir  zur Seilbahnstation ab.

Gruppe 3 geht vom `Hangenden Stein` aus den Leube Skulpturenweg nach St. Leonhard zur Untersbergbahn. Nun Auffahrt auf den Untersberg. Hier oben wird der Salzburger Hochthron und das Geiereck erstiegen.

Gruppe 3 geht von Rositten aus den Reitsteig zum Zeppezauerhaus und zur Seilbahnstation , wo unser Treffpunkt ist. Ein Teil der Gruppe geht noch auf den Salzburger Hochthron. Nach einem gemeinsamen Hucker bei der Bergstation mit unseren Abtenauer Bergfreunden fahren wir ins Tal.

Es war ein schöner Tag und wir freuen uns schon auf unsere `Fahrt ins Blaue`

Fahrt ins Blaue

Am 30. Sept treffen sich 66 Senioren, es beginnt das große Raten: wohin?

Unser Chaufeur Thomas fährt uns nach Hochfilzen. Von hier geht Gruppe 2 zum Römersattel. Der Nebel lichtet sich, es ist hier alles mit Raureif überzogen. Nun geht es weiter zur Vorderkaserklamm

Der Bus fährt weiter Richtung Schwendt. Gruppe 1 geht durch das Grieseltal zum Niederkaser. Im Sonnenschein wandern wir weiter zum Hochkaser und von hier geht es hinunter zur Vorderkaserklamm.

 Gruppe 3 kann die herrliche Fahrt zum Pillersee und weiter nach St. Martin- Dürnberg geniesen. Von hier geht es zu Fuß zur Jausenstation Vorderkaserklamm, und dann wird noch die Klamm erkundet.

Bei der Jausenstation wird es noch recht gemütlich, schließlich war das die letzte Wanderung für heuer.

 Xandi und Helmut spielen uns auf,  es wird fleißig das Tanzbein geschwungen, schließlich wird schweren Herzens  die Heimfahrt angetreten.

 


zur Bildergalerie

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung