Logo Alpenverein Ried im Innkreis

Alpenverein Ried im Innkreis

Teaser-Bild auf Teufelsteig auf die Tieflimauer 1822 m / Ennstaler Alpen

Teufelsteig auf die Tieflimauer 1822 m / Ennstaler Alpen

26.7.2009:
Ausgangspunkt ist Gstatterboden. Ein gesäusetypisch langer Anstieg Richtung Ennstalerhütte. Kurz vor dieser zweigt der markierte Weg Richtung Kleiner Buchstein ab. Wir folgen dem Weg bis unter die Südwand der Tieflimauer, bis wir bei einem Schuttfeld zum Einstieg des Klettersteiges aufsteigen.
Nach einem blockigem Grat (A/B) führt der Steig über den Plattenschuss (B/C) in den Kamingrund. Zwei senkrechte Steilstufen (B/C) führen uns hinauf zur Ausstiegsscharte. Von dort in 10 Minuten zum Gipfel. Der Abstiegsweg führt über den markierten Normalweg (Ostkamm, teilweise versichert) zurück zum Aufstiegsweg und weiter zur Ennstalerhütte, die einen Besuch unbedingt wert ist!
Insgesamt 8 Stunden Gehzeit, 8 Teilnehmer.
Tourenführer/Fotos: Sepp Hangler


6 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Biketour Innsbruck

Biketour Innsbruck

Bikewochenende Innsbruck 3./4. Juli 2009

Der Wetterbericht sagt schlecht, am Bike ist das Schaltauge (wiedereinmal) verbogen, und und und, aba das ist alles noch lange kein Grund am Wochenende nicht Biken zu gehen! Samstag 8 Uhr Treffpunkt zum Frühstück in der Bäckerei
Ruetz - auftstehen 7:30, Regenjacke einpacken, Schaltauge ausbiegen und auf zu Kaffee und Tee. Natürlich, wie immer die akademische Viertelstunde Verspätung. Plan für den Tag: Ranggerköpfl. Gemütliche Auffahrt (bei Sonne!!), flowige und feuchte Abfahrt. Ein bisschen Dreck schadet aber nicht wie man an dem breiten Grinsen der Teilnehmer am Ende der Tour erkennen konnte. Ziel am Sonntag war die Nockspitze. Die erste Hälfte der Auffahrt war wie am Vortag relativ locker auf Wald und Schotterwegen. In der zweiten Hälfte zeigte sich dann auf durchaus fahrbaren, aber ziemlich steilen Trails bergauf wer gut oder weniger gut im Training ist. Die letzten 300hm auf den Gipfel hieß es dann für jeden das Bike schultern. Die Abfahrt war ein Traum! Fast 1700hm auf Singletrails bergab ins Stubaital. Nach anfänglichen Unsicherheiten der Teilnehmer, im alpinen und objektiv mit dem Bike nicht ungefährlichem Gelände, fand schließlich jeder seinen Flow, und ob man jetzt 80% oder 99% der Strecke gefahren ist, ist auch schon egal. Nach der Abfahrt folgte ein 7km langer CrossCountry Trail, der nie breiter wie 30cm war. Natürlich macht das ganze nur Spaß, wenn jeder so schnell fährt wie das Bike nur hergibt und so waren wir am Ende dieses Singletracks alle ziemlich K.O. und brauchten erstmal eine Pause mit Milka Doping, wie Radsport üblich. Die letzten Höhenmeter bergab nach Innsbruck gings noch über das bei den Locals gut bekannte "Lanser Köpfl". Hier konnte jeder nochmal in ungefährlichem Gelände an seine Fahrtechnischen Grenzen (manche sogar darüber hinaus) gehen. Abgeschlossen haben wir die geniale Sonntagstour noch bei einem auch für den hungrigsten Biker nicht komplettessbaren Blaubeerschmarrn auf der Buzzihütte.

Bericht/Fotos: Markus Emprechtinger
10 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Paddeltour für Anfänger

Paddeltour für Anfänger

21.5.2009: Kajakausfahrt für Anfänger auf der Steyr
Nach einem Training der Grundtechniken am Prameter Badesee (20 Grad Wassertemperatur)  entschieden wir uns heute für die Steyr. Einstieg unterhalb des Kraftwerkes in Agonitz. Streckenlänge ca. 10 km bis kurz vor Obergrünburg. Hoher Wasserstand und erfrischende Termparaturen (ca. 8 Grad). Die Schwälle bzw. Kehrwasser Ein- und Ausfahrten wurden auch von den beiden Anfängern bestens gemeistert.
Tourenführer/Fotos: Franz Safarovic
8 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Drachenwand Klettersteig

Drachenwand Klettersteig

9.5.2009: Aufgrund der unsicheren Wettervorhersage haben wir uns anstelle der geplanten Schitour für den neu errichteten Klettersteig auf die Drachenwand entschieden. Vom Gasthaus Drachenwand zuerst am Normalweg und dann beschildert zum Klettersteig, der über den Ostgrat direkt zum Gipfel führt. Schwierigkeit B/C. Schöne Steiganlage. Vorsicht jedoch beim Einstieg (Anseilplatz) wegen Steinschlag.
Tourenführer/Fotos: Franz Safarovic
9 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Schihochtouren Ortlergruppe

Schihochtouren Ortlergruppe

18.-24.4.2009: Ortlergruppe - Ausgangspunkt Martelltal
1. Tag: Aufstieg zur Marteller Hütte (2610m) - 600 hm, ca. 1,5 Std.

2. Tag: Vormittagstour: Veneziaspitze (3386m) - 800 hm, 2,5 Std. Nachmittagstour: Madritschspitze (3265m) - 1000hm(inkl. Gegenanstieg), 3 Std.

3. Tag: Versuch Butzenspitze - Umkehr nach ca. 700 hm wg. schlechter Sicht und Lawinengefahr

4. Tag: Nebeltour am Zufallferner Richtung Casati Hütte - Umkehr bei Höhe 3200m wg. starkem Nebel

5. Tag: Traumwetter: Zufallferner - Cevedale (3769m) - Übeschreitung Palon de la Mare  (3685m) - Abfahrt zur Branca Hütte (1800 hm, 7,5 Std. Gesamtzeit)

6. Tag: Branca Hütte über Val Rossole zum Pasquale (3553m) - 300 hm Abfahrt auf den Cedez Gletscher - Aufstieg Zufallspitze (3757m) und Abfahrt über den Fürkele Ferner zur Marteller Hütte (insgesamt 1700 hm, 6,5 Std. Gesamtzeit)

7. Tag: Abfahrt von der Marteler Hütte zum Auto - Tour mit leichtem Gepäck auf die Kalfanwand (3061m) - 1000 hm, 2 Std.

Tourenführer: Franz Safarovic
14 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Eröffnung Bikesaison 2009

Eröffnung Bikesaison 2009

19. April 2009

Die Bikesaison ist eröffnet. Ich konnte mich heute bei bestem Wetter mit 4 Bikern, auf die geplante Tour in Weyregg begeben. Start war beim Strandbad, dann weiter Richtung Klausstube-Schwarzenbachsattel (wo wir noch ein bar kleine Schneefelder gwehren müssten) bis zum Wildpark Hochkreith. Nach einer rasanten Asphaltabfahrt nach Reindlmühl, ging es wieder zurück über Wessenaurach und Kreuzing ( super Trail und Panorama) zum Gahberg, vom Gahberg dann rechts weiter zur Steinwand und Häferlberg, dann hinunter nach Seeberg und zurück zum Ausgangspunkt. 37km / 1000Hm / 3h

Bikeführer/Fotos: Helmut Fuchs
6 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Schitour Ritterkopf

Schitour Ritterkopf

Ostermontag, 13.4.2009

Ausgangspunkt Gasthaus Bodenhaus im Rauristal (kurz vor der Mautstelle)
Abfahrt Ried 3 Uhr, Abmarsch Parkplatz 5,30 Uhr, Gehzeit 4 Std (1780 hm)
Abfahrt vom Gipfel über die ca. 40 Grad steile SO-Flanke um 10 Uhr bei bestem Firn (ab Ritterkaralm dann starke Durchfeuchtung - Sumpfschnee). Abfahrt bis zum Auto möglich.

Tourenführer/Fotos: Franz Safarovic
7 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Schitour Hochalm in Berchtesgaden

Schitour Hochalm in Berchtesgaden

28.3.2009

Schitour mit 8 Teilnehmer auf die Hochalm bei Berchtesgaden
1350 hm Anstieg, Ausgangspunkt Ramsau - Eckaualm - Hochalm - Endpunkt bei Höhe 2012 unterhalb der Blaueisspitze.
Starke Durchfeuchtung aufgrund der warmen Temperaturen bereits von der Früh weg (Fönwetterlage). Aufgrund der NNW-Exposition wurden wir vom stürmischen Wind verschont. Abfahrtsbedingungen trotz des schweren Schnee überraschend gut. Abfahrt bis zum Auto (Ausgangshöhe 700m) noch möglich.

Tourenführer: Franz Safarovic
7 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Schneeschuhwanderung Plöckenstein

Schneeschuhwanderung Plöckenstein

21.3.2009

Schneeschuhwanderung bei Pulverschnee auf den Plöckenstein (Böhmerwald). Traumwetter, massenhaft Schnee, 5 begeisterte Teilnehmer

Tourenführer: Sepp Hangler

6 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Schitour Warscheneck im Toten Gebirge

Schitour Warscheneck im Toten Gebirge

8.3.2009

Aufstieg von Rossleiten über die Zeller Hütte zum Warscheneck. 1700 hm
11 Teilnehmer. Wetter und Schnee perfekt.

Fotos/Tourenführer: Franz Safarovic
7 Bilder

weiter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: