Logo Sektion Rauris

Jugend-Skitour vom Bodenhaus bis Lenzanger 3.1.2020 (Jugend Anfänger-Skitour vom Bodenhaus bis Lenzanger 3.1.2020)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Mi
03.06.
Do
04.06.
Fr
05.06.
 
Mittwoch, 03.06.2020
Nach trockener und gering bewölkter Nacht dominiert über weite Strecken eine freundliche Mischung aus Sonne und hohen Wolken, im Tagesverlauf allmählich auch Quellungen. Bis zum Abend bleibt es aber meist trocken, dann können am Bayerischen Alpenrand einzelne gewittrige Schauer entstehen, die in Folge Richtung Salzkammergut ziehen. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 9 und 14 Grad, in 2500 m zwischen 1 und 5 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 15 km/h im Mittel.
Donnerstag, 04.06.2020
Im Vorfeld einer Kaltfront wird es föhnig mit einem Wechselspiel aus hohen, kompakten Wolken und etwas Sonne zwischendurch. Bis etwa Mitte oder Spätnachmittag dürfte der Föhn die Niederschläge noch aufhalten, dann können besonders am Alpenrand Schauer und Gewitter entstehen. In der Nacht trifft die Kaltfront ein und bringt mit kräftigen Niederschlägen eine deutliche Abkühlung, die Schneefallgrenze sinkt bis Freitagfrüh gegen 2000 m. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 4 und 15 Grad, in 2500 m zwischen -1 und 6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 15 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 02.06.2020 um 14:08 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung

Jugend-Skitour vom Bodenhaus bis Lenzanger 3.1.2020

Eine kleine, aber feine Gruppe waren wir heute bei unserer Anfänger-Skitour vom Bodenhaus bis Lenzanger.

Die Jungs stellten sich ganz geschickt an und so erreichten wir auch schon bald unser Aufstiegsziel, für zwei davon war es die erste Skitour und laut ihren eigenen Angaben bestimmt auch nicht die letzte.
Oben angekommen erklärte uns Stefan wie man vorgeht, wenn Menschen von einer Lawine verschüttet werden. Voller Motivation wurden die Lawinenpieps ausprobiert, Pieps im Schnee gesucht und jeder Jugendliche wurde einmal im Schnee versteckt, gesucht und wiedergefunden.
Nach der erfolgreichen Übung fuhren wir über die Kolmstraße wieder zurück, wobei die Jungs nur schwer den Abkürzungen bei den Kehren wiederstehen konnten.
Abschließend gönnten wir uns noch Schnitzel und Pommes, danke an das Gasthof Bodenhaus.

Vielen Dank an Stefan für die Tourenführung, Begleitung und die Pieps-Übungen!

Kathi

 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung