Logo Sektion Rauris

Bericht Columbia Universität (Bericht Columbia Universität)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Di
31.03.
Mi
01.04.
Do
02.04.
 
Dienstag, 31.03.2020
Der Tag beginnt mit einigen Restwolken an den Hängen, sonst ist es bereits wolkenlos bei strengem Frost nachdem es über Nacht aufgeklart hat. Der Vormittag verläuft nach Auflösung der Restwolken strahlend sonnig, es ist in allen Höhenlagen jedoch sehr kalt. Nachmittags können sich einige Quellungen bilden, die aber keine Niederschläge bringen, allerdings die Sonne etwas schwächen und die Sichten zeitweilig einschränken. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -8 und -5 Grad, in 2500 m um -13 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 15 km/h im Mittel.
Mittwoch, 01.04.2020
Der Mittwoch startet bereits vom Rofan bis ins Salzkammergut ziemlich sonnig vom wolkenlosen Himmel, woran sich auch tagsüber nichts ändern wird. Das Temperaturniveau steigt tagsüber von Westen her deutlich an.Die Temperaturen liegen in 1500 m um -4 Grad, in 2500 m zwischen -11 und -7 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 10 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 30.03.2020 um 12:14 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /rauris_wAssets/mixed/bilder/berichte/zb_2009-09_columbia_university_bericht_bild.jpg

Sonnblick-Artikel von der Columbia Universität Deborah R. Coen

Bericht Columbia Universität

Mon, 21 Sep 2009 15:26:59 +0200
Von: "Reinhard Böhm" <reinhard.boehm@zamg.ac.at>
An: "'Margot Daum'" <margot.daum@gmx.at>

Sg. Frau Daum, liebe Margot,

Ich habe kürzlich von einer Amerikanischen Kollegin Fr. Deborah R. Coen von der Columbia Universität, New York einen Sonnblick-Artikel zugesandt bekommen, den sie für eine prominente Historiker Zeitschrift geschrieben hat.
Ich glaube, so prominent war das Observatorium international noch selten vertreten - zumindest nicht unter Historikern - deshalb wäre vielleicht eine Mitteilung an die Mitglieder interessant. Ist zwar auf Englisch, aber die Autorin spricht ansonsten gut Deutsch und ist schon im Sonnblickgebiet herumgewandert - aber international veröffentlichen kann  man heutzutage ja (für uns leider) nur noch in dieser Sprache, wenn man auch gelesen werden will.

Mit besten Grüßen aus Wien

 

Dr. Reinhard Böhm



Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Central Institute for Meteorology and Geodynamics

Abteilung für Klimaforschung

Climate Research Division

Hohe Warte 38

A-1190 Wien

e-mail: reinhard.boehm@zamg.ac.at

 

Hier der Link zur Columbia Universität:  http://www.columbia.edu/

und hier der Direkt-Link zum Bericht: http://www.columbia.edu/~dc2220/SIC.pdf

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung