Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 08.04.2020 um 10:53 Uhr

Wetterlage
Im Alpenraum ist bis auf Weiteres Hochdruckeinfluss wetterbestimmend. Die Druckgegensätze werden bis Donnerstag etwas geringer, wodurch die Quellwolkenentwicklung etwas mehr in Schwung kommt, vor allem in den Berggruppen Nordtirols.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 09.04.2020
Am Donnerstag gibt es nach sternenklarer Nacht wieder viel Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen. Am Nachmittag entstehen aber zunächst vor allem in der Westhälfte der Nordalpen, später auch in der Osthälfte vermehrt Quellwolken. Schauer sind jedoch die absolute Ausnahme. Im Süden gibt es deutlich weniger Quellwolken, von den Karnischen ostwärts bleibt es meist wieder ganztags wolkenlos. Temperatur: in 2000 m von 6 bis 7 Grad, in 3000 m von -3 bis -2 Grad .Nullgradgrenze: 2700 bis 2800 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: in 2000 m von 0 bis 20 km/h, in 3000 m um 10 km/h aus dem Sektor Nord. Neuschneesituation: kein Neuschnee.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 10.04.2020
Am Karfreitag geht es frühlingshaft mild weiter. Im Westen nimmt der Hochdruckeinfluss zu und hier bleibt es den ganzen Tag es sehr sonnig bis wolkenlos. Im Osten gesellen sich im Tagesverlauf mehr Haufenwolken zur Sonne, die aber nach Sonnenuntergang allesamt wieder in sich zusammenfallen.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 11.04.2020
Der Karsamstag ist quasi eine Kopie vom Karfreitag. Während es im Westen oft strahlend sonnig und die meiste Zeit wolkenlos bleibt, bilden sich im Tagesgang am Ost- und Südostrand der Alpen Quellwolken, die aber harmlos bleiben. Sehr mild und windschwach in allen Höhen.

Trend Ostalpen ab Sonntag, 12.04.2020
Die Aussichten über die Osterfeiertage bleiben in Summe frühlingshaft bis frühsommerlich, auch wenn die Luftmasse ab Samstag labiler wird. D. h. zur Sonne gesellen sich mehr Quellwolken, vielleicht ist sogar der eine oder andere kurze Regenschauer möglich, insbesondere in den östlichen Regionen der Ostalpen. Im Westen bleibt es bis Ostersonntag mit hoher Wahrscheinlichkeit trocken. Hier sind dem Ostermontag ein paar kleinere Schauer möglich, die Aussichten sind aber noch nicht abgesichert. Keine grundlegende Wetteränderung in nächster Zeit. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 09.04.2020
Hochdruckwetter, keine Wetteränderung somit. Es gibt wieder viel Sonnenschein bei frühlingshaften Temperaturen, nur entlang des Alpennordhanges entstehen etwas mehr und auch früher im Tagesverlauf einige Quellungen. Im Bereich vom Alpennordhang steigt die Schauerneigung geringfügig an, verbreitet bleibt es aber gänzlich trocken. Temperatur: in 2000 m von 4 bis 5 Grad, in 3000 m von -4 bis 0 Grad, in 4000 m um -10 Grad. Nullgradgrenze: 2500 bis 3000 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: in 2000 m schwach windig, in 3000 m von 0 bis 20 km/h, in 4000 m um 10 km/h aus dem Sektor Ost. Neuschneesituation: kein Neuschnee.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 10.04.2020
Auch am Karfreitag sorgt Hochdruckeinfluss für frühlingshafte Temperaturen mit viel Sonnenschein und wenig Wind. Ein paar Quellwolken, die im Tagesgang entstehen, bleiben allesamt harmlos.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 11.04.2020
Der Karsamstag unverändert sehr sonnig, windschwach und mild in allen Höhen. Erst am Abend dürften etwas mehr Wolken auftauchen.

Trend Westalpen ab Sonntag, 12.04.2020
Ab Sonntag könnte es vor allem im Südwesten des Alpenbogens (gesamte Seealpen und Daupine) etwas bewölkter werden. Ab Montag können zudem ein paar Regenschauer dabei sein. Die Aussichten sind aber noch nicht abgesichert. Prognose in den Folgetagen verfolgen. Keine grundlegende Wetteränderung in nächster Zeit. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com