Logo Sektion Rauris

Almwochenende 28.-29.8.09 (Almwochenende 28.-29.8.09)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Sa
22.02.
So
23.02.
Mo
24.02.
 
Sonntag, 23.02.2020
In der Nacht auf Sonntag ziehen Wolken auf und der Tag beginnt trüb und oft auch nass mit einer Schneefallgrenze zwischen 1000 m im Osten und 1500m im Westen. Der Wind frischt auf und wird in exponierten Lagen zunehmend stürmisch, teils auch orkanartig. Nachmittags vielerorts wieder trocken und recht mild, aber kaum Auflockerungen. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 3 und 9 Grad, in 2500 m zwischen -3 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 75 km/h im Mittel.
Montag, 24.02.2020
In der Nacht auf Montag überall und nach Osten zu auch teils kräftiger Niederschlag, die Schneefallgrenze sinkt auf 600 bis 1300 m. Bis zum frühen Nachmittag wird es von Westen her wieder trocken und in Folge setzt sich bei nachlassendem Wind zunehmend die Sonne durch. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen -2 und 8 Grad, in 2500 m zwischen -6 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 55 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 22.02.2020 um 12:10 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /rauris_wAssets/mixed/bilder/berichte/jugendteam_almwochenende_2009.jpg

Almwochende 2009

Almwochenende 28.-29.8.09

Bericht Alpenverein.
Almübernachtung

 

Am 28.08.2009 war es wieder soweit die Almübernachtungen auf der Hofmannalm im Forsterbachtal stand wieder auf dem Programm. Wir trafen uns gegen 10 Uhr am Marktplatz, um uns mit Sack und Pack auf  den Weg zu machen.

Auf dem Weg zur Hütte wurden viele Witze, lustige Geschichten und Ferienerlebnisse erzählt. An der Weggabelung zum Hauserbauer machten wir die erste Pause und kühlten uns am Bach etwas ab, bevor es wieder weiterging. Auf der Hütte angekommen, holten wir gleich die Badesachen aus den Rucksäcken und sprangen in den Almteich. Nach der verdienten Abkühlung spielten wir vor der Hütte einige Fangspiele.

Nachdem die Betten bezogen waren rasteten wir uns kurz aus, bevor es wieder vor die Hütte ging, um weitere Spiele zu spielen. Auf dem Programm standen u.a. das Schnelligkeits-Strategie-Fangspiel Schnigg-Schnagg-Schnugg, aber auch Spielklassiker wie Schokolade-Essen und Versteinern.

Auch die Kreativität der Kinder war sehr gefragt, als es darum ging in 2er-Teams in ca. 30 min. etwas aus Naturmaterialen zu kreieren und sich auch noch eine Geschichte dazu einfallen zu lassen, die zu dem Kunstwerk passt und den anderen Mädels und Jungs präsentiert werden kann. Die Ergebnisse waren beeindruckend und wurden mit besonders schönen Geschichten und Gedanken erzählt.

Am frühen Abend begannen wir dann Holz für das Lagerfeuer zu sammeln um gleich im Anschluss daran die Würstl, Zucchini und  Ananas zu grillen. Jenny, Gilmore (Jenny und Sabrinas Hund) und Lydia stießen dann beim Abendessen dazu, weil sie vorher noch arbeiten mussten.

 

Am Abend präsentierten die Kids uns ihr Gesangs- und Tanztalent bevor wir alle gemeinsam tanzten und beim Spiel Wer-Bin-Ich viel lachten.

Gegen 22:00 Uhr kehrte dann Ruhe ein und (fast) alle gingen ins Bett.

 

Der Morgen begann schon früh Nutella- und Marmeladebrote sowie Kakao und Tee verhalfen uns gestärkt in den Tag zu starten.

Gegen 9:30 Uhr wurden wir dann von Gerschei und Hannes Leo abgeholt, weil es leider  in Strömen regnete.
Das Jugendteam Sabs, Jenny, Eva und Lydia bedanken sich an dieser Stelle bei euch für die tolle und lustige Zeit auf der Alm!

 

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung