Logo Sektion Rauris

Hüttenübernachtung auf der Mitterastenalm mit der Jugend (28. & 29. August 2018 Hüttenübernachtung auf der Mitterastenalm)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost, Österreichische Nordalpen

Mi
25.05.
Do
26.05.
Fr
27.05.
 
Mittwoch, 25.05.2022
Aus dichten Wolken regnet es immer wieder, die Sicht ist in hochalpinen Lagen oft eingeschränkt. Am Nachmittag häufen sich die trockenen Abschnitte, es kann da und dort etwas auflockern. Temperatur: In 1500 m tagsüber um 9 Grad, in 2500 m um 4 Grad. Wind in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Südwest mit rund 15 km/h im Mittel.
Donnerstag, 26.05.2022
Zeitweise scheint die Sonne. Im Tagesverlauf bildet sich zwar wieder vermehrt Quellbewölkung, die Schauerneigung ist aber nur gering. Temperatur: In 1500 m morgens um 11 Grad, tagsüber bis 15 Grad. In 2500 m um 5 Grad. Wind in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus West mit rund 20 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 24.05.2022 um 14:24 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Hüttenübernachtung auf der Mitterastenalm mit der Jugend

Bei herrlichem Wetter trafen wir uns am Dienstagmittag mit vollgepackten Rucksäcken und Pickel beim Bodenhaus. Unsere fleißigen Jungs Maximilian, Alexander R., Laurenz, Alexander D., Jonas und Alexander E. erledigten mit Christian Wegarbeiten zum Wasserleiten, wo kräftig mitgeholfen wurde. 
Nachdem wir uns auf die Suche nach dem Waldgeheimnis beim Rauriser Urquell machten und dann noch einen super Kraxelbaum fanden, kamen wir auf der Mitterastenalm an. 
Schwer beschäftigt waren die sechs Jungs beim Staudammbauen und Wasserleiten unter der Hütte, auch ein paar Runden „Atschi Latschi“ wurden gespielt. Nach einer stärkenden Suppe wurde im Wald Holz für unser Lagerfeuer gesammelt, bei dem wir dann ein paar Würstchen grillten und den Abend gemütlich ausklingen ließen.
Voller Motivation ging es nach unserer Übernachtung und dem Frühstück, ein paar Runden „UNO“ und dem Entschluss nicht mehr weiter zu gehen wieder zum Wasserleiten und Staudammbauen. 
Auf dem Rückweg zum Bodenhaus wurden nochmal die Wegarbeiten vom Vortag begutachtet und einige Ideen für neue Ausflüge zusammengetragen.

Wir bedanken uns bei Karo und Moni von der Mitterastenalm für die Möglichkeit zur Übernachtung, die Verpflegung und die „Hüttengaudi“. Es war ein sehr lustiger Ausflug!
Christian & Katharina

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: