Logo Alpenverein Ried im Innkreis

Alpenverein Ried im Innkreis

Teaser-Bild auf Silvestertour Wurzeralm

Silvestertour Wurzeralm

31.12.2009

Ziel für unsere traditionelle Silvesterschitour mit 15 Teilnehmern war die Wurzeralm. Aufstieg von der Talstation Richtung Gameringalm zum Wurzerkampl. Nach einer kurzen Abfahrt über das Linzer Haus zur Wurzeralm, kehrten wir in der Wiederlechner Hütte ein, um das alte Jahr ausklingen zu lassen. Aufgrund der Schneeverhältnisse fuhren wir die Piste hinab zum Ausgangspunkt.

Tourenführer: Franz Safarovic, Bericht/Fotos: Helmut Fuchs  
11 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Schitour Sonntagshorn, 1961 m

Schitour Sonntagshorn, 1961 m

Zunächst war das Seehorn als Tourenziel im AV-Programm geplant gewesen,
was aber aufgrund der schlechten Schneelage (mangelnde
Überdeckung der Löcher) geändert werden mußte.
So starteten wir vom Heutal aus in Richtung Sonntagshorn.
Von wenigen kurzen Abschnitten abgesehen, war die Schneelage
dort ausreichend. Der Aufstieg führte uns an der Hochalm
vorbei und durch die Latschen am südlichen Gipfelhang des Sonntagshorns.
Bis zur Hochalm zurück recht gute Abfahrtsbedingungen, was dort dann 
gleich mit einer kurzen Einkehr gefeiert werden mußte.

Tourenführer: Thomas Hintermaier
Fotos: Robert Rachbauer

8 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Schneeschuhwanderung Lusen 1373m

Schneeschuhwanderung Lusen 1373m

Schneeschuhwanderung (20.12.09) auf den Lusen, 1.373 m im Nationalpark Bayerischer Wald.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Fredenbrücke, 840 m. Entlang der
Kleinen Ohe erreichen wir die Martinsklause. Vorbei am Teufelsloch kommen
wir zu einem Infostand der Nationalpark-Verwaltung. Nebenan wartet die
Gläserne Arche auf ihren Weitertransport. Der Schnee wird immer mehr, auch
die Kälte nimmt zu. Über die Himmelsleiter streben wir dem Gipfelkreuz zu.
Eisiger Wind lässt uns nur kurz verweilen. Unterhalb des Schutzhauses reißen
die Wolken auf und wir haben herrliche Blicke über den Nationalpark. Am
Winterweg erreichen wir die Lusenstraße; vorbei am Waldhäuserriegel kommen
wir nach Waldhäuser, dem höchstgelegenen Ort im Bayerischen Wald.

Tourenführer: Josef Hangler; 6 Teilnehmer.

12 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Schitour Glöcknerin 2433m

Schitour Glöcknerin 2433m

Am 06. Dezember 2009 entschieden wir uns (Georg, Gerhard, Heli), Aufgrund des gefallenen Neuschnees vom Freitag, für eine Skitour zur Glöcknerin (2433m), in Obertauern. Unser Ausgangspunkt war die Felseralm auf 1600m. Zuerst in südlicher Richtung flach in den Wald. Über die immer steilender werdenden Hänge aufwärts und ab der Baumgrenze linkshaltend an einem Wetterkreuz vorbei zum Wildsee.  Spuren war diesen Tag angesagt, wir waren die Ersten, deshalb wurde die eigentlich kurze Skitour doch noch sehr anstrengend. Aber wir schafften es trotz aller Mühen, rechts dem Wildsee entlang, und dem Kar hoch zum Gipfel. Die Abfahrt war im oberen Bereich etwas abgeblasen (Bodenkontakt hielt sich in Grenzen), und in den Steilhängen nach dem Wildsee lag eine ca. 20cm Neuschneedecke (Pulver). Im großen und ganzen war es eine gelungene Anfangstour für die neue Saison. :-)))

Fotos/Bericht: Helmut Fuchs
17 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Wanderung Osterhorngruppe am 31.10.2009

Wanderung Osterhorngruppe am 31.10.2009

31.10.09 Herbstwanderung Osterhorngebiet Feuchtensteinalm - Regenspitz - Bergalm - Hintersee
Fotos Sepp Ollmaier

17 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Mountainbiketour Illingerberg

Mountainbiketour Illingerberg

27.9.2009:  Bei strahlendem Herbstwetter und sommerlichen Temperaturen mit 6 Teilnehmern, Rund um den Illingerberg.

Wir setzten uns von Tiefbrunnau über die Schafbachalm Richtung Königsbergalm in Bewegung. Dann ging es (landschaftlich schon fast ähnlich wie am Gardasee) rasant zur Königsbachalm hinunter, und das Tal hinaus, nach Abersee. Über Brunn ging es Anfangs steil über Asphalt hoch Richtung Braunauer Hütte und Illingeralm, weiter über eine kleine Tragepassage zur Pillsteinhöhe und  zum Zwölferhorn. Nach einer flotten Schotterstraßenabfahrt kehrten wir bei der Bartlhütte ein, und verspeisten nach knapp 50km und 1400Hm, unseren wohlverdienten Kuchen und Radler.

Fotos/Bikeführer: Helmut Fuchs


7 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Mountainbike Fahrtechniktraining

Mountainbike Fahrtechniktraining

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung im Juli, zum staatlich geprüften Instruktor MTB, bot ich im August einen Fahrtechnikkurs an.

Zu meiner Freude (da ich gleich mein erlerntes Wissen und fahrtechnisches Können an den Mann bringen kann) hatte ich auf Anhieb 13 Anmeldungen, von denen dann 10 Teilnehmer zum ersten Kursteil am 5. August in Hohenzell kamen.

Im 1. Teil beschäftigten wir uns mit den Themen, Körperposition und Balance, Auf- und Absteigen. Zum 2.Teil begaben wir uns am 18. August auf den GÜPL Asenham, auf der Motocross-Strecke konnten wir uns dann der Kurventechnik dem Bergauf anfahren, Bergauf und Bergab fahren widmen. Am 25. August versuchten wir dann die gelernte Fahrtechnik bei einer kleinen Tour am Hausruck in der Praxis anzuwenden. Wir fuhren von der Luisenhöhe Richtung Symbrunn, wo wir alle Techniken üben konnten. Der Trial hat alles zum Training der Fahrtechnik zu bieten, von Serpentinen über Wurzeltrials und Stufen, und einigen steilen Abfahrten. Was mir sehr gefallen hat, dass sich auch Mitglieder aus Gmunden beteiligt haben, und zu uns nach Ried gekommen sind.
13 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Berggottesdienst und Gipfelkreuzsegnung

Berggottesdienst und Gipfelkreuzsegnung

Berggottesdienst mit Gipfelkreuzsegnung am So.30.8.2009 bei strahlendem Wetter.

Österr.Alpenverein Sektion Ried

Rund 50 Bergfreunde fanden sich beim Mittleren Kesselgupf (1818m) bei der  Rieder Hütte im Höllengebirge zusammen, um mit dem Hohenzeller Pastoralassistenten Mag. Reinhard Hummer einen Gottesdienst zu feiern. Die feierliche Umrahmung wurde von einer 13köpfigen Abordnung der Stadtkapelle  Ried unter der Leitung von Frau Kapellmeister Mag. Ingrid Gramberger gestaltet. Es wurde eine Feierstunde der besonderen Art. Damen und Herren von der Oberösterreichischen Landesregierung werteten die illustre Gesellschaft auf. Allen voran die Abgeordnete zum Landtag Frau Ulli Schwarz von den Grünen, die auch selbst Mitglied bei der Alpenvereinssektion Rohrbach ist. Sie richtete lobende Worte an die fleißigen ehrenamtlichen Mitarbeiter beim Alpenverein Ried. Das Gipfelkreuz wurde von Landesrat Rudi Anschober im Rahmen der Alpinen Objekte 2000+ gestiftet, vor allem jedoch für die Errichtung der Abwasserentsorgungsanlage mit Trockenklos. Dieses Projekt sowie die Hüttenisolierung und Errichtung eines ausgelagerten Winterraumes wurden in den vergangenen 3 Monaten von der Firma ZEBAU in Bad Ischl, Fa. DOMA Hohenzell, Firma AIM Bad Goisern mit Unterstützung vieler ehrenamtlicher Sektionsmitglieder errichtet und ist kurz vor Fertigstellung..

Im besonderen sei hier dem Hüttenwart Helml Josef, Schreiner Ernst und Hechinger Hans gedankt, die unzählige Stunden im Einsatz in und um die Hütte gewesen sind und noch sind.

Alpenvereins-Obmann Josef Ollmaier bedankt sich sehr herzlich bei allen für den unermüdlichen Einsatz und das Zustandekommen des Berggottesdienstes, vor allem jedoch bei der Stadtkapelle Ried, die auch am Sonntagnachmittag noch einige Stücke zur Unterhaltung der Hüttenbesucher zum Besten gab

Viele der Anwesenden sind sich einig, dass ein solches Wochenende im kommenden Jahr wiederholt werden muß.
14 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Jugendlager 2009

Jugendlager 2009

12. bis 16.8.2009: Jugendlager im Eben im Pongau

1. Tag: Besichtigung der Greifvogelschau und der Burg Hohenwerfen
2. Tag: Kinderklettersteig KALI und Jugendklettersteig am Sattelberg (Ramsau)
3. Tag: Wanderung von der Hofalm über die Eiskarlschneid zum Rinderfeld
4. Tag: Klettergarten Hofpüglhütte
5. Tag: Baden im Taugl-Bach bei Kuchl

14 Bilder

weiter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: