Logo Alpenverein Ried im Innkreis

Fotos 2010 (Fotos 2010)

Fotos 2010

Teaser-Bild auf Jugendlager 2010 auf der Ferienwiese in Weißbach bei Lofer

Jugendlager 2010 auf der Ferienwiese in Weißbach bei Lofer

14.-15. August 2010

Trotz des schlechten Wetterberichtes ließen wir uns nicht davon abhalten, unsere Zelte auf der Ferienwiese in Lofer aufzustellen. Denn - das Wetter entwickelte sich PERFEKT. Sonnenschein und angenehme Temperaturen.   Unsere Aktivitäten: Wanderung in die Seisenbergklamm, Flying Fox über die Saalach (DAS ERLEBNIS), Großes Lagerfeuer im Camp, Wanderung auf den Kühkranz.
15 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Salzkammergut Trophy 2010

Salzkammergut Trophy 2010

17. Juli 2010

Wie jedes Jahr, war das Motto der Trophy Einmal Hölle und zurück. Start über die B-Strecke (120km und 4000 Hm) war um 0900 Uhr (bei bereits 27°) in Goisern am Hauptplatz. Es ging weiter über den Raschberg zur Hütteneckalm und weiter zur Ewigen Wand und hinunter nach Laufen. Die Strecke führte am rechten Flussufer wieder zurück nach Goisern und links am Hallstättersee entlang nach Obertraun. Das waren knapp 50km und 1500Hm zum aufwärmen, denn danach ging es weiter nach Hallstatt und den Salzberg hinauf (bei ca. 34°)der mit einer Steigung von 35% alles abverlangte. Oben angekommen hatten wir eine kurze Abfahrt, und dann nochmals ca. 800 Hm hoch zur Roßalm. Weiter über den Gosausee dann nochmals hoch zur  Schäferalm und wieder hinunter nach Gosau. In Gosau angekommen hatte man das schlimmste überstanden und es ging nur mehr in leicht kopiertem Gelände zurück nach Goisern. Im Ziel mit einer Fahrzeit von 7,5 Stunden über 120km und 4000Hm angekommen, wusste man, was man den ganzen Tag gemacht hatte.

Bericht: Helmut Fuchs  
4 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Klettersteig-Hexensteig

Klettersteig-Hexensteig

3. Juli 2010

Klettersteig auf den Hexenturm, 2.170 m, Haller MauernAusgangspunkt ist der Buchauer Sattel. Ein gesäusetypisch langer Anstieg Richtung Grabneralm. Weiter zum Admonter Haus. Von dort steil aber leicht hinauf auf den Natterriegel, Abstieg in die Natterriegelscharte und zum Einstieg. Der Hexensteig ist nicht durchgehend versichert, verläuft großteils am Grat zwischen Natterriegel und Hexenturm und ist ein reizvoller, alpiner Anstieg. Schwierigkeiten meist um A - B; die Schlüsselstelle ist B/C.Bei der Rosskarscharte treffen wir auf den Normalweg. Der teilweise versicherte (A/B und 1-) Steig leitet in Kürze hinauf zum Hexenturm.Abstieg wie Anstieg; die Variante über den Normalweg durch das oberste Rosskar ist etwas kürzer aber nicht so reizvoll wie der Klettersteig.Vom Natterriegel kann man noch kurz einen Abstecher zum Mittagskogel (Gipfelkreuz) unternehmen um dann anschließend die müden Beine beim Admonter Haus auszustrecken. Insgesamt 8 Stunden Gehzeit, ca. 1.600 Hm

Tourenführer/Fotos: Sepp Hangler
11 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Grünstein Klettersteig

Grünstein Klettersteig

06. Juni 2010

Der neue Klettersteig am Grünstein. Ausgangspunkt ist der große Parkplatz am Königssee. Entlang der Bob- und Rodelbahn kommen wir in 45 Minuten zum Einstieg. Der Normalweg hat die Schwierigkeit B/C; die Einstiegsvariante D/E und E. Beide Wege kommen bei der Hängebrücke zusammen; die weitere Schwierigkeit liegt bei B/C. Für den Durchstieg benötigen wir 2 1/2 Std. Für den Rückweg wählen wir die etwas längere Variante Richtung Kührointalm. Vor der Forststraße auf einem unmarkierten Steig links weg und dann entlang der Tafeln runter nach Schönau. Gesamtzeit 5 Stunden. Ein idealer Steig für Anfänger.

Tourenführer/Fotos: Sepp Hangler
17 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Kajak am Prameter Badesee und auf der Traun

Kajak am Prameter Badesee und auf der Traun

29. Mai 2010: Paddeltraining am Prameter Badesee

30. Mai 2010: Ausfahrt auf der Traun (von Lauffen bis kurz vor Ebensee). Hoher Wasserstand. Fahrzeit inkl. einiger unfreiwilliger Schwimmübungen zirka 4 Stunden. Gute Wettermischung - von Regen bis Sonnenschein. Wassertemperatur mit ca. 12 Grad angenehm.

Tourenführer: Franz Safarovic, Lisa Safarovic

14 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Bike Festival Riva/Gardasee vom 2904-020510

Bike Festival Riva/Gardasee vom 2904-020510

Am 290410 machten wir uns auf den Weg Richtung Gardasee. Wir trafen ca. um 1200 Uhr in unserem Hotel in Nago ein, danach begaben wir uns noch mit den Bikes nach Riva, um uns die Startnummern für den Marathon am Samstag zu holen. Anschließend fuhren wir noch ein bar Höhenmeter um uns an die steilen Anstiege am Gardasee zu gewöhnen. Am Freitag wollten wir eigentlich auf den legendären Tremalzo hoch, leider war ab einer Höhe von ca. 1800m noch Schnee und wir konnten die Tunnels auf der alten Passstraße nicht befahren, darum fuhren wir früher als geplant rechts hinunter Richtung Ledrosee. Wieder in Riva angekommen, genossen wir die Sonne mit Kaffee und Kuchen. Bevor wir zurück ins Hotel fuhren, besuchten wir noch das Bike Festival, und haben uns über die neuesten Trends auf dem Bikesektor informiert. Samstag begann der Tag sehr früh, denn der Start für den Marathon (ca. 2000 gemeldete Starter) war schon um 0755 Uhr. Die Streckenführung war ein voller Genus, von knackigen  Anstiegen bis hin zu super Singeltrails war alles vertreten. Wir (Otmar und ich) fuhren die Ronda Grande (88km, 2700Hm) in einer Zeit von 5h und 12min. Am Abend feierten wir unsere erfolgreiche Teilnahme (ohne Sturz und technische Gebrechen) , noch auf der Party am Festival Gelände in Riva.

Bericht/Fotos: Helmut Fuchs
22 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Geiersberg / Schitouren Vernagthütte im Ötztal

Ortsgruppe Geiersberg / Schitouren Vernagthütte im Ötztal

24. bis 25. April 2010: Schitourenwochenende im Ötztal
Ausgangspunkt: Rofenhöfe bei Vent; ca. 3 Stunden Anstieg mit längeren Tragepassagen zur Vernagthütte (2755m) . Nach einer Stärkung mit Suppe und Bier geht sich noch eine Nachmittagstour auf die Guslar Spitze (3.126m) aus. Schneeverhältnisse aufgrund der Nordexposition recht gut.
2. Tag: über den Guslarferner auf die Scharte nordöstlich des Fluchtkogel und über den SW-Grat zum Gipfel (3500m). Perfekte Firnabfahrt bis auf ca. 2700 m.

Tourenführer: Günther Grasl

16 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Lohnsburg/Waldzell - Skitour Herzog-Ernst-Spitze 2933m

Ortsgruppe Lohnsburg/Waldzell - Skitour Herzog-Ernst-Spitze 2933m

25. April 2010

Kolm Saigurn, mit Engelbert, Gabi und Josef.

Tourenführer/Fotos: Josef Hamminger
7 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Ortsgruppe Lohnsburg/Waldzell - Skitour Lahnerkogel 1845m

Ortsgruppe Lohnsburg/Waldzell - Skitour Lahnerkogel 1845m

13. April 2010

Pyhrnpaß, und Abfahrt durch das überaus steile Sandkar mit Franz, Gabi und Josef.

Tourenführer/Fotos: Josef Hamminger

11 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Gosaukammrinnen

Gosaukammrinnen

3. April 2010

Start vom Vorderen Gosausee über das Weitkar zum Strichkogel. Abfahrt über die östliche Strichkogelrinne (weicher Schnee; recht gut fahrbar). Kurzer Zwischenanstieg und Abfahrt durch die Scharling-Schlucht zum See. Verhältnisse in der Scharlingschlucht waren nicht besonders (im oberen Bereich ausgefahrener Pulver, darunter hart und teilweise eisig, einige Stellen mit tiefen Gräben durchzogen - jedenfall eine Herausforderung).

Tourenführer/Fotos: Franz Safarovic
19 Bilder

weiter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: