Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Der Wochenbeginn steht unter dem Einfluss eines Tiefdruckgebiets mit Kern über der Biskaya. Ein zuletzt in den Ostalpen wetterbestimmendes Hoch zieht sich unter Abschwächung nach Osten zurück.



  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 21.09.2020

    Es steht ein sonniger und ruhiger Vormittag bevor. Nur im Süden ist es von Beginn an feuchter und damit entsteht hier bald die Möglichkeit eines ersten Regenschauers. Bis zum Nachmittag sind Schauer auch im Westen und Norden möglich, die Gewitterneigung ist dabei nur entlang des westlichen Alpennordrandes und in den Bergamasker Alpen etwas erhöht. Ganz im Osten und Südosten bleibt es den ganzen Tag über sonnig, warm und trocken. In der Nacht auf Dienstag im Süden bewölkter und eventuell kurze Schauer, sonst bleibt es gering bewölkt oder wolkenlos und trocken.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 4 Grad
    2.000 m
    von 10 bis 13 Grad
    Nullgradgrenze:
    3500 bis 3600 m
    Wind:
    in 2000 m um 20 km/h, in 3000 m um 10 km/h aus dem Sektor Süd.
    Gewitterneigung:
    30 bis 60 %
    Bemerkungen:

    Westalpen: Aussichten für Montag, 21.09.2020

    Nach einer Beruhigung über Nacht beginnt der Montag im Süden entlang des Alpenbogens von der Poebene her mit Bewölkung und frühen ersten Schauern. Sonst ist es anfangs oft noch recht sonnig, wenn auch nicht wolkenlos. Im Tagesverlauf steigen die Chancen auf Regenschauer und besonders an der französischen Seite bzw. nördlich des Hauptkammes eingelagerte Gewitter in den gesamten Westalpen wieder an. Die Schneefallgrenze bleibt im Bereich von 3000 Metern. Über Nacht bleibt es auf der italienischen Seite des Alpenbogens bewölkt und niederschlagsanfällig.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -3 Grad
    3.000 m
    von 3 bis 6 Grad
    2.000 m
    von 9 bis 10 Grad
    Nullgradgrenze:
    3400 bis 3500 m
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m um 10 km/h, in 4000 m um 10 km/h aus dem Sektor Südost.
    Gewitterneigung:
    30 bis 70 %
    Bemerkungen:
  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 22.09.2020

    Am Dienstag im Süden von Beginn an durch mehr Feuchteangebot labiler mit Bewölkung und ersten Schauern schon am Vormittag, von den Karnischen Alpen ostwärts vielleicht auch schon früher. Im Norden bis zum Nachmittag sehr sonnig und allmählich leicht föhnig. Die Schauer am Nachmittag breiten sich südlich des Alpenhauptkammes nun auch nach Osten aus. Am meisten Sonne, jedenfalls aber trockene Verhältnisse gibt es nach wie vor nördlich und östlich des Dachsteins.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 22.09.2020

    Wiederum auf der italienischen Seite von Tagesbeginn an weniger Sonne und häufige Regenschauer. Ab dem frühen Nachmittag verbreitet Schauer und auf der schweizerischen - französischen Seite auch Gewitter. Während die Schauer im Norden und Westen am Abend enden, bleibt es im Süden wie gehabt feuchter und schaueranfälliger.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 23.09.2020

    Über Nacht im Süden weiterhin stark bewölkt und teils anfällig für Regenschauer. Im Norden von Westen her ab den Morgenstunden ebenfalls stärkere Bewölkung und etwas Regen, der sich tagsüber auf die ganzen Ostalpen ausbreitet. Über Nacht wieder Wolkenrückbildung, es bleibt dann fast überall trocken und nur gering bewölkt oder wolkenlos.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 23.09.2020

    Auch am Mittwoch keine wesentliche Änderung. Am Morgen und Vormittag wieder im Süden niederschlagsträchtig, im Norden und Westen recht freundlich. Im Osten von Beginn an dichte Wolken und erste Schauer schon am Morgen. Tagsüber überall labil und damit bei immer noch warmen aber allmählich niedrigeren Temperaturen verbreitet Schauer möglich. In der Nacht bilden sich die Wolken nun auch südlich des Alpenhauptkammes zurück.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 24.09.2020

    Am Donnerstag leitet eine Kaltfront aus Nordwesten eine markante und nachhaltige Abkühlung ein. Am Freitag bei starkem Wind verbreitet Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 1800 Meter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 24.09.2020

    Am Donnerstag leitet eine Kaltfront aus Nordwesten eine markante und nachhaltige Abkühlung ein. Am Freitag bei starkem Wind verbreitet Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 1000 Meter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 24.09.2020

    Am Donnerstag leitet eine Kaltfront aus Nordwesten eine markante und nachhaltige Abkühlung ein. Am Freitag bei starkem Wind verbreitet Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 1800 Meter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 24.09.2020

    Am Donnerstag leitet eine Kaltfront aus Nordwesten eine markante und nachhaltige Abkühlung ein. Am Freitag bei starkem Wind verbreitet Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 1000 Meter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 24.09.2020

    Am Donnerstag leitet eine Kaltfront aus Nordwesten eine markante und nachhaltige Abkühlung ein. Am Freitag bei starkem Wind verbreitet Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 1800 Meter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 24.09.2020

    Am Donnerstag leitet eine Kaltfront aus Nordwesten eine markante und nachhaltige Abkühlung ein. Am Freitag bei starkem Wind verbreitet Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 1000 Meter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 24.09.2020

    Am Donnerstag leitet eine Kaltfront aus Nordwesten eine markante und nachhaltige Abkühlung ein. Am Freitag bei starkem Wind verbreitet Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 1800 Meter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 24.09.2020

    Am Donnerstag leitet eine Kaltfront aus Nordwesten eine markante und nachhaltige Abkühlung ein. Am Freitag bei starkem Wind verbreitet Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt in Richtung 1000 Meter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 20.09.2020 um 09:50 Uhr. Nächste Aktualisierung am 21.09.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se