Logo Sektion Radenthein

Piz Bernina & Piz Palü | 17.-19. Juli 2020 (Piz Bernina & Piz Palü | 17.-19. Juli 2020)

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Piz Bernina & Piz Palü | 17.-19. Juli 2020

Berg Heil am Piz Bernina
Berg Heil am Piz Bernina

Am Freitag, dem 17. Juli 2020, haben wir uns um 8 Uhr in Lendorf getroffen und sind über den Felbertauern nach Innsbruck gefahren, um dort noch unsere letzte Bergkumpanin abzuholen. Strömender Regen und stockender Verkehr verursachten bei uns ein etwas mulmiges Gefühl (wir wollten ja mit der Pferdekutsche fahren) und auch die Wettervorhersage für das Wochenende lieβ zu wünschen übrig.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter in die Schweiz, nach Pontresina. Eine Gruppe erwischte gerade noch die letzte Pferdekutsche, ein Teil kämpfte noch mit der Parkplatzsuche und machte sich dann zu Fuβ auf den Weg zur Tschiervahütte (2.583m), alle schafften es aber noch gerade rechtzeitig zum wohlverdienten Abendessen.

Am nächsten Morgen ging es um 4 Uhr los in Richtung Biancograt, den wir in drei Seilschaften ohne gröβere Probleme bezwingen konnten. Am Gipfel des Piz Bernina (4.049m) angekommen, belohnten uns strahlender Sonnenschein und ein herrlicher Weitblick über die Ostalpen. Nach einer ausgiebigen Pause stiegen wir zur Marco e Rossa Hütte (3.609m) ab, wo wir den Nachmittag/Abend gemütlich bei gutem italienischen Essen und Wein ausklingen lieβen.

Unsere Bergkameraden am Piz Palü
Unsere Bergkameraden am Piz Palü

Am Sonntag ging es zu einer humanen Uhrzeit, um 6 Uhr, gemeinsam über den Gletscher. Fritz und Bernhard sind dann vorgegangen, um die Autos aus Pontresina zu holen. Der Rest von uns stieg gemütlich auf zum Piz Palü (3.900m), was zu den Strapazen vom Vortag fast ein Spaziergang war.

Blick über die Ostalpen
Blick über die Ostalpen

Dann ging es über den Ostgrat wieder hinab in Richtung Tal. Wir kamen genau rechtzeitig zur Talfahrt der Diavolezza Bahn, die uns 1000 Hm Abstieg und vermutlich einige Blasen ersparte.

Im Tal warteten schon unsere beiden Taxis auf uns, und wir machten uns, wieder alle vereint, auf den Weg zurück nach Österreich. Nach einem dringend nötigen Burger in Imst, ging es (diesmal ohne Stau) retour über Kitzbühel nach Kärnten.

Bericht & Fotos: Fritz Poppernitsch

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: