Logo Sektion Rauris

Draugstein-Loosbühelalm 12.7.09 (Draugstein 12.07.09)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Sa
26.09.
So
27.09.
Mo
28.09.
 
Samstag, 26.09.2020
Nebel und schlechte Sicht prägen das Bergwetter. Ab etwa 1200 m schneit es, ab 1500 m bleibt er auch flächig liegen. Im Tagesverlauf kommen etwa 10 - 20 cm Neuschnee zusammen, auf den höchsten Bergen der Region bis zu 30 cm. Dazu weht kräftiger Nordwestwind, der das Kälteempfinden noch weiter verschärft. In der Nacht deutliche Beruhigung, möglicherweise beginnt es bereits aufzuklaren und wird dann ziemlich kalt. Die Temperaturen liegen in 1500 m um 0 Grad, in 2500 m um -6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 35 km/h im Mittel.
Sonntag, 27.09.2020
Der Sonntag beginnt wahrscheinlich überwiegend schon leicht bewölkt bis klar, letzte Restwolken weichen rasch der Sonne. Der Tag beginnt ziemlich kalt, in höheren Talschaften mit Temperaturen um oder knapp über Null Grad. Die Sonne dürfte sich auch tagsüber sehr gut behaupten. trotz viel Sonne bleibt es empfindlich frisch, immerhin lässt lässt der Wind deutlich nach und wird schwach um Südost. In mittleren und höheren Lagen trifft man auf Neuschnee vom Samstag. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 0 und 6 Grad, in 2500 m zwischen -6 und -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südost mit 15 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 25.09.2020 um 13:47 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /rauris_wAssets/mixed/bilder/berichte/tour_draugstein_2009.jpg

Draugstein in Großarl 2009

Draugstein-Loosbühelalm 12.7.09

 

 

Zum Hausberg der Großarler ging es am Sonntag, den 12. Juli 2009

 

Eine flotte Gruppe machte sich bei sehr gutem Wanderwetter auf dem Weg zum Draugstein. Bei der Filzmoosalm erzählte uns ein Einheimischer von den Lurmtaxen. Prompt bevorzugten Christa und Monika den kürzeren Weg zu nehmen und unter einer solchen Taxn zu lurmen. Vorbei an uralten Zirben, ganze Almrosenmatten im pinkfarbenen Kleid, Schwarzbeeren und Preiselbeeren noch im grünen Zustand.

Dann noch ein etwas anderes Kreuz, das uns an jene erinnern soll, die nicht mehr in der Lage sind, auf die Berge zu steigen

Eine Rast auf dem 2.359 m hohen Draugstein, mit herrlichem Rundumblick und jeder kann natürlich unseren Sonnblick erspähen.

Abstieg zur Loosbühelalm, wo wir einkehren und abwarten bis der Regen wieder vorbei ist.

Selten bekommt man so eine schmackhafte Bretteljause. Fünf verschieden Käsesorten, Speck, Brot und Butter, alles selbstgemachte Produkte um 5,-- , ja gibts denn des a no!

Der Abstieg bis zum Parkplatz Grund machte uns keine Mühe und alle kommen wieder wohlbehalten im Raurisertal an.

 

Eine sehr empfehlenswerte Tour,

die von Paula perfekt geführt wurde.

 

 

Hier die Bilder von der Draugstein-Tour

http://www.alpenverein.at/rauris/Alben/2009/2009_07_12_Draugstein/index.php?navid=4

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung