Logo Sektion Rauris

Tag der Natur (Tag der Natur)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost, Österreichische Nordalpen

Sa
01.10.
So
02.10.
Mo
03.10.
 
Samstag, 01.10.2022
Anfangs ist es oft sonnig, lediglich einige Nebelfetzen entlang der Täler können die Sicht einschränken. Bis gegen Mittag scheint dann die Sonne, ehe dichte Wolkenfelder von Nordwesten aufziehen und die Sonne in den Hintergrund drängen. In weiterer Folge treten verbreitet Regenschauer auf. Die Schneefallgrenze pendelt um 2300 m. In höheren Lagen meist um 5 cm, teils bis 10 cm Neuschnee. Temperatur: In 1500 m morgens um 6 Grad, tagsüber bis 8 Grad. In 2500 m um 3 Grad. Wind in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus West, anfangs mit 15 km/h, tagsüber auffrischend bis 40 km/h im Mittel. Nachts Windzunahme mit 50 km/h Mittelwind und Böen bis 75 km/h.
Sonntag, 02.10.2022
Am Sonntag stecken die Berge häufig in Wolken, die Sicht ist zudem durch Niederschläge eingeschränkt. Es regnet oder schneit häufig und teils stark. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 2400 und 2700 m. Der Westwind weht lebhaft bis stark, im Hochgebirge teils auch stürmisch. Temperaturen in 2000 m um 6 Grad, in 3000 m um 0 Grad.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 30.09.2022 um 11:29 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Tag der Natur

Landesveranstaltung des ÖAV am 20.6.2015


Trotz der schlechtesten Wetterprognose für das Wochenende, die Schafskälte machte es Ihrem Namen gerecht,
trafen sich ein paar Mitglieder der Sektion Rauris beim „Haus der Könige der Lüfte“
um unseren Landes-Naturschutzreferenten Mag. Fischer Colbrie zu begrüßen.
Allerdings fiel auch wetterbedingt die geplante Familienveranstaltung rund um die Rudolfshütte aus.
Anschließend ging es mit einem Teil der Teilnehmer zum Bodenhaus, um den alljährlichen Noriker Hengstauftrieb zu besuchen.
dieser war trotz des schlechtem Wetters sehr gut besucht.
Bei der Nachmittagstour wurde Kolm Saigurn unsicher gemacht. 

Zum Mittagessen ging es zum Ammererhof. Da der Regen am Nachmittag nachließ, war dies der Teil, 

bei dem die Laune der Teilnehmer sichtbar besser wurde und sich mehr Gelegenheiten boten bei

Gesprächen sich über die verschiedenen Angelegenheiten auszutauschen.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: