Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

AlpenPyhrn, Rax, Schneeberg, Wienerwald

Pyhrn, Rax, Schneeberg, Wienerwald, 1.000 m

  • Bergwetter am Dienstag, 04.08.2020

    Die Berge stecken in Wolken und Nebel, dementsprechend schlecht sind die Sichten. Zudem regnet es zumindest zeitweise, gegen Westen zu häufiger als im Osten. Der Wind dreht auf nördliche Richtungen und frischt auf. Auch über Nacht bleibt es trüb mit Regen. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 9 und 15 Grad, in 1500 m zwischen 5 und 10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.

    Bergwetter am Mittwoch, 05.08.2020

    Mit lebhaftem Wind aus Nord bis Nordost herrscht weiterhin trübes und nasses Bergwetter, es regnet zumindest zeitweise. Dabei wird es aber eine Spur milder als am Vortag. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 9 und 14 Grad, in 1500 m zwischen 5 und 10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 20 km/h im Mittel.

  • Bergwetter am Mittwoch, 05.08.2020

    Mit lebhaftem Wind aus Nord bis Nordost herrscht weiterhin trübes und nasses Bergwetter, es regnet zumindest zeitweise. Dabei wird es aber eine Spur milder als am Vortag. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 9 und 14 Grad, in 1500 m zwischen 5 und 10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 20 km/h im Mittel.

    Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 06.08.2020

    Es wird vor allem am Vormittag doch zumindest zeitweise sonnig, nur von den Niederen Tauern bis zum Wienerwald halten sich teilweise mehr Wolken. Im Tagesverlauf bilden sich vermehrt Quellwolken. Daraus sind vor allem am Alpenhauptkamm und südlich davon einzelne Schauer und Gewitter wahrscheinlich. Bei hochsommerlichem Temperaturniveau mit einer Frostgrenze um 4000 m ist es meist schwach windig, gegen Osten zu zum Teil noch mäßiger Wind aus Nordost.

  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 06.08.2020

    Es wird vor allem am Vormittag doch zumindest zeitweise sonnig, nur von den Niederen Tauern bis zum Wienerwald halten sich teilweise mehr Wolken. Im Tagesverlauf bilden sich vermehrt Quellwolken. Daraus sind vor allem am Alpenhauptkamm und südlich davon einzelne Schauer und Gewitter wahrscheinlich. Bei hochsommerlichem Temperaturniveau mit einer Frostgrenze um 4000 m ist es meist schwach windig, gegen Osten zu zum Teil noch mäßiger Wind aus Nordost.

    Trend Ostalpen ab Freitag, 07.08.2020

    Der Hochdruckeinfluss verstärkt sich, es stehen ein paar überwiegend sonnige, weitgehend stabile und hochsommerlich warme Bergtage bevor. Das Gewitterrisiko ist vorerst gering, einzelne Überentwicklungen sind aber nicht ganz ausgeschlossen. Zu Wochenbeginn wird die Luftmasse etwas labiler, die Schauer- und Gewitterneigung dürfte ansteigen, vor allem im Osten und Süden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

  • Trend Ostalpen ab Freitag, 07.08.2020

    Der Hochdruckeinfluss verstärkt sich, es stehen ein paar überwiegend sonnige, weitgehend stabile und hochsommerlich warme Bergtage bevor. Das Gewitterrisiko ist vorerst gering, einzelne Überentwicklungen sind aber nicht ganz ausgeschlossen. Zu Wochenbeginn wird die Luftmasse etwas labiler, die Schauer- und Gewitterneigung dürfte ansteigen, vor allem im Osten und Süden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

  • Trend Ostalpen ab Freitag, 07.08.2020

    Der Hochdruckeinfluss verstärkt sich, es stehen ein paar überwiegend sonnige, weitgehend stabile und hochsommerlich warme Bergtage bevor. Das Gewitterrisiko ist vorerst gering, einzelne Überentwicklungen sind aber nicht ganz ausgeschlossen. Zu Wochenbeginn wird die Luftmasse etwas labiler, die Schauer- und Gewitterneigung dürfte ansteigen, vor allem im Osten und Süden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

  • Trend Ostalpen ab Freitag, 07.08.2020

    Der Hochdruckeinfluss verstärkt sich, es stehen ein paar überwiegend sonnige, weitgehend stabile und hochsommerlich warme Bergtage bevor. Das Gewitterrisiko ist vorerst gering, einzelne Überentwicklungen sind aber nicht ganz ausgeschlossen. Zu Wochenbeginn wird die Luftmasse etwas labiler, die Schauer- und Gewitterneigung dürfte ansteigen, vor allem im Osten und Süden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

  • Trend Ostalpen ab Freitag, 07.08.2020

    Der Hochdruckeinfluss verstärkt sich, es stehen ein paar überwiegend sonnige, weitgehend stabile und hochsommerlich warme Bergtage bevor. Das Gewitterrisiko ist vorerst gering, einzelne Überentwicklungen sind aber nicht ganz ausgeschlossen. Zu Wochenbeginn wird die Luftmasse etwas labiler, die Schauer- und Gewitterneigung dürfte ansteigen, vor allem im Osten und Süden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 03.08.2020 um 14:00 Uhr. Nächste Aktualisierung am 04.08.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se