Logo Alpenverein Ried im Innkreis

Fotos 2020 (Fotos 2020)

Fotos 2020

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Geiersberg - Böhmerwald

Ortsgruppe Geiersberg - Böhmerwald

25. Oktober 2020

 Anstelle einer Dreitagestour, fuhren wir - Coronabedingt - für nur einen Tag in die Böhmerwaldregion. Von Oberschwarzenberg führte uns der Natur-Trail-Pfad im österreichisch-bayerischen-tschechischen Grenzgebiet in den Nationalpark. Dieser Rundweg bietet sehr viel Abwechslung. Besonders imposant ist das "Steinerne Meer"- Gesteinsbrocken wie im Hochgebirge. Weiters gibt es viele Ausichts- und Kraftplätze, wo man die herrliche Bergwelt erblicken kann. Zum Abschluss erhascht man bei der "Teufelsschüssel" noch einen letzten Blick zum zurückgelegten "Hochkamm-Weg" Trotz der Einschränkungen war es ein rundum perfekter Tag.

Tourenführerin + Fotos: Maria Koblbauer
15 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Geiersberg - MTB Trails in Simbach

Ortsgruppe Geiersberg - MTB Trails in Simbach

19. September2020

Die Trails in Simbach und Julbach sind im Wald angelegte Pfade und Steige die vorwiegend von Mountainbiker und Wanderern benützt werden.
Es bitten sich eine vielzahl von Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitskategorien , die man sich auch durch viele Höhenmeter erkämpfen muss.
Der Ausganspunkt der Runde ist beim DAV Kletterzentrum in Obersimbach, wo man gleich sein technisches Fahrkönnen auf einem Pumptrack probieren kann. Als Einkehr eignet sich das Schellenberghaus mit seiner tollen Aussicht auf das Innviertel und bis ins Salzkammergut bei guter Fernsicht. 

Tourenführer /Fotos .: Hans Peter Trattner 
11 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Mettmach - Ewige Wand u. Predigtstuhl

Ortsgruppe Mettmach - Ewige Wand u. Predigtstuhl

13. September 2020

Der Startpunkt unserer Tour war die Rathluck’n Hütte (780 m). Der Beginn der Wanderung führte uns auf einem schönen Weg durch den Wald bis zur Gabelung (links Höhenweg, rechts Richtung Rathsteig). Vorerst ging es weiter gemütlich bergauf durch den Wald. Dann weiter auf den schmalen Weg (Rathsteig-Wanderweg 246). Auf diesem kamen wir wir dann zu einem markanten Felsen, der mit Seilen gut gesichert ist. Nachdem wir die markante Stelle gut gemeistert hatten, lud uns eine Bank mit wunderbarer Aussicht zu einer kurzen Verschnaufpause ein. Weiter durch bewaldetes Gelände kamen wir unserem Ziel näher. Ein Felsen war noch zu besteigen, dann erreichten wir nach 2 Std. Gehzeit den Gipfel des Predigtstuhls (1.278 m) und konnten das fantastische Panorama genießen. Zurück nahmen wir die Route über den AV-Weg 245 und anschließend den Höhenweg zur „Ewigen Wand“. Auf dem sehr schönen Weg mit Galerien, Überhängen und Tunnels näherten wir uns nach 1,75 Std. unserem Ausgangspunkt, der Rathluck’n Hütte, wo wir den Abschluß der herrlichen Bergtour genossen.

Tourenführer / Fotos .: Herbert Eichberger



3 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Lohnsburg/Waldzell - Kübelkarsinfonie

Ortsgruppe Lohnsburg/Waldzell - Kübelkarsinfonie

 11. September 2020

Wir starten von der Wochenbrunneralm in Ellmau Richtung Gaudeamushütte, von dort weiter zum Ellmauer Tor. Nach gut 1 1/2 Stunden waren wir beim Einstieg unserer Tour. Das Wetter war zwar schön, jedoch genau über dem Kaiser hing ein  massiver Wolkenfetzten, der einfach nicht weg wollte. Die Tour hat 10 Seillängen im Schwierigkeitsgrad 5, ist mäßig abgesichert und so mußte ich ab und zu mal einen Keil oder Friend setzen. Die Stände sind alle eingebohrt. Der Fels ist etwas brüchig und man musste  mit dem Seil schon ziemlich aufpassen, um nicht zu viel Steinschlag aus zu lösen. Nach knapp 4 St hatten wir es geschafft. Um wieder ins Tal zu kommen mußten wir noch 5 mal abseilen bei einer eingerichteten Piste. War eine tolle Tour,  natürlich auch Landschaftlich super im Kaiser.

Tourenführer/Fotos.: Fritz Badegruber
9 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Kinder u. Jugend

Kinder u. Jugend

 3.- 4- September 2020

Kinder- und Jugendwanderung zur Riederhütte mit Übernachtung 

Am Nachmittag des 3. September begaben wir uns auf eine Wanderung zur Riederhütte, mit geplanter Übernachtung. Wir führen mit der Seilbahn auf den Feuerkogel und wanderten ca. 2h zur Riederhütte. Dort bezogen wir das Zimmer und stürmten vor dem Abendessen noch den Gipfel des Kesselgupf. Der Tag wurde mit einem vorzüglichen Essen und einem wunderschönen Sonnenuntergang gekrönt. Nach ein paar Spielrunden und gelerntem Kartentrick, ging’s dann ab zur Bettruhe. Am nächsten Morgen stärkten wir uns beim Frühstück und starteten den Rückweg zur Bergstation. Wir unternahmen noch einen Abstecher zum Aberfeldkogel (Europakreuz). Die Kids waren immer guter Laune, hatten gemeinsam viel Spaß und großartige Erlebnisse. Es war bereichernd mit ihnen unterwegs zu sein.

Herzlichen Dank an Karin und Günter für die ausgezeichnete Bewirtung. Die Riederhütte ist einfach immer einen Besuch wert.

 

Tourenführer und Fotos, Christian Hosner
17 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Waldzell/Lohnsburg - Hintere Schwärze

Ortsgruppe Waldzell/Lohnsburg - Hintere Schwärze

 28.-29. August 2020 

Bei bestem Wetter starten wir am Freitag um 13:30 von Vent in Richtung Martin Busch Hütte. Der befahrbare Weg ist wegen Steinschlaggefahr gesperrt und wir biegen auf den kleinen Steig jenseits des Niedertalbachs ab. Nach ca. 2:30 erreichen wir die Hütte (2501m). Ein Teil der Gruppe macht sich gleich danach im Schnelltempo auf die Kreuzspitze (3455m) auf und sammelt noch fleißig Höhenmeter. Auch der zweite Tag verspricht wieder perfekte Bedingungen. Um 6:30 steigen wir zuerst auf den Marzellkamm und dann wieder hinab zum Gletscher. Der Tourenbeschreibung aus dem Rother Ostalpen-Führer nach queren wir den Gletscherboden und steigen am Fels leicht aber plattig zum oberen Plateau des Gletschers. Von dort aus führt unser Weg durch ein imposantes Spaltenlabyrinth weiter auf die Rampe unterhalb der östlichen Marzellspitze, die uns bis zum Ausstieg der Nordwand und zum Gipfelgrat führt. Von dort aus unschwierig zum Gipfel der Hinteren Schwärze (3634m - 5:00). Nach kurzer Rast bei bester Rundumsicht steigen wir wieder ab. Das Spaltenlabyrinth am oberen Gletscherplateu umgehen wir diesmal und bleiben auch weiterhin am Gletscher. Wir queren steil und folgen dann einer Längsspalte hinunter auf den Gletscherboden. Nach kurzem Gegenanstieg geht es zur Hütte. Während des ordentlichen Hatschers zurück nach Vent gibt’s nur zwei Themen: „So a klasse Tour!“ und „Wo geh ma hin essen?“ 

 Tourenführer.: Franz Emprechtinger /  Fotos.: Franz Emprechtinger, Franz Schwarzgruber
15 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Geiersberg - Eisenerzer Reichenstein

Ortsgruppe Geiersberg - Eisenerzer Reichenstein

26.-27.August 2020

 Über Trofaiach und Hafning erreichen wir den Parkplatz bei der Hirnalm auf 938m. Von hier geht's durch Wald vorbei an jeder Menge Schwalbenwurzenzian zur Krumpenalm. Hier entscheiden wir uns für die Runde über das Rottörl und die Stiege, eine 20 Meter Höhe Eisenleiter. Eine halbe Stunde unter dem Gipfel mündet unser Weg in den Normalaufstieg vom Präbichl. Nach rund 4 Stunden erreichen wir den tollen Aussichtspunkt des Eisenerzer Reichensteins. Eine Viertelstunde ist es noch bis zur Reichensteinhütte, wo wir die Nacht verbringen. Am nächsten Morgen hat der Wind nochmals zugelegt und es ist ziemlich frisch geworden. Im Tal besticht das Abbaugebiet des Erzberges durch die türkisenen Seen. Dem Kamm nach Osten folgend erreichen wir Reichenhals und Krumpenhals, wo es in toller Landschaft ziemlich steil zum schönen Krumpensee hintergeht. Bei der nahen Krumpenalm gibt’s noch ein kühles Nass, bevor wir auf dem bereits bekannten Steig zurück zur Hirnalm geht. Mit Nächtigung auf dem Gipfel ist die beschriebene Tour eine entspannte Angelegenheit. Also: alles richtiggemacht!

Tourenführer und Bilder: Sepp Ollmaier 
27 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Geiersberg - Nazogel

Ortsgruppe Geiersberg - Nazogel

22. August 2020

Aufgrund der schlechten Wettervorhersage mussten wir unsere Pläne etwas adaptieren und gingen anstatt der Tappenkarsee Tour vor der Hinteregger Alm auf den Nazogl. Eine aussichtsreiche Rundwanderung führte uns zum südlichsten Gipfel des Toten Gebirges in der Steiermark. Die Wanderung bietet ein traumhaftes Panorama über das steirische Ennstal. Einen gemütlichen Abschluss mit sehr guter Verköstigung genossen wir auf der Hinteregger Alm.

Tourführer / Fotos: Günther Grasl
15 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Geiersberg - Großvenediger

Ortsgruppe Geiersberg - Großvenediger

19.- 20. August 2020

Beim ersten Termin mussten wir die Tour zum Großvenediger verschieben, da uns der Wettergott einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Diesmal war die Vorhersage super – und nichts konnte die super-sportliche Truppe stoppen. Nach anfänglichem Sonnenschein, wartete die Nebelsuppe am Gipfel auf uns. Unsere Tour startete bei Sonnenschein am Matreier Tauernhaus und führte uns über Innergschlöß zum Gletscherlehrpfad hinauf zur neuen Prager Hütte. Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Weg zu unserem Ziel - dem Großvenediger. Dort verschlechterte sich die Wetterlage und der Gipfel präsentierte sich in dichten Nebenschwaden, die uns auch noch entlang des Rückweges bis zur Hütte begleiteten. Der ausgelassenen Stimmung hat das keinen Abbruch getan und mit sinkenden Höhenmetern wurde auch das Wetter wieder besser.

Tourführer /Fotos: Günther Grasl



27 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Geiersberg - MTB Hundstein mit Trailabfahrt

Ortsgruppe Geiersberg - MTB Hundstein mit Trailabfahrt

16. August 2020

Wir starten um 8.15 in der Ortschaft Gries /Taxenbach und fahren auf der steilen Forststraße Richtung Moosalm. Weiter geht’s immer stetig ansteigend Richtung Toralm (sehr schöner Neubau) bei der wir eine kurze Pause machen und den Ausblick genießen. Anschließend sind wir auf dem Kamm der zum Hundstein führt, denn wir aber weiter oben wieder verlassen um den Hundstein gegen den Uhrzeigersinn zu umrunden, und anschließend auf der Forstraße zum Starzerhaus fahren. Die Abfahrt gegen 13:00 fahren wir auf dem Wanderweg der bis hinunter nach Thumersbach führt (S2-S3). Eine Reifenpanne kostet uns etwas Zeit, die wir auf dem Tauernradweg Richtung Taxenbach wieder aufholen. Am Ziel angelangt sind wir der Meinung, dass es eine sehr schöne Runde ist mit herrlichen Ausblick auf die umliegenden Berge und auch das fahrtechnische nicht zu kurz kam.

Tourenführer / Fotos.: Hans Peter Trattner 
24 Bilder

weiter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: