Logo Alpenvereinshütten

Informationen über die Rudolf Schober Hütte (Rudolf-Schober-Hütte, Schladminger Tauern Information)

Hüttenfinder
Rudolf-Schober-Hütte
Seehöhe 1667 m, Kategorie I, Steiermark, Schladminger Tauern

Informationen über die Rudolf Schober Hütte

Mitten in einem der größten Zirbenwälder Österreichs, auf 1.667m, liegt die Rudolf Schober Hütte. Ursprünglich als kleiner Stützpunkt für Tourengeher erbaut, bietet die Schutzhütte heute 3 Zimmerlager (je 4 Betten) und 1 Matratzenlager (12 Personen), Dusche mit Warmwasser und einen Kinderspielplatz.

Ermöglicht wird dieser hochalpine Komfort durch ein umweltfreundliches, hütteneigenes Klein-Wasserkraftwerk - die Hütte ist daher ein beliebter Stützpunkt für Weitwanderer und auch für Pensionsgäste aller Altersgruppen geeignet.

Das Gebiet bietet eine abwechslungsreiche Flora und Fauna - mit ein wenig Glück können Sie Steinböcke, Seeadler und sogar Weißkopfgeier beobachten.

Das ausgedehnte Wandergebiet auf den Spuren der legendären "Venedigermandln" bietet leichte Bergwanderungen bis Ganztagestouren.

Sie erreichen unsere Hütte ab Krakauhintermühlen/Ulrichskirche in ca. 2,5 Stunden, ab Parkplatz Etrachsee 4 km zu Fuß (300 Höhenmeter, Forststraße). Genaue Anreise siehe weiter unten.

Unsere Öffnungszeiten sind Anfang Juni bis Ende September, durchgehend.

Als "Genießerhütte" des Alpenvereins bieten wir durchgehend warme Küche mit lokalen Schmankerln, eine Auswahl an erlesenen Getränken der Region und Weinen und einiges mehr!

Eine traditionelle Bergmesse mit Musik findet immer Juli oder August statt.

Kontaktieren Sie unser Team um allfällige Wünsche und Nächtigungen vorzubesprechen - wir freuen uns auf Sie!

Im Winter steht die Hütte Schitourengehern auf Selbstversorgerbasis zur Verfügung (AV-Schloß, Winterraum mit Ofen und Kochmöglichkeit)

Ihr
Rudolf Schober Hütten-Team


Anreise:

Anfahrt von Osten (Auto): Wien - Semmering - Bruck - Unzmarkt - Scheifling - Murau - Seebach - Krakau
Anfahrt vom Westen: München - Salzburg - Radstadt - ab hier:
Variante I: Tauernautobahn A10 - Abfahrt St. Michael - Tamsweg
Variante II: über den Radstädter Tauernpass - Mauterndorf - Tamsweg
Ab Tamsweg Zentrum: Richtung Seetal - Krakau

 

 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: