Logo Sektion Rodlland

Rucksack 2010 4. Ausgabe (RUCKSACK Dezember 2010)

MITGLIED werden
zur Anmeldung
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/2010-4/titelbild_rucksack_2010-4_300x300.jpg

Unterwegs im Toten Gebirge

Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg
Bild /rodlland_wAssets/mixed/bilder/rucksack/weis_300x1.jpg

Rucksack 2010 4. Ausgabe

 

24. Jahrgang                                                                       Nr. 4 / Dezember  2010


 

Aus der Rucksackredaktion

 


Geburtstage sind ein Grund zum Feiern, ein runder Geburtstag ist  immer ein besonderer Anlass.

Der Österreichische Alpenverein kann 2011 seinen 150. Geburtstag feiern. Im Jahre 1862 wurde unser Verein gegründet, es war wahrlich eine völlig andere Welt seinerzeit, als die Berge noch eine Herausforderung waren und Hütten und Wege erst im Entstehen waren.

Wir, das ist die Sektion Rodlland und unsere Ortsgruppe Hellmonsödt dürfen ebenfalls feiern. Zwar nicht 150 Jahre, aber es sind immerhin auch schon 40 Jahre vergangen, seit eine Gruppe von Idealisten die damalige Ortsgruppe Zwettl an der Rodl im Rahmen der Alpenvereinssektion Linz aus der Taufe gehoben haben.

40 Jahre was hat sich da alles geändert. Angefangen von banalen Dingen wie zum Bespiel die Bekleidung und Ausrüstung bei unseren Unternehmungen. War es zu meiner Studienzeit beim Alpinkurs noch eine Reep Schnur, mit der wir einen Brustgurt banden um uns dann mittels Karabiner ins Seil zu hängen, waren es der simple Regenschutz mittels eines Umhanges oder die damaligen rot weiß karierte Hemden und Knickerpockerhosen, mit denen wir unterwegs waren. Viele werden sich noch an die so populären IVV Massenwanderungen in den 70iger Jahren erinnern. Auch war die politische Landschaft Europas vor 40 Jahren eine ganz andere. Es hat sich hier enorm viel weiter entwickelt allein schon in diesen 40 Jahren in denen es den Zwettler Alpenverein gibt.

Unsere heurige Jahreshauptversammlung am 30. Dezember wollen wir diesmal etwas anders gestalten und dabei die 40 vergangenen Jahre wieder in Erinnerung rufen. Dazu, und natürlich auch zu allen anderen Veranstaltungen dürfen wir euch recht herzlich einladen. Zudem gibt es wieder viele interessante Dinge in diesem Rucksack zu lesen. Allen, die am Gelingen dieser Ausgabe beteiligt waren ein großes Dankeschön, euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2011 und nun viel Vergnügen beim Schmökern.

 

Wolfgang Wittmann, Redakteur

e-mail: w.wittmann@gmx.at

rodlland@sektion.alpenverein.at

 

Unser Titelbild zeigt die Teilnehmer der Tour im Toten Gebirge. Ein Bericht dazu findest du in diesem Rucksack.

Und noch einen runden Geburtstag gab es zu feiern:

 

Wir wünschen unserem Hans Lenzenweger alles Gute zum 70iger!

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung der Sektion Rodlland am 30. Dezember 2010 um 20 Uhr im Pfarrsaal

 

Bereits um 17 Uhr treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Haselmühle. Dabei werden die damals geschossenen Fotos die Erinnerungen wieder auffrischen.

 

Wie bereits im Vorwort erwähnt steht die JHV diesmal unter dem Motto 40 Jahre Alpenverein in Zwettl. Dabei wollen wir einen Blick zurück machen und möchten dazu alle Mitglieder und Freunde sehr herzlich einladen lasst euch überraschen.

Bei der Hauptversammlung ist satzungsgemäße TAGESORDNUNG vorgesehen, wir werden diese aber so kurz wie möglich halten.

 

 

Ehrungen 2010

Bei der Hauptversammlung werden dienachstehend angeführten Personen für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Die Genannten werden besonders herzlich eingeladen und um Ihr Kommen gebeten, damit sie als Dank eine kleine Anerkennungs-Prämie bzw. Ihre Auszeichnung (Ehrenabzeichen) persönlich entgegen nehmen können.

für 20-jährige Mitgliedschaft (Beitritt 1990):

Gantner Ulrike (Zwettl), Herzog Gernot (Gallneukirchen), Hesch Clemens (Linz), Holzer Michael (Zwettl), Leutgeb Susanne (Zwettl), Resch Gunda (Zwettl), Schoissengeier Renate (Zwettl), Wittmann Daniela (Linz), Wittmann Eva (Plesching)

für 25-jährige Mitgliedschaft silbernes Ehrenzeichen (Beitritt 1985):

Kogseder Johann (Eidenberg)

für 30-jährige Mitgliedschaft (Beitritt 1980):

Dr. Gußner Walter (Zwettl), Hanner Michael (Zwettl), DI. Rainer Walter Kastner (Zwettl)

für 40-jährige Mitgliedschaft (Beitritt 1970):

Ing. Weber Helmut (Zwettl)

Unsere Gründungsmitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft (Beitritt 1970):

Hinterhölzl Marianne (Zwettl), Ehrenvorsitzender Hofbauer Josef (Zwettl), Kons. Lenzenweger Johann (Zwettl), Leutgeb Alois (Linz), Reisenberger Alois (Zwettl), Schraml Gottfried (Zwettl), Zukrigl Edeltraud (Zwettl)

 

 

 

Wanderung zum Jahreswechsel mit den Krumauer Freunden am 8. Jänner 2011:

 


Unsere traditionelle Wanderung zum Jahreswechsel führt uns am 8. Jänner 2011 nach Krumau. Mit dem Linienbus geht es nach Větřní, wo wir nach Silniční Domky wandern. Im dortigen Gasthaus gibt es in gemütlicher Runde die Möglichkeit zu essen. Ein Sonderbus bringt uns wieder retour nach Krumau Wir werden um 7 Uhr 45 von Zwettl abfahren, sollte jemand ein Musikinstrument mitnehmen wollen, wir würden uns freuen. Nähere Infos und Anmeldung bei Wolfgang Wittmann, 0732 /244653 und 0650 / 4241299 und w.wittmann@gmx.at

 

 

Wandern in der näheren Umgebung

 

Für die Monate Februar. März und April habe ich wieder jeweils eine Wanderung vorbereitet, im Jänner laden wir zur oben angeführten Tour in Krumau herzlich ein:

 

Samstag, 5. Februar: Wanderung von Freistadt ins Thurytal. Treffpunkt ist um 9 Uhr 30 der Parkplatz beim Böhmertor in Freistadt. Mittagessen ist in der Neumühle geplant, der Rückweg je nach Schneelage über Grünburg. Gehzeiten vormittags 1 ½  Stunden, nachmittags etwa 2 Std., je nach Weg 300 450 Hm.

 

Samstag, 26. März:Wanderung von Pregarten nach Reichenstein und über Selker und das Feldaisttal zurück. Treffpunkt ist um 9 Uhr 30 in Pregarten bei der Kirche. Gehzeiten vormittags etwa 1 ½  Stunden, nachmittags 2 Std., etwa 390 Hm.

 

Samstag, 9. April:Wanderung von Weitersfelden nach Liebenstein und über Wienau retour.Treffpunkt ist um 9 Uhr im Zentrum von Weitersfelden. Gehzeiten vormittags etwa 2 Stunden, nachmittags 3 Std., etwa 610 Hm.

 

Wie bei den bisherigen Wanderungen ersuche ich um Anmeldung (Tel.: 0732 / 244653 und 0650 / 4241299 bzw w.wittmann@gmx.at), da ich fürs Mittagessen reservieren möchte. Ich freue mich schon auf gesellige gemeinsame Wanderungen.

Wolfgang Wittmann

 

 

In eigener Sache Mitgliederverwaltung

 

Wir begrüßen als neue Mitglieder:

 

 

Name/n

Ort

Kategorie

 

 

 

 

 

Dr. Wolfesberger Thomas und Tanja

Hellmonsödt

A + B

OGR

Wolfesberger Tina

Hellmonsödt

JGD

OGR

Ing. Kerschbaumer Gerald

Linz

A

OGR

Gahleitner Clara

Hellmonsödt

KD

OGR

Huemer Johann und Monika

Zwettl

A + B

 

Huemer Clemens

Zwettl

JGD

 

 

 

Herzlich willkommen in unserer Sektion bzw. Ortsgruppe und Berg Heil!

 

WICHTIG!!! - Wie einzahlen? - BITTE BEACHTEN!!!

NUR mit

·          ABBUCHUNGSAUFTRAG(danke allen, die so zahlen!), oder mit

·          ORIGINAL-ZAHLSCHEIN, oder per

·          TELEBANKING:dabeiaber unbedingt die auf dem Zahlschein ersichtliche  REFERENZNUMMER (diese ist jedes Jahr NEU!!!) anführen! Bitte KEINE SAMMELÜBERWEISUNG für mehrere Familienmitglieder, sondern Beiträge für jedes Mitglied EXTRA überweisen!

Der Ausweis 2011 gilt bis 31.1.2012. Um Versicherungsschutz durch die AV-Versicherung zu haben, muss der Beitrag bis 31. Jänner 2011eingehen!

Kinder / Jugendliche bis 18 (bis inkl. Jahrg. 1993) sind AUTOMATISCH beitragsfrei (in den Versicherungsschutz einbezogen),  wennbeide Elternteile AV-Mitglieder derselben Sektionsind (gilt auch für Kinder von Alleinerziehern).

Du hast BEITRAGSFREIE JUGENDLICHE ZWISCHEN 19 UND 25 (Studenten 27) Jahre und dennoch einen Zahlschein erhalten??? Klar, denn der Gesamtverein, der die Zahlscheine verschickt,  kann nicht wissen, ob die im Vorjahr vorgelegte Bestätigung heuer noch gilt und dein Kind immer noch familienfrei ist. Bei 19 bis 25 Jährigen muss jedes Jahr ein neuerNACHWEIS EINGESENDET werden,dass für das Kind noch Familienbeihilfe bezogen wird bzw. dass es noch eine Schule besucht / studiert.

Also: RASCH HANDELN, denn die Beitragsfreiheit kann erst vermerkt werden, wenn für Jugendliche ab Jahrgang 1992 (bis inkl. Jahrg. 1986, Studenten 1984) ein Nachweis vorgelegt wird (Kopie der "Mitteilung über den Bezug der Familienbeihilfe" des Finanzamts oder Schulbesuchs-/Inskriptions-Bestätigung). Versicherungsschutz ist erst mit dem Einlangen der Bestätigung gegeben!

Ab 25 Jahre gilt der normale A-Beitrag; nur STUDENTEN zahlen bis 27 Jahre den ermäßigten Junioren-Beitrag. Das kann ebenfalls nur berücksichtigt werden, wenn ein Nachweis (Inskriptionsbestätigung) vorliegt. In diesem Fall die Bestätigung spätestens bis Ende Jänner einsenden, nur dann ist die Beitragsfreiheit sichergestellt.

Nachweise einsenden an:
ÖAV-Sektion Rodlland, Obermühlweg 4, 4180 Zwettl/R,  E-Mail: rodlland@ sektion. alpenverein.at

bzw. direkt an  Heinrich Zukrigl, Rannerweg 5, 4180 Zwettl/R., E-Mail:verwaltung.rodlland@sektion.alpenverein.at

ACHTUNG! Nach Zusendung des neuen Ausweises ist eine Abmeldung für 2011 NICHT MEHR MÖGLICH. Nichteinzahlung des Mitgliedsbeitrags ist KEINE Abmeldung Austritte müssen bis spätestens 15. Oktober schriftlich bei der Sektion einlangen, wobei für das laufende Kalenderjahr der Beitrag noch zu bezahlen ist. Diese Vorgangsweise (laut Satzung des Alpenvereins) hat jedes Mitglied bei seinem Eintritt auf der Beitrittserklärung mit seiner Unterschrift bestätigt!

 

 

Neue Versicherungsbetreuer für das Alpenverein-Weltweit-Service

Wir dürfen darüber informieren, dass der Alpenverein für seine Sektionen und Mitglieder ab sofort einen neuen Versicherungsbetreuer hat:
Es ist dies die KNOX Versicherungsmanagement GmbH, Herr Hanspeter Sailer mit Team, mit Sitz in Innsbruck. Sie ersetzt die bislang zuständige SVD-Versicherungsbörse GmbH.

Folgende Kontakte wurden eingerichtet:



Für das Alpenverein Weltweit Service (Bergungskosten, Rückhol-, Verlegungs- und Heilbehandlungskosten)
Email
AV-service@knox.co.at

Tel. 0699 / 14367670


Für die UNIQA-Unfall-Lebensrente
Email
AV-rente@knox.co.at

Tel. 0512 / 238300



Die Postanschrift lautet:
KNOX Versicherungsmanagement GmbH
Edith-Stein-Weg 2
6020 Innsbruck

Wir sind derzeit dabei, das Schadensformular für Bergungskosten, Rückhol-, Verlegungs- und Heilbehandlungskosten anzupassen und werden es anschließend als PDF per Sektions-Newsletter versenden und auf unsere Homepage stellen. Bitte wenden Sie sich bei Anfragen (auch zu bereits laufenden Schadensfällen) an das KNOX Versicherungsmanagement.


Die Betreuung der Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für die Mitglieder sowie für die Sektionen, Funktionäre und Mitarbeiter/innen verbleibt bei Herrn Bernhard Künzl von der Generali Versicherung AG. Hier seine Kontaktdaten:



Generali Versicherung AG
Herrn Bernhard Künzl
Maria-Theresienstr. 51 53
(für Briefsendungen bitte nur Postfach 155)
6010 Innsbruck

Email
bernhard.kuenzl@generali.at
Tel. 0512 / 5926-50621
Fax 0512 / 560001-50325
Mobil 0680 / 3110514



Herr Künzl steht Ihnen auch weiterhin gerne für alle sektionsinternen Versicherungsangelegenheiten (spezielle Anfragen bzw. Problemfälle) jederzeit gerne  zur Verfügung

 

Veranstaltungen und Termine:

 

Die AV - Gutscheine kannst du bei praktisch jeder Veranstaltung der OAV Sektion Rodlland selbst bzw. der OGR Hellmonsödt einlösen.

Zu den Wanderungen für die Junggebliebenen laden wir herzlich ein:  diese finden am letzten Mittwoch im Monat statt. Treffpunkt: 13 Uhr AV - Heim. Nähere Informationen bei Hofbauer Sepp, Tel.: 07212 / 6168.

 

 

 

KLUBABENDE DES FOTOKLUBS:

 

Der traditionelle Klubabend des Fotoklubs findet an jedem ersten Donnerstag im Monat (außer Juli und August) im AV-Heim statt (19 Uhr 30). Gäste sind herzlich willkommen.

 

 

 

Der Zwettler AV Stammtisch

 

Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es um 20:00 Uhr einen AV- Stammtisch im  neuen "Cafe Max" (bisher Gasthaus Abrandner). Dazu sind alle Mitglieder und Interessenten herzlich eingeladen.

 

Heimstunden für Kinder

 

Jeden 2. Samstag finden von 10 Uhr bis 12 Uhr lustige und abwechslungsreiche Heimstunden im AV Heim statt. Interessierte Kinder sind dazu sehr herzlich eingeladen. Nähere Infos bei Michaela Tröbinger Lenzenweger, Tel.: 07212 / 62336 und unter michaela@lenzenweger.at

 

KURZFRISTIGE TERMINE DER OGR. HELLMONSÖDT UND DER SEKTION RODLLAND JETZT NEU IM INTERNET:

Kurzfristige Veranstaltungen, Wanderungen und Touren der OGR Hellmonsödt werden im Internet unter www.alpenverein.at/rodlland/ unter Termine bekannt gegeben.

Kurzfristige Veranstaltungen, Wanderungen und Touren der Sektion Rodlland:Wenn du also künftig ganz aktuell über Angebote informiert werden möchtest, melde dich unter programm.rodlland@sektion.alpenverein.at 

an. Du wirst dann in unseren E-Mail-Verteiler aufgenommen.

 

Eisstockschießen

 

Da diese Aktivität natürlich von den Temperaturen abhängig ist, können wir keine fixen Termine anbieten. Wir planen wiederum ein Stockschießen mit / gegen die Ortsgruppe. Wenn du auch dabei sein möchtest, melde dich bei Heinz Zukrigl, Tel.: 07212 / 6803 und du wirst ggf. verständigt.

 

Bouldern

 

Jeden Dienstag ab 18.00 im kleinen Zwettler Turnsaal, Infos bei Harald Schernhorst 0650/5993194

 

Klettertreff - Freies Klettern für alle Interessierten

Jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr in der Kletterhalle Bad Leonfelden, Infos bei Stefan Schmidinger 0676/7068340

 

 

 

Termine

 

Dezember 2010:

 

Samstag, 11. Dezember 2010:

Schitag für Familien und Jugendliche ab 14 Jahre.
Schigebiet je nach Schneelage: Hinterstoder, Kasberg, Wurzeralm oder
Hochficht. Anmeldung bis spätestens Sa. 4. Dezember bei Gabi Huber 07212/6859

Mittwoch, 29. Dezember 2010:

Wanderung für Junggebliebene. Treffpunkt: 13 Uhr AV - Heim. Nähere Informationen bei Hofbauer Sepp, Tel.: 07212 / 6168.

 

Donnerstag, 30. Dezember 2010:

Pfarrheim Zwettl:

17 Uhr: Treffen der Haselmühlenteilnehmer   Fotoschau

20 Uhr: Jahreshauptversammlung der Sektion Rodlland. Näheres dazu in diesem Rucksack.

 

Freitag, 31. Dezember 2010:

Auch heuer ist wieder eine kleine Tour zum Jahresschluss geplant. Details standen zum Redaktionsschluss noch nicht fest. Genaueres im Schaukasten und bei Familie Schraml, Tel.: 07212 /  6538

 

 

Jänner 2011:

 

Sonntag, 2. Jänner 2011:

Monatlicher Stammtisch der Sektion Rodlland im Cafe Max (früher Gh. Abrandner) um 20 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Donnerstag, 6. Jänner 2011:

Monatlicher Klubabend des Fotoklubs im AV - Heim. (19 Uhr Vorstand), 19 Uhr 30, Gäste herzlich willkommen.

 

Samstag, 8. Jänner 2011:

Wanderung zum Jahreswechsel mit den Krumauer Freunden. Abfahrt In Zwettl um 7 Uhr 45. Näheres in diesem Rucksack. Anmeldung und Infos bei Wolfgang Wittmann, Tel.: 0732 / 244653 und 0650 / 4241299 und w.wittmann@gmx.at

 

Freitag, 21.Jänner 2011

Schneeschuhwandern kurz nach Vollmond. Schneeschuhverleih eventuell möglich.Nähere Infos und Anmeldung

( ! bis 17.01.2011 ! ) bei Günther Obermüller 0664 1914409

 

Mittwoch, 26. Jänner 2011:

Wanderung für Junggebliebene. Treffpunkt: 13 Uhr AV - Heim. Nähere Informationen bei Hofbauer Sepp, Tel.: 07212 / 6168.

 

 

Februar 2011:

 

Donnerstag, 3. Februar 2011:

Monatlicher Klubabend des Fotoklubs im AV - Heim. (19 Uhr Vorstand), 19 Uhr 30, Gäste herzlich willkommen.

 

Samstag, 5. Februar 2011:

Wanderung von Freistadt ins Thurytal. Treffpunkt ist um 9 Uhr 30 am Parkplatz beim Böhmertor in Freistadt. Näheres in diesem Rucksack und bei Wolfgang Wittmann, Tel.: 0732 / 244653 und 0650 / 4241299 bzw w.wittmann@gmx.at

 

Sonntag, 6. Februar 2011:

Monatlicher Stammtisch der Sektion Rodlland im Cafe Max (früher Gh. Abrandner) um 20 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Samstag, 19.2. bis Samstag, 26.2.2011:

Schiwoche der OGR Hellmonsödt für alle (Familien, Singles, Paare, Jugendliche) in Mayerhofen im Zillertal. Nähere Infos bei Barbara Reitmeier (0664 / 34 69 354)

 

Samstag, 19. Februar bis Mittwoch,23.. Februar 2011

Skiwoche auf der Birgitzköpflhütte leider haben wir die Hütte bereits bumm-voll! 1. Gruppe

 

Mittwoch,23.. Februar bis Sonntag, 27. Februar 2011:

Skiwoche Axams 2011, Hütte leider schon voll, Infos bei Josef Schenkenfelder 0650/3918789 - 2.Gruppe

 

Mittwoch, 23. Februar 2010:

Wanderung für Junggebliebene. Treffpunkt: 13 Uhr AV - Heim. Nähere Informationen bei Hofbauer Sepp, Tel.: 07212 / 6168.

 

 

März 2011:

 

Donnerstag, 3. März 2011:

Monatlicher Klubabend des Fotoklubs im AV - Heim. (19 Uhr Vorstand), 19 Uhr 30, Gäste herzlich willkommen.

 

Samstag,  5. März 2011

Bergsteigerball der OGR. Hellmonsödt -  siehe Anzeige in diesem Rucksack.

 

Sonntag, 6. März 2011:

Monatlicher Stammtisch der Sektion Rodlland im Cafe Max (früher Gh. Abrandner) um 20 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Samstag, 26. März:Wanderung von Pregarten nach Reichenstein und über Selker und das Feldaisttal zurück. Treffpunkt ist um 9 Uhr 30 in Pregarten.Näheres in diesem Rucksack und bei Wolfgang Wittmann, Tel.: 0732 / 244653 und 0650 / 4241299 bzw w.wittmann@gmx.at

 

Mittwoch, 30. März 2010:

Wanderung für Junggebliebene. Treffpunkt: 13 Uhr AV - Heim. Nähere Informationen bei Hofbauer Sepp, Tel.: 07212 / 6168.

 

 

Vorschau Frühjahr 2011:


Samstag, 9. April: Wanderung von Weitersfelden nach Liebenstein und über Wienau retour.
Treffpunkt ist um 9 Uhr im Zentrum von Weitersfelden. Näheres in diesem Rucksack und bei Wolfgang Wittmann, Tel.: 0732 / 244653 und 0650 / 4241299 bzw w.wittmann@gmx.at

 

Montag, 25.  April (Ostermontag)

Traditionelle Ostermontagwanderung, Treffpunkt: 9 Uhr am Marktplatz, wir fahren mit Privatautos zum Ausgangspunkt der Wanderung. Gäste sind herzlich willkommen.Nähere Infos bei Heinz Zukrigl, Tel.: 07212 / 6803.

 

 

Hast du einen Internetzugang? Ja? Dann schau doch mal rein! Unter www.alpenverein.at/rodlland und : www.fotoklub-zwettl.at findest du  viel Interessantes. Also, nichts wie los. Viel Vergnügen!

 

Besuchen Sie auch unsere Homepage:www.alpenvereinsjugend.atwww.spot-seminare.atwww.risk-fun.comwww.erlebnispaedagogik.at

 

 

Grimming über den Südost - Grat

(do samma eams heagaunga wi´s das brauchst)

 

Am 2.Juli machten sich 4 unerschrockene Alpinisten aus der Mühlviertler Hochebene auf ins Ennstal, um den höchsten freistehenden Berg Europas zu erklimmen.

Bis zur Grimminghütte ist es ein Aufstieg von etwas mehr als einer halben Stunde, jedoch legt man hier schon mehr als 300hm zurück.

Der Hüttenwirt (ein Gringo aus Mehiko) erklärte uns am Abend dass er wisse wie man auf so einer Hütte Geld verdienen kann. Gesagt, getan Die Zeche war so beeindruckend wie der Berg selbst.

Am nächsten Morgen gingen wir gestärkt durch ein Marmelade- oder Honigbrötchen (2,90) und einem Tee (2,10) dem Gipfel entgegen. Bei ausgezeichnetem Wetter genossen wir alle die leichte und ausgiebige Kletterei bis zum Gipfel. Die Aussicht ist wunderschön und beeindruckend da man viele für uns wichtige Bergregion und Gipfel sehen kann.

Schon wie beim Zustieg zum SO-Grat mussten wir auch beim hinunter gehen nach der eher flachen Wanderung zum Kasten (2176m), viele steile Geröllfelder passieren bis wir zur Grimminghütte zurückkehrten. Nach einer kurzen Stärkung (0,5-1 Liter), überwanden wir uns noch bis ins Tal zu gehen.

Ein kleiner Bach neben dem Parkplatz brachte uns etwas Abkühlung, denn die Sonne war an diesem Tag in Höchstform.  

 

Der Grimming ist ein sehr schöner Berg, der Aufstieg über den SO-Grat bedarf einer guten Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Die leichte Kletterei bis zum Gipfel ist einfach nur lässig. Der Abstieg ist sehr anstrengend und lang. An den Tagen nach der Besteigung wird man bei jeder Stufe abwärts im Stiegenhaus an das schöne Gipfelgefühl erinnert.

                                                                                                            Lukers

  

Bergwochenende im Toten Gebirge.

 

Am 17. bis 19 September wanderten wir im Toten Gebirge lustig singend von Gipfel zu Gipfel und beobachteten Gämsen und Felsstürze.

Die Pühringer Hütte war das Ziel unser ersten Tagestour, und Ausgangspunkt der nächsten Tage.

Die Hütte liegt in Mitten dieses gar nicht toten Gebirges und kann auch von den Hüttenwirten nur zu Fuß erreicht werden.

Am Morgen des Samstag kämpften wir uns auf den verschneiten Gipfel des Rotgschirr und bestaunten die schöne Kulisse. Nach einer kurzen Rast bestiegen wir noch den Elm wo wir aus sicherer Entfernung, Zeugen mehrerer Felsstürze wurden.

Den zweiten Abend verbrachten wir mit anregenden Diskussionen, Spielen und stümperhaftem Gesang. Der sonnige Sonntag  führte einen Teil der Gruppe talwärts zum Grundlsee. Der Rest der coolen Gang  umwanderte die Kogel 11 bis 16 um den Abstieg über die Grießkar-Scharte zu machen. Diese Wanderung führte wie immer in diesen Bergen durch eine wunderschöne Landschaft.

 

Josef F. (Heimwerker König)   

 

 

 

Der Schoberstein ein Aussichtsberg ohne Aussicht

 

War das Wetter am Vortag und auch am Tag danach passabel, am 25. September war es dies sicherlich nicht. Dennoch ging es mit unseren Krumauer Freunden nach Trattenbach und beim Gasthaus Klausriegler begann der Aufstieg auf den Schoberstein. Kurz um gesagt Fernsicht gleich null leider. Die Stimmung war trotzdem sehr gut und die freundliche Aufnahme in der Hütte knapp unterhalb des Gipfels tat das ihrige. Nach der Stärkung ging es dann im Regen zur Grünburger Hütte und nach einer Kaffeepause (und wohl auch ein wenig zum Trocknen) durch inzwischen sehr rutschiges Gelände zum Parkplatz, wo der Bus auf uns wartete. Nass und dreckig schmeckten die Kekse dann noch einmal so gut.

Wie heißt es so schön es gibt kein schlechtes Wetter, man kann nur falsch bekleidet sein. Ich weiß aber was nützt der Regenschutz wenn es einem die Füße wegzieht und man auf dem Allerwertesten im Gatsch landet!

Jedenfalls hab ich mir auf diesen Ausrutscher hin den Luxus neuer Wanderschuhe mit intaktem Profil geleistet.

 

Wolfgang

 

Abschlusswanderung 2010

 

Traditioneller Weise trafen sich zahlreiche Alpenvereins MitgliederInnen mit Kindern vormittags am Hellmonsödter Marktplatz um die  Abschlusswanderung an einem der vermeintlich letzten wirklich schönen und warmen Herbsttage in Angriff zu nehmen.

Auf dem Weg über die Glasau nach Kirchschlag säumte die Rauhreif-getränkte Landschaft unseren Weg und der Schein der Sonne brach sich in den feinen Kristallen des an den Zweigen und Gräsern anhaftenden Reifs!

Ohne Rast ging es vorbei beim Maurerwirt weiter Richtung Gis, wo dann in einer kleinen Senke unterhalb des Alpenblickes zuerst mal gerastet und eine kleine Zwischenmahlzeit eingenommen wurde. Es war dann allerdings schon noch ein ganzes Stück bis zum Gis-Sender, der leider ganz im Nebel eingehüllt war, und weiter zum Panoramastüberl unterhalb der Gis (unweit des altbekannten Schiliftes).

Dort wurde dann einmal vorzüglich geschmaust bevor man sich wieder auf die verschiedensten Weisen (per pedes, Auto ) wieder auf den Weg nach Hause machte!

Mehr Bilder unter " http://picasaweb.google.com/oghellmonsoedt

Törggelen in Lana, 22. Bis 26. Oktober

 

Da der Nationalfeiertag heuer auf einen Dienstag fiel und dies somit ein längeres Wochenende bedeutete, ging es nach Südtirol. Hoch über Lana so ziemlich am Ende der Straße bot unser Quartier einen herrlichen Fernblick nur spielte das Wetter nicht so richtig mit. Zwar konnten wir eine schöne Tour im Bereich des Vigiljoches und eine weitere in der Umgebung von Völlan machen, am Montag ließ der Regen aber keine Wanderung zu, und auch die Berge versteckten sich in den Wolken. Erst am Dienstag, als es an die Heimreise ging, konnte man die Pracht der Südtiroler Bergwelt bestaunen, noch dazu in weiß, denn es schneite bis knapp oberhalb unserer Pension.

Dennoch es waren schöne Tage in einer sehr gastlichen Umgebung.

 

Wolfgang

NEU eingestellt in die AV-Bibliothek

Ein Bildband mit Beschreibung von 50 Grattouren, erschienen im Bergverlag ROTHER, München

 

Ralf Gantzhorn / Moritz Attenberger: Himmelsleitern  50 Fels- und Eisgrate in den Alpen

 

 

»Himmelsleitern« - welcher Ausdruck könnte auf treffendere Weise Grattouren umschreiben, die erhabenste Art von Gipfel zu Gipfel zu schreiten auf schmalen Kämmen, ein Tanz über dem Abgrund, dem Himmel nahe? Nur wenige Landschaftsformen üben eine vergleichbare Faszination auf Alpinisten aus wie die hohen Grate der Alpen. Diese Himmelsleitern sind Wunsch und Traumziel eines jeden ambitionierten Bergsteigers. Die Anstiege können ganz unterschiedlichen Charakter zeigen: anspruchsvolle »Normal«-Wege, rassige Felsrouten oder genussvolle Firnschneiden.

Ralf Gantzhorn und Moritz Attenberger nehmen den Leser mit auf einige der schönsten und lohnendsten Grate der gesamten Alpen. Illustriert mit einzigartigen und atemberaubenden Bildern beschreiben sie 50 herausragende Touren, mit allen wichtigen Informationen für die praktische Durchführung. Sowohl Einsteiger als auch erfahrene Alpinisten finden in diesem Buch den Schlüssel, um dem »Himmel« etwas näher zu kommen.

Dank der eindrucksvollen Aktions-, Gipfel- und Panoramaaufnahmen aus teilweise ungewöhnlichen Perspektiven, der interessanten Texte und der detaillierten touristischen Angaben ist ein prachtvolles Bilder- und Lesebuch entstanden, das sich gleichermaßen zur Lektüre, zur Planung neuer Bergtouren oder zur Rückbesinnung auf vergangene Erlebnisse eignet.

Ein unverzichtbares Werk für jeden Alpinisten und vielleicht ein schönes Geschenk unterm Weihnachtsbaum!

 

Zwei neue ROTHER-Wanderbücher warten in der Öffentlichen Bibliothek auf Entlehner!

 

SALZKAMMERGUT

 

Neben den im letzten Rucksack erwähnten zwei Wanderführern (Salzkammergut West und Salzkammergut Ost hat der eifrige Führer-Verfasser Dr. FRANZ HAULEITNER nun auch noch ein ROTHER-WANDERBUCH (in etwas größerem Format) verfasst, das vom ROTHER- Verlag herausgegeben wird. Es umfasst 50 Touren von empfehlenswerten bis zu Parade-Touren (gekennzeichnet mit drei Sternen) und Touren in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden (von leicht bis schwierig). Die 50 vorgeschlagenen Touren erstrecken sich von der Halleiner Gegend über Salzburg, Gosaukamm, Dachsteinregion, Totes Gebirge, Traunsee und Stodertal bis zum Kasberg und dem Tal der jungen Krems. Klarerweise waren damit ganz im Osten (Dolomitensteig in Hinterstoder, Wurzeralm Warscheneck, Stubwieswipfel, Kasberg-Ostanstieg, Gradnalm) Überschneidungen mit unserem ROTHER Wanderführer Eisenwurzen nicht ganz zu vermeiden. Die Beschreibungen sind relativ ausführlich und genau, schöne Fotos, Höhenprofile und Landkarten  (Maßstab 1.50.000) ergänzen die ausführlichen Beschreibungen in vorbildlicher Form. Zur Vorbereitung von Touren und Wanderungen,. auch eintägigen Unternehmungen in einem uns nicht allzu fern gelegenen Berggebiet, kann dieses Buch wärmstens empfohlen werden.

Franz Hauleitner, Salzkammergut.  ROTHER WANDERBUCH, 1. Auflage 2010, 158 Seiten  mit ca. 110 Farbfotos, 50 Wanderkärtchen  im Maßstab 1. 50.000  mit eingezeichnetem Routenverlauf, 50 Höhenprofilen, sowie einer Übersichtskarte, Format 12,5 x 20 cm, kartoniert, ISBN 978-3.-7633-3047 -8, Preis: 15,40  .

 

 

SALZBURGER LAND

 

Ähnlich aufgebaut ist der Führer über das Salzburger Land. Er beinhaltet im wesentlichen Alm- und Hüttenwanderungen aus unserem westlichen Nachbar-Bundesland, nämlich aus Salzburg.. 52 Touren aus dem Nachbarland enthält dieses ROTHER-WANDERBUCH, nämlich Touren aus dem südwestlichen Teil des Dachsteingebirges, aus den Schladminger und Radstädter Tauern, aus den Salzburger Schieferalpen, aus den Kitzbüheler Alpen, den Salzburger Kalkalpen (Berchtesgadener Alpen, Tennengebirge, Leoganger Steinberge) und dem zentralen Kamm der Hohen Tauern (Nordseite von Ankogel, Goldberg-, Glockner- und Venediger-Gruppe). Es finden sich hier also 52 Touren zwischen Dachstein, Salzburg und Gerlos. Es sind weniger die Gipfeltouren, die in diesem ROTHER-WANDERBUCH beschrieben sind (Ausnahme: Matrashaus am Hochkönig). Vielmehr geht es um (mehr oder weniger) bekannte Hütten, zu denen Zustiege (oder weitere Wanderungen) geschildert werden, , auch wieder mit denselben Kennzeichen wie oben erwähnt und mit drei verschiedenen Schwierigkeits-Bezeichnungen. Geschildert werden vor allem reizvolle Wanderungen, die vielleicht mit Übernachtung auf einer der geschilderten Hütten zu einer Besteigung des Hausberges der Hütte reizen könnten. Auch hier finden sich wieder Pläne (1.50.000) mit eingezeichneten Routen und Höhenprofile dieser Hüttentouren sowie zahlreiche ausdruckstarke Fotos. Wer vielleicht eine Wochenend-Tour zu einer der Hütten in unserem Nachbar-Bundesland plant, dem kann dieses Buch wärmstens empfohlen werden.

Thomas Man / Bernhard Kern: Alm- und Hüttenwanderungen Salzburger Land: Pinzgau, Pongau, Dachstein-Tauern. 52 Touren zwischen Salzburg, Gerlos und Dachstein. ROTHER WANDERBUCH, 1. Auflage 2010, GPS-Daten zum Download, 192 Seiten mit 139 Farbfotos, 52 Wanderkärtchen im Maßstab 1.50.000 mit eingezeichnetem Routen- verlauf, 52 Höhenprofilen sowie einer Übersichtskarte, Format 12,5 x 20 cm, kartoniert, ISBN 978-3-7633-3055-3, Preis: 15,40 .

 

 

Geöffnet: Sonntag: 8:15 8:45 + 09:30 11:30 Uhr || Montag + Mittwoch (wenn Werktag): 18:00 19:30 Uhr || Samstag (wenn kein Feiertag): 18:30 19:30 Uhr

 

 

"             ê HIER ABTRENNEN, GUT AUFHEBEN, MITNEHMEN! ê              "

 

Aktivitäten-Gutschein 2011

der ÖAV-Sektion RODLLAND

Diesen Gutschein bitte bei Veranstaltungen der ÖAV-Sektion Rodlland bzw. der Ortsgruppe Hellmonsödt mitnehmen. Er ist zur Teilnahme an Fahrten, Touren, Wanderungen gedacht, nicht übertragbar und gilt bis 31.12.2011. Er kann nicht bar eingelöst werden, sondern ist bei der Veranstaltungsleitung anstatt einer Barzahlung abzugeben.

Vor Einlösung zutreffende/s Kästchen ankreuzen, Betrag einsetzen, Name etc. ausfüllen!

GUTSCHEIN GILT FÜR

¨  1 A-Mitglied: 20     ||   ¨(Anzahl) ................ B-Mitglied/er <Gattin / Senior>: 15

¨(Anzahl) .......... Junior/en (19 25 / 27 J.) NICHT Familienermäßigung!: 15

 

GESAMTBETRAG ..............................................

 

Name:  Anschrift:

bitte freilassen (von der Veranstaltungsleitung auszufüllen, beim Finanzreferenten abzugeben):

eingelöst am:        bei (Veranstaltung):

Unterschrift:

 

 

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: