Logo Sektion Rauris

Skitour Weissenbachrinne am 25.5.08 (Skitour Weissenbachrinne am 25.5)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost, Österreichische Nordalpen

Di
17.05.
Mi
18.05.
Do
19.05.
 
Dienstag, 17.05.2022
Am Dienstag ziehen zeitweise dichte Wolken und Regenschauer durch, wodurch die Sichtverhältnisse vorübergehend eingeschränkt werden können. Am Nachmittag werden die trockenen Abschnitte länger und auch die Sonne zeigt sich öfter. Der Wind weht in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Nordwest mit 30 bis 40 km/h. In 1500 m pendeln die Temperaturen tagsüber um 11 Grad, in 2500 m um 4 Grad.
Mittwoch, 18.05.2022
Die Prognose für Mittwoch ist noch unsicher. Wahrscheinlich startet der Tag mit Wolken und letzten Schauern. Tagsüber sollte sich dann immer öfter trockenes uns sonniges Wetter durchsetzen, einzelne Berechnungen zeigen aber nochmals aufkommende Schaueraktivität. Der Wind weht mit 30 bis 40 km/h aus Nordost. In 1500 m 8 bis 14 Grad, in 2500 m hat es 3 bis 8 Grad.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 16.05.2022 um 09:41 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
MITGLIED werden
zur Anmeldung
Bild /rauris_wAssets/mixed/bilder/berichte/skitour_weissenbachrinne.jpg

 

Skitour Weissenbachrinne am 25.5.08

Ursprünglich war die Tour für den Pfingstmontag, 12. Mai 2008 geplant. Aufgrund der Lawinengefahr im Seidlwinkeltal musste die Tour um 14 Tage verschoben werden.

 

Tourenbericht Weißenbachrinne vom 25. Mai 2008 durchgeführt vom Alpenverein Rauris und der Bergrettung Rauris.
Leider konnten an diesem Tag 8 Bergrettungsleute auf Grund eines nächtlichen Bergrettungeinsatzes nicht teilnehmen.
Die Auffahrt zum Hochtor erfolgt mit dem Rauriser Busunternehmen Plössnig.
Dort angekommen erwartete uns leichter Regen und böhiger Südwind. Daher machten wir uns gleich auf die Socken, so erreichten wir nach gut einer Stunde - bei deutlich besserem Wetter - die Weißenbachscharte.


Von hier setzten 9 Personen zum Gipfelsturm auf das hintere Modereck an, wo sie nach knapp 1 1/2 Stunden ankamen. Der Rest der Gruppe trat nach einer kräftigen Jause die Abfahrt ins Tal an. Etwas Zeitversetzt auch das Gipfelteam.
Gekonnt zogen wir alle die schönsten Spuren im batzigen Frühjahrssulz, wieder Erwarten nicht so schlecht zu fahren war. Als bald waren wir beim Tauernhaus, wo wir unsere Skier schulterten und zur Palfneralm zeggerten.

Ein großer Dank gilt dem Hans von der Palfneralm der uns mit Jeep und Hänger zu seiner Almhütte, und nach einem kräftigen Einkehrschwung weiter Talauswärts beförderte. Das letzte Stück gings wieder mit dem Bus und so waren wir alle bereits zum 3 Uhr Tee wieder Zuhause.

Einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die zum Gelingen dieser schönen
Saisonabschlusstour beigetragen  haben.

Schöne Grüße Andi

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: