Logo Alpenvereinshütten

Rojacher Hütte

plitencz
Hüttenfinder
Rojacher Hütte
Seehöhe 2718 m, Kategorie I, Salzburg, Goldberggruppe
Rojacher Hütte
Herzlich willkommen auf der Rojacher Hütte !

Als eine der kleinsten AV Hütten im Alpenraum freuen wir uns auf Euren Besuch.

Sei es als Ziel für zum Gletscher schauen oder als Raststation auf dem Weg zum Hohen Sonnblick.


 

Bergwandern Hochtouren Skitouren Schneeschuhwandern

Kontakt

Bewirtschaftet

Sommer

Ende Juni 2020 - Ende September 2020
evt.1. Oktoberwochenende - je nach Wetter

Winter

geschlossen

Pächter

Rupert Rohrmoser

Hüttenwart

Anschrift Hütte

Kolmstrasse gibt es keine
A-5661 Rauris

Telefon Hütte

+43 664 28 222 64 Rupert Rohrmoser

Telefon Tal

Telefon Mobil

+43 664 28 222 64

Fax Hütte

Fax Tal

Kontakt Tal

+43 664 28 222 64 Rupert Rohrmoser

E-Mail

rupertrohrmoser1@gmail.com

Internet

www.alpenverein.at/rojacherhuette

Eigentümer

Sektion Rauris
Stegenweg 3, A-5661 Rauris
Tel.: 0664/4452407
alpenverein@rauris.net
www.alpenverein.at/rauris

Ausstattung

Zimmerlager/Betten

0

Matratzenlager

10

Notlager

Winterraum

Der Winterraum ist nicht versperrt (0 Plätze).
= Notraum

Notraum

Der Notraum ist unversperrt.
Vorraum der Hütte

Besonderes

eingeschränkte Sanitäreinrichtungen!

  • Empfang für Mobiltelefon

Anreise

Bahnhof

Taxenbach-Rauris
Fahrplan-Abfrage ÖBB
Fahrplan-Abfrage DB

Bushaltestelle

Kolm-Saigurn (nur Sommer)
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus

PKW

Rauris Bodenhaus

Sonstige Anreise

Parkmöglichkeiten

Gebührenpflichtig Bodenhaus oder Lenzanger

Geogr. Breite

47° 02,892'

Geogr. Länge

12° 58,145'

UTM (Nord)

5212522

UTM (Ost)

345740

Bezugsmeridian

15°


Karten

Alpenverein

42

BEV

Bl. 153

Freytag & Berndt

Bl. WK 191

zur AV-Kartenbestellung
Touren

Zustiege

Kolm-Saigurn (1.598 m)
Gehzeit: 03:00



Nachbarhütten

"Zittelhaus" (3.105 m)
Gehzeit: 02:00

"Duisburger Hütte" (2.572 m)
Gehzeit: 03:00

"Niedersachsenhaus" (2.471 m)
Gehzeit: 03:00

"Schutzhaus-Neubau" (2.175 m)
Gehzeit: 01:15



Touren

Schareck (3.122 m)
Gehzeit: 02:45

Hoher Sonnblick (3.105 m)
Gehzeit: 02:00

Hocharn (3.254 m)
Gehzeit: 04:00



Wetter

Bergwetter Zillertaler Alpen,Hohe Tauern

Di
28.01.
Mi
29.01.
Do
30.01.
 
Dienstag, 28.01.2020
Im Tagesverlauf wird die Region von einer Kaltfront aus Nordwesten überquert. Von der Früh weg ist es stark bis dicht bewölkt und es nebelt vermehrt ein. Am Hauptkamm fängt es leicht zu schneien an, in der nördlichen Zillertaler Alpen und Tuxer Alpen kann Föhn den Niederschlag wenige Stunden noch zurückdrängen, ehe es ab Mittag allgemein zu Schneeschauern kommt. Die können für ein paar Stunden auch kräftig ausfallen. Dabei kühlt es ab und es bläst kräftiger Wind um West bis später Nordwest. Zum Abend hin dürfte die Front schon durch sein und dann kann es für kurze Zeit ein wenig auflockern. Neuschneemengen in der Größenordnung 10 bis 20 cm bis zum Mittwochmorgen. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -13 und -6 Grad, in 3500 m zwischen -20 und -12 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 50 km/h im Mittel, Böen um 80 km/h.
Mittwoch, 29.01.2020
Winterliche Verhältnisse, Berge in Wolken, schlechte Sichten und schon in der Nacht auf Mittwoch breitet sich neuerlicher Schneefall aus, der auch den restlichen Tag anhält und ca. 15 bis 25 cm Neuschnee bringt. Dieser fällt aber bei starken Nordwestwinden, daher über der Waldgrenze umfangreiche Verwehungen. Auf der Alpensüdseite, also in den südlichen Ausläufern der Zillertaler Alpen und Hohen Tauern nur geringer Schneezuwachs, aber Schneeverfrachtungen. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -13 und -10 Grad, in 3500 m zwischen -20 und -16 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 60 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.01.2020 um 12:29 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se