Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Der Luftdruck beginnt wieder zu steigen und die Alpen kommen unter einen Hochdruckkeil. Am Mittwoch macht sich in den Westalpen die Vorderseite der Tiefdruckrinne über Frankreich und der Biskaya bemerkbar. Das Tief schnürt sich ab und zieht am Donnerstag gegen Süden Richtung Mittelmeer. Aufgetankt mit feuchter Luft könnte es am Freitag die Ostalpen erreichen.



  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 16.08.2022

    Nach einer Beruhigung und dem Aufklaren in der zweiten Nachthälfte beginnt der Dienstag verbreitet wolkenlos. Lediglich ganz im Osten zwischen der südlichen Steiermark und dem Wiener Wald gibt es noch letzte Schauer. Nach einigen Stunden Sonneneinstrahlung am Vormittag bilden sich verbreitet wieder Quellwolken, zu einzelnen Regenschauern kommt es am ehesten wieder ganz im Osten und zwischen Dolomiten und Triglav. Über Nacht fallen die Wolken wieder zusammen, es bleibt trocken.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    In 2000 m bis um 16 Grad, in 3000 m bis um 8 Grad.
    Nullgradgrenze:
    von 3900 bis 4300 m.
    Wind:
    Westwind drehend im Tagesverlauf auf Südwest, meist nur mäßig stark.
    Gewitterneigung:
    gering zwischen Dolomiten und Steiner Alpen, sonst keine.
    Bemerkungen:
    keine.

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 16.08.2022

    Der Dienstag startet überall wolkenlos. Lediglich in den italienischen Seealpen und den Ausläufern der Ligurischen Alpen können noch ein paar Schauerreste liegen. Ab den Mittagsstunden bilden sich dann verbreitet Quellwolken, bevorzugt auf der italienischen Seite des Alpenbogens. Später überall große Quellwolken, zu Schauern kommt es aber eher nur entlang des Alpenhauptkammes vom Wallis bis zur Küste. Hier sind auch einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    In 2000 m bis um 16 Grad, in 3000 m von 7 bis 10 Grad, in 4000 m bis um 1 Grad.
    Nullgradgrenze:
    von 4100 bis 4300 m.
    Wind:
    mäßiger, teils lebhafter Südwestwind.
    Gewitterneigung:
    Geringe Neigung vom Wallis bis zur Küste, sonst keine.
    Bemerkungen:
    keine.
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 17.08.2022

    Am Mittwoch im größten Teil der Ostalpen zunächst wolkenlos, im Westen beginnt der Tag mit ein paar Wolken und dünnen Schleierwolken. Im Lauf des Tages wird es föhnig, der Südwind greift schon in die typischen Föhntäler durch. Im äußersten Westen kann es zu Schauern kommen, sonst bleibt es beiderseitig des Alpenhauptkammes oft recht sonnig und trocken. Am meisten Sonne geht sich östlich von Salzburg aus. Mit bis zu 17 Grad in 2000 m ähnlich warm wie tags zuvor.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 17.08.2022

    Am Mittwoch nähert sich die nächste Störung den Westalpen. Am Vormittag oft noch recht sonnig, vom Aostatal bis Tessin aber auch schon erste Schauer. Bei zunehmendem Südwestwind wird es an der Alpennordseite föhnig. Gleichzeitig breiten sich von der Provence Regenschauer und teils starke Gewitter entlang der Küste nach Osten und an der französischen Alpenseite aus. Am Abend und in der Nacht Stauniederschläge an der Alpensüdseite und starker Föhn im Nordosten, während die Nordwestseite bereits von den Niederschlägen erfasst wird.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 18.08.2022

    Am Donnerstag am italienischen Alpenrand von Beginn an wolkig bis stark bewölkt und schon am Vormittag bald regnerisch mit eingelagerten Gewittern, gegen Abend Wetterberuhigung. Im Norden noch mit Föhn wetterbegünstigt und überwiegend sonnig. Am sonnigsten bleibt es in der Osthälfte. Von Westen her am Abend aber auch gewittrig. In Föhnschneisen bis starker Süd- bis Südwestwind, sonst lebhafter Südwestwind.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 18.08.2022

    Am Donnerstag setzt sich der Föhn um die Glarner Alpen zunächst noch durch, sonst es bereits mit Schauertätigkeit und starker Bewölkung recht wechselhaft. Am Nachmittag bricht der Föhn zusammen, verbreitet muss mit Schauern und eingelagerten Gewittern gerechnet werden. Es kühlt spürbar ab, in 3000 m bis um 5 Grad, Schnee oder Graupel fällt oberhalb etwa 3700 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 19.08.2022

    Am Freitag aus heutiger unter Tiefdruckeinfluss besonders im Norden einschließlich dem Hauptkamm nass, gegen Süden durch Nordföhn aufgelockert bewölkt und nach anfänglichem Regen trocken. Wahrscheinlich auch am Ostrand begünstigt. Bis Montag dürfte im Allgemeinen die Alpensüdseite gegenüber der Nordseite wetterbegünstigt aussteigen. Im Norden leicht labil mit Schauertätigkeit im Tagesgang, im Süden harmlose Quellwolken. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 19.08.2022

    Am Freitag aus heutiger Sicht im Norden nass, im Süden Wetterbesserung am Vormittag und mit Nordföhn Sonnenschein bis Mittag. Auch am Samstag im Norden noch labiler während im Süden der sonnige Wettercharakter dominiert. Daran dürfte sich bis Montag wenig ändern, die Neigung zu Schauern nimmt aber ab und ab Dienstag aus heutiger Sicht sonniges Hochdruckwetter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 19.08.2022

    Am Freitag aus heutiger unter Tiefdruckeinfluss besonders im Norden einschließlich dem Hauptkamm nass, gegen Süden durch Nordföhn aufgelockert bewölkt und nach anfänglichem Regen trocken. Wahrscheinlich auch am Ostrand begünstigt. Bis Montag dürfte im Allgemeinen die Alpensüdseite gegenüber der Nordseite wetterbegünstigt aussteigen. Im Norden leicht labil mit Schauertätigkeit im Tagesgang, im Süden harmlose Quellwolken. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 19.08.2022

    Am Freitag aus heutiger Sicht im Norden nass, im Süden Wetterbesserung am Vormittag und mit Nordföhn Sonnenschein bis Mittag. Auch am Samstag im Norden noch labiler während im Süden der sonnige Wettercharakter dominiert. Daran dürfte sich bis Montag wenig ändern, die Neigung zu Schauern nimmt aber ab und ab Dienstag aus heutiger Sicht sonniges Hochdruckwetter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 19.08.2022

    Am Freitag aus heutiger unter Tiefdruckeinfluss besonders im Norden einschließlich dem Hauptkamm nass, gegen Süden durch Nordföhn aufgelockert bewölkt und nach anfänglichem Regen trocken. Wahrscheinlich auch am Ostrand begünstigt. Bis Montag dürfte im Allgemeinen die Alpensüdseite gegenüber der Nordseite wetterbegünstigt aussteigen. Im Norden leicht labil mit Schauertätigkeit im Tagesgang, im Süden harmlose Quellwolken. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 19.08.2022

    Am Freitag aus heutiger Sicht im Norden nass, im Süden Wetterbesserung am Vormittag und mit Nordföhn Sonnenschein bis Mittag. Auch am Samstag im Norden noch labiler während im Süden der sonnige Wettercharakter dominiert. Daran dürfte sich bis Montag wenig ändern, die Neigung zu Schauern nimmt aber ab und ab Dienstag aus heutiger Sicht sonniges Hochdruckwetter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 19.08.2022

    Am Freitag aus heutiger unter Tiefdruckeinfluss besonders im Norden einschließlich dem Hauptkamm nass, gegen Süden durch Nordföhn aufgelockert bewölkt und nach anfänglichem Regen trocken. Wahrscheinlich auch am Ostrand begünstigt. Bis Montag dürfte im Allgemeinen die Alpensüdseite gegenüber der Nordseite wetterbegünstigt aussteigen. Im Norden leicht labil mit Schauertätigkeit im Tagesgang, im Süden harmlose Quellwolken. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 19.08.2022

    Am Freitag aus heutiger Sicht im Norden nass, im Süden Wetterbesserung am Vormittag und mit Nordföhn Sonnenschein bis Mittag. Auch am Samstag im Norden noch labiler während im Süden der sonnige Wettercharakter dominiert. Daran dürfte sich bis Montag wenig ändern, die Neigung zu Schauern nimmt aber ab und ab Dienstag aus heutiger Sicht sonniges Hochdruckwetter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 15.08.2022 um 10:22 Uhr. Nächste Aktualisierung am 16.08.2022 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: