Logo Sektion Rauris

Gemeinsam mit der Sektion Rauris auf das Imbachhorn (Auf das Imbachhorn)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost, Österreichische Nordalpen

Sa
01.10.
So
02.10.
Mo
03.10.
 
Samstag, 01.10.2022
Anfangs ist es oft sonnig, lediglich einige Nebelfetzen entlang der Täler können die Sicht einschränken. Bis gegen Mittag scheint dann die Sonne, ehe dichte Wolkenfelder von Nordwesten aufziehen und die Sonne in den Hintergrund drängen. In weiterer Folge treten verbreitet Regenschauer auf. Die Schneefallgrenze pendelt um 2300 m. In höheren Lagen meist um 5 cm, teils bis 10 cm Neuschnee. Temperatur: In 1500 m morgens um 6 Grad, tagsüber bis 8 Grad. In 2500 m um 3 Grad. Wind in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus West, anfangs mit 15 km/h, tagsüber auffrischend bis 40 km/h im Mittel. Nachts Windzunahme mit 50 km/h Mittelwind und Böen bis 75 km/h.
Sonntag, 02.10.2022
Am Sonntag stecken die Berge häufig in Wolken, die Sicht ist zudem durch Niederschläge eingeschränkt. Es regnet oder schneit häufig und teils stark. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 2400 und 2700 m. Der Westwind weht lebhaft bis stark, im Hochgebirge teils auch stürmisch. Temperaturen in 2000 m um 6 Grad, in 3000 m um 0 Grad.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 30.09.2022 um 11:29 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Gemeinsam mit der Sektion Rauris auf das Imbachhorn

Fünfzehn Bergbegeisterte treffen um 5:30 Uhr beim vereinbarten Treffpunkt ein. Leider konnte ich die Bergkameraden unserer Sektion nur mäßig begeistern und so steht es 11 zu 4 für die Rauriser.

Wir steigen über den Lechnerberg zur ehemaligen Neumayralm an und von hier weiter zur Piffscharte. Den Anstieg über den NO Grad nehmen wir auf Grund des unsicheren Wetters lieber nicht, sondern steigen über den Normalweg zum Imbachhorn auf. Dort holt uns Heike ein, die unser Zeller Team noch etwas verstärkt.
Kurz vor 12:00 Uhr treffen wir bei der Gleiwitzerhütte ein. Wir nehmen am Hüttengottesdienst mit Mag. Peter Elmauer teil. Ein weiterer Mag. - unser Robert Mandl leistet mir an diesem Tag große Hilfe, indem er sich um die Nachhut kümmert. Nachdem wir uns auf der Hütte gut stärkten, stiegen wir ins Fuschertal ab. 

Bericht Unterberger Hans




Ich möchte unserem treuen Bergkameraden und Tourenführer Hans Unterberger danken. Es ist immer wieder eine große Freude und auch oft sehr „witzig“ mit ihm unterwegs zu sein. Könnte von Hans kommen:

Zwei Bergsteiger treffen sich im Gebirge.

Sagt der Eine: “Grüß Gott”.

Antwortet der Andere: “So hoch wollte ich eigentlich gar nicht steigen.” 


zu den Fotos

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: