Logo Sektion Rauris

Sonnblicktour (Sonnblicktour)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Mi
23.09.
Do
24.09.
Fr
25.09.
 
Donnerstag, 24.09.2020
Südwestwind und föhniger Einfluss sorgen noch einmal für einen sonnigen und warmen Bergtag. Der Himmel ist ganztags aufgelockert bewölkt, teils von dünnen Schleierwolken überzogen. Der Südwind ist im ausgesetzten Gelände deutlich spürbar. Regenschauer oder Gewitter sind gegen Abend noch die Ausnahme, erst in der Nacht zum Freitag wird es zu einer Wetterverschlechterung kommen. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 11 und 14 Grad, in 2500 m um 6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 20 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 23.09.2020 um 11:33 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung
Aussicht vom Sonnblick

Sonnblicktour

Am Samstag, den 18. Juli 2015 starteten Eunike, Armin und Helga um 5.45 Uhr beim Lenzanger. Über den Rauriser Urwald ging es zum Neubau, danach weiter zur Rojacherhütte.

Stefan und ich starten um 8.30 beim Naturfreunde-Haus zum Neubau, tranken dort gemütlich Kaffee und warteten auf die Anderen. Die Anderen waren aber ganz wo anders, und so warteten wir vergeblich.

Eunike, Armin und Helga warteten auch, 6 Kaffee später trafen endlich Stefan und ich bei der Rojacherhütte ein und gemeinsam ging es dann weiter. Die 3 über den Grad, wir mit Hund über den Schnee. Oben angekommen begrüsste uns gleich Hermann, der auf seiner Terrasse sonnte und sich in seinem Pool eine Abkühlung gönnte. Nach einer süßen Stärkung bekamen wir von Hermann eine interessante Führung in seine Arbeitswelt. Danach wurden wir von Andy bestens mit Schnitzel und Braten bekocht. Hundemüde tranken wir alle noch Schnaps, Bier und Wein um ja gut zu schlafen….Naja, aus dem schlafen wurde nichts, am meisten Schlaf hat wohl der Hund bekommen, wir wälzen uns nur bis 3 Uhr früh schlaflos in den Betten…

Frisch und munter um 5 Uhr, oder auch nicht, fotografierten Stefan und Armin den Sonnenaufgang, danach frühstückten wir gemeinsam (die beste Eierspeis überhaupt). In windiger Kälte machten wir uns auf zum Abstieg. Eunike und Helga maschierten voraus, Armin und Stefan mussten wohl oder übel mich irgendwie runterbringen ;) Die beiden entpuppten sich als hervorragende „Stapfen-Macher“ und brachten mich heil zur Rojacherhütte. (Danke nochmal ;)

Gemeinsam ging es dann weiter zum Neubau. Stefan und Armin gingen zwischendurch auf Steinsuche, kleine Funde konnten vermerkt werden. Am Neubau empfing uns Edi, der aufs Niedersachsenhaus gewandert ist. Über den Familienweg ging es weiter zur Gainschnigg-Alm, in den Rauriser Urwald zum Lenzanger.


Alles in allem waren es zwei wunderschöne Tage, ohne Wolken, Gewitter und Regen, nur strahlender Sonnenschein.

Martina

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung