Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Schwacher Tiefdruckeinfluss bestimmt nach wie vor das Bergwetter, die Luftmassen sind leicht labil und damit schaueranfällig. Am Donnerstag nähert legt sich eine schwache Kaltfront an die Alpennordseite, nachfolgend setzt sich für ein paar Tage beständigeres und milderes Wetter durch.



  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 21.04.2021

    Nach einer überwiegend klaren Nacht ist es mit Winddrehung auf West zumindest am Vormittag verbreitet sehr sonnig. Von Südwesten ziehen im Tagesverlauf allmählich hohe, teils kompakte Wolken auf. Bis zum Abend erreichen sie in etwa die Linie Dachstein, Tauern, Karawanken. Zudem bilden sich wieder viele Quellwolken und die Schauerneigung steigt, vor allem auf der Alpensüdseite Richtung Alpenrand, auszuschließen sind sie aber nirgends. Die Schauer können insbesondere an der Alpensüdseite auch gewittrig durchsetzt sein. Die Schneefallgrenze liegt dabei um 1300 bis 1500 m. Ganztags überwiegend sonnig bleibt es in den östlichen Ostalpen. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus westlichen Richtungen steigen die Temperaturen ein wenig an.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -7 bis -6 Grad
    2.000 m
    von 2 bis 4 Grad
    Nullgradgrenze:
    1800 bis 2000 m.
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m um 10 km/h aus dem Sektor West.
    Gewitterneigung:
    0 bis 30 %.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 21.04.2021

    Eine schwache Störungszone bringt bereits über Nacht auf Mittwoch von Südwesten wolkenreiche Luft heran bringt. Vor allem im Süden der Westalpen gibt es viele Wolken, teils auch Sichteinschränkungen sowie Schauer. Schneefallgrenze um 1300 bis 1600 m. Im Norden, speziell im Nordosten schwach föhnige Effekte mit Auflockerungen und meist trockene Verhältnisse, wobei auch hier am Nachmittag der eine oder andere Schauer entstehen wird. Temperaturen ziemlich unverändert. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Südwest bis Süd.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -14 Grad
    3.000 m
    von -7 bis -4 Grad
    2.000 m
    um -1 Grad
    Nullgradgrenze:
    1700 bis 2300 m.
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m um 10 km/h, in 4000 m um 10 km/h aus dem Sektor Süd.
    Gewitterneigung:
    10 bis 30 %.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 21.04.2021

    Nach einer überwiegend klaren Nacht ist es mit Winddrehung auf West zumindest am Vormittag verbreitet sehr sonnig. Von Südwesten ziehen im Tagesverlauf allmählich hohe, teils kompakte Wolken auf. Bis zum Abend erreichen sie in etwa die Linie Dachstein, Tauern, Karawanken. Zudem bilden sich wieder viele Quellwolken und die Schauerneigung steigt, vor allem auf der Alpensüdseite Richtung Alpenrand, auszuschließen sind sie aber nirgends. Die Schauer können insbesondere an der Alpensüdseite auch gewittrig durchsetzt sein. Die Schneefallgrenze liegt dabei um 1300 bis 1500 m. Ganztags überwiegend sonnig bleibt es in den östlichen Ostalpen. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus westlichen Richtungen steigen die Temperaturen ein wenig an.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -7 bis -6 Grad
    2.000 m
    von 2 bis 4 Grad
    Nullgradgrenze:
    1800 bis 2000 m.
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m um 10 km/h aus dem Sektor West.
    Gewitterneigung:
    0 bis 30 %.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 21.04.2021

    Eine schwache Störungszone bringt bereits über Nacht auf Mittwoch von Südwesten wolkenreiche Luft heran bringt. Vor allem im Süden der Westalpen gibt es viele Wolken, teils auch Sichteinschränkungen sowie Schauer. Schneefallgrenze um 1300 bis 1600 m. Im Norden, speziell im Nordosten schwach föhnige Effekte mit Auflockerungen und meist trockene Verhältnisse, wobei auch hier am Nachmittag der eine oder andere Schauer entstehen wird. Temperaturen ziemlich unverändert. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Südwest bis Süd.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -14 Grad
    3.000 m
    von -7 bis -4 Grad
    2.000 m
    um -1 Grad
    Nullgradgrenze:
    1700 bis 2300 m.
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m um 10 km/h, in 4000 m um 10 km/h aus dem Sektor Süd.
    Gewitterneigung:
    10 bis 30 %.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 22.04.2021

    Der Donnerstag beginnt im Ostalpenraum zwar noch recht freundlich, von Nordwesten her legt sich aber bald mit auflebendem Wind eine Kaltfront an die Nordalpen. Zahlreiche kräftige Schauer ziehen durch, ein paar wenige Zentimeter Schnee gibt es dabei ab etwa 1100 bis 1600m, wobei die Mengen durch den Schauercharakter lokal recht unterschiedlich ausfallen können. Die Sichten sind entsprechend schlecht, auch wenn die Schauer immer wieder rasch mit kurzen aufgelockerten Phasen wechseln dürften. Wetterbegünstigt zeigt sich vorerst die Alpensüdseite, dort ist es generell sonnig und föhnig-windig, allerdings steigt auch hier am Nachmittag die Schauerneigung deutlich an. Nur vorübergehende und nicht allzu starke Abkühlung in den Nordalpen.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 22.04.2021

    Der Alpennordrand, zumindest von den Berner Alpen ostwärts, wird von einer Kaltfront aus Nord- bis Nordwest beeinflusst. Schon im Laufe des Vormittags verdichten sich dort die Wolken und erste Schauer entstehen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1200 und 1500m. Es sind keine großen Mengen zu erwarten, die Bedingungen sind durch häufig wechselnde Sichten aber eingeschränkt. Im Süden und auch auf den hohen Bergen der Zentralalpen zwar mäßig bis lebhaft windig aus Nord- bis Nordwest, dafür aber meist sonnig und trocken.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 23.04.2021

    Mit zunehmendem Hochdruckeinfluss bringt der Freitag im gesamten Ostalpenraum viel Sonnenschein und gute Sichten. Etwaige Restwolken wandeln sich in harmlose Quellwolken um, letztere bilden sich im Tagesverlauf vor allem entlang des südlichen Alpenrandes vermehrt. Es bleibt aber überall trocken. Bei teils lebhaftem Nordwestwind ist es vor allem in den nördlichen Ostalpen noch recht kühl, sonst bewegen sich die Temperaturen aber in Richtung Frühling.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 23.04.2021

    Der Freitag startet im gesamten Westalpenraum sonnig, die Sichten sind verbreitet sehr gut. Nachmittags entstehen einige Quellwolken, sie bleiben aber oft flach und harmlos, es bleibt damit überwiegend trocken. Vor allem Im Norden ist es noch recht kühl, aber auch hier geht es mit den Temperaturen langsam wieder bergauf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 24.04.2021

    Der Samstag verspricht im Ostalpenraum neuerlich sonniges Bergwetter. Die Sichten sind verbreitet gut, nur im Westen und Süden bilden sich tagsüber ein paar harmlose Quellwolken. Etwas labiler und damit leicht schaueranfällig dürfte dann der Sonntag werden. Auch in der kommenden Woche geht es eher wechselhaft weiter gehen, nach einer vorübergehend deutlich milderen ersten Wochenhälfte sorgen weitere Störungszonen für Niederschläge und ein leichtes auf und ab der Temperaturen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 24.04.2021

    Am Samstag dominiert Hochdruckeinfluss das Bergwetter der Westalpen. Mit Drehung der Strömung auf Südwest gelangen merklich mildere Luftmassen heran. Im Tagesverlauf entstehen zwar wieder Quellwolken, Schauer bleiben daraus aber eine Ausnahme. Anders am Sonntag, nach einem freundlichen Tagesbeginnt steigt die Schauerneigung wieder an. Nach einem milden Start in die neue Woche kündigen sich bereits die nächsten Störungszonen an, beständiges Bergwetter ist dann vorerst wieder nicht in Sicht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 24.04.2021

    Der Samstag verspricht im Ostalpenraum neuerlich sonniges Bergwetter. Die Sichten sind verbreitet gut, nur im Westen und Süden bilden sich tagsüber ein paar harmlose Quellwolken. Etwas labiler und damit leicht schaueranfällig dürfte dann der Sonntag werden. Auch in der kommenden Woche geht es eher wechselhaft weiter gehen, nach einer vorübergehend deutlich milderen ersten Wochenhälfte sorgen weitere Störungszonen für Niederschläge und ein leichtes auf und ab der Temperaturen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 24.04.2021

    Am Samstag dominiert Hochdruckeinfluss das Bergwetter der Westalpen. Mit Drehung der Strömung auf Südwest gelangen merklich mildere Luftmassen heran. Im Tagesverlauf entstehen zwar wieder Quellwolken, Schauer bleiben daraus aber eine Ausnahme. Anders am Sonntag, nach einem freundlichen Tagesbeginnt steigt die Schauerneigung wieder an. Nach einem milden Start in die neue Woche kündigen sich bereits die nächsten Störungszonen an, beständiges Bergwetter ist dann vorerst wieder nicht in Sicht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 24.04.2021

    Der Samstag verspricht im Ostalpenraum neuerlich sonniges Bergwetter. Die Sichten sind verbreitet gut, nur im Westen und Süden bilden sich tagsüber ein paar harmlose Quellwolken. Etwas labiler und damit leicht schaueranfällig dürfte dann der Sonntag werden. Auch in der kommenden Woche geht es eher wechselhaft weiter gehen, nach einer vorübergehend deutlich milderen ersten Wochenhälfte sorgen weitere Störungszonen für Niederschläge und ein leichtes auf und ab der Temperaturen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 24.04.2021

    Am Samstag dominiert Hochdruckeinfluss das Bergwetter der Westalpen. Mit Drehung der Strömung auf Südwest gelangen merklich mildere Luftmassen heran. Im Tagesverlauf entstehen zwar wieder Quellwolken, Schauer bleiben daraus aber eine Ausnahme. Anders am Sonntag, nach einem freundlichen Tagesbeginnt steigt die Schauerneigung wieder an. Nach einem milden Start in die neue Woche kündigen sich bereits die nächsten Störungszonen an, beständiges Bergwetter ist dann vorerst wieder nicht in Sicht. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 20.04.2021 um 13:30 Uhr. Nächste Aktualisierung am 21.04.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: