Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Ein Tief mit Zentrum über der Nordsee ist derzeit für die Alpen wetterbestimmend. Bei südwestlicher Höhenströmung trocknen die Luftmassen zum Samstag hin vorübergehend ab, ehe es tagsüber im Vorfeld der nächsten Kaltfront wieder labiler und feuchter wird. Am Sonntag dehnt sich das Tief zunehmend Richtung Südwesteuropa aus, die Alpen verbleiben bis in die kommende Woche hinein in dessen Einfluss.



  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 06.06.2020

    Der Tag beginnt verbreitet trocken, am westlichen Alpennordrand wolkig bis bedeckt, nach Osten zu sowie inneralpin nördlich vom Hauptkamm föhnig aufgelockert und oft sonnig. Südlich vom Hauptkamm ist es teils aufgelockert, teils stauen sich Wolken und, ganz vereinzelt auch Regen. Im Tagesverlauf werden Schauer und Gewitter zuerst auf der Alpensüdseite häufiger, dann im Bereich vom Alpennordrand und ab etwa Mitte Nachmittag zunehmend inneralpin. Schnee ab 2500 bis 2900 m. Abends und nachts gibt es mit Annäherung einer Kaltfront verbreitet Niederschlag.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    1 bis 2 Grad
    2.000 m
    7 bis 11 Grad
    Nullgradgrenze:
    3000 bis 3300 m.
    Wind:
    meist mäßig um 20 bis 30 km/h, in Südföhnschneisen und in Schauer- und Gewitternähe auch stark.
    Gewitterneigung:
    im Süden sowie am Alpennordrand am Nachmittag mäßig, sonst gering.
    Bemerkungen:
    im Hochgebirge oberhalb von etwa 2500 m im Norden und 3000 m im Süden liegt Neuschnee.

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 06.06.2020

    Der Tag beginnt verbreitet trocken, im Nordwesten wolkig bis bedeckt, nach Nordosten zu föhnig aufgelockert, nach Süden zu recht sonnig mit Restwolken. Am Vormittag bleibt es noch weitgehend trocken, hohe Gipfel können aber teils einnebeln, nur im Bereich der Savoyer und westlichen Berner Alpen sind bereits Schauer möglich. Am Nachmittag werden die Regenschauer im Norden überall häufiger, im Süden kommt es vereinzelt zu Gewittern, am ehesten im Italienischen Alpenbogen. Schnee ab ca. 2400 bis 2900 m. Abends und nachts gibt es mit einer Kaltfront verbreitet Niederschlag.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -6 Grad
    3.000 m
    von 0 bis 3 Grad
    2.000 m
    zwischen 7 Grad
    Nullgradgrenze:
    3000 bis 3500 m.
    Wind:
    mäßig bis lebhaft um 20 bis 40 km/h, in Südföhnschneisen und in Schauer- und Gewitternähe auch stark aus Südwest.
    Gewitterneigung:
    im Süden sowie am Alpennordrand am Nachmittag mäßig, sonst gering.
    Bemerkungen:
    im Hochgebirge oberhalb von etwa 2500 m im Norden und 3000 m im Süden liegt Neuschnee.
  • Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 07.06.2020

    Nördlich und östlich der Hohen Tauern ist es am Vormittag meist noch trocken und teils föhnig aufgelockert. Im Süden und von Westen breiten sich dichte Wolken und Niederschläge der Kaltfront aus, nachmittags erfassen diese zunehmend auch den Osten. An der Alpensüdseite sind auch Gewitter eingelagert. Die Schneefallgrenze sinkt gegen 2500 bis 2800 m, in der Nacht zum Montag im Norden gegen 2200 m. Der anfangs noch lebhafte Südwestwind wird im Tagesverlauf von Westen her schwächer.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Sonntag, 07.06.2020

    Es bleibt in den Bergen unbeständig mit stark eingeschränkten Sichten und wiederholten Niederschlägen. An der Alpensüdseite sind auch einzelne Gewitter mit eingelagert. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 2300 m im Norden und 2800 m im Süden, die Nullgradgrenze bei knapp 3000 m und der Wind aus Südwest weht mäßig bis lebhaft.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 08.06.2020

    Es ist meist stark bis dicht bewölkt und auf der Vorderseite des Tiefs bilden sich südlich der Alpen Gewitterlinien aus. Diese ziehen bei südwestlicher Anströmung schon am Vormittag voraussichtlich über die Dolomiten, Friaul und Kärnten. Teilweise können sie auch nach Norden übergreifen, teilweise ist es auch trocken. Am Nachmittag breiten sich gewittrige Schauer auf der Alpensüdseite aus, im Norden bleiben sie deutlich seltener. Schnee ab etwa 2200 bis 2600 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Montag, 08.06.2020

    Bei eher schwachem Wind bleibt es mit Tiefdruckeinfluss überwiegend bewölkt und unbeständig mit Regenschauern, vor allem am Nachmittag, im Süden mit eingelagerten Gewittern. Nennenswerten Sonnenschein gibt es vormittags am ehesten südlich der Grajischen Alpen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 09.06.2020

    Die weitere Prognose bleibt in Abhängigkeit von der genauen Lage des Tiefdruckgebietes unsicher. Wahrscheinlich bleibt es in der gesamten kommenden Woche unbeständig mit wechselnder Bewölkung und wiederholtem Niederschlag. Es bleibt sehr kühl und damit oberhalb von 2200 bis 2500 m Schnee. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis tief.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 09.06.2020

    Voraussichtlich bleibt es in der gesamten kommenden Woche eher unbeständig. Bei vielen Wolken gibt es zeitweilige Schauern, schwerpunktmäßig meist am Nachmittag und Abend, am Dienstag besonders im Bereich der Tessiner Alpen auch wieder starke Niederschläge. Weiterhin kühl und damit oberhalb von 2200 bis 2500 m Schnee. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 09.06.2020

    Die weitere Prognose bleibt in Abhängigkeit von der genauen Lage des Tiefdruckgebietes unsicher. Wahrscheinlich bleibt es in der gesamten kommenden Woche unbeständig mit wechselnder Bewölkung und wiederholtem Niederschlag. Es bleibt sehr kühl und damit oberhalb von 2200 bis 2500 m Schnee. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis tief.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 09.06.2020

    Voraussichtlich bleibt es in der gesamten kommenden Woche eher unbeständig. Bei vielen Wolken gibt es zeitweilige Schauern, schwerpunktmäßig meist am Nachmittag und Abend, am Dienstag besonders im Bereich der Tessiner Alpen auch wieder starke Niederschläge. Weiterhin kühl und damit oberhalb von 2200 bis 2500 m Schnee. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 09.06.2020

    Die weitere Prognose bleibt in Abhängigkeit von der genauen Lage des Tiefdruckgebietes unsicher. Wahrscheinlich bleibt es in der gesamten kommenden Woche unbeständig mit wechselnder Bewölkung und wiederholtem Niederschlag. Es bleibt sehr kühl und damit oberhalb von 2200 bis 2500 m Schnee. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis tief.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 09.06.2020

    Voraussichtlich bleibt es in der gesamten kommenden Woche eher unbeständig. Bei vielen Wolken gibt es zeitweilige Schauern, schwerpunktmäßig meist am Nachmittag und Abend, am Dienstag besonders im Bereich der Tessiner Alpen auch wieder starke Niederschläge. Weiterhin kühl und damit oberhalb von 2200 bis 2500 m Schnee. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 09.06.2020

    Die weitere Prognose bleibt in Abhängigkeit von der genauen Lage des Tiefdruckgebietes unsicher. Wahrscheinlich bleibt es in der gesamten kommenden Woche unbeständig mit wechselnder Bewölkung und wiederholtem Niederschlag. Es bleibt sehr kühl und damit oberhalb von 2200 bis 2500 m Schnee. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis tief.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 09.06.2020

    Voraussichtlich bleibt es in der gesamten kommenden Woche eher unbeständig. Bei vielen Wolken gibt es zeitweilige Schauern, schwerpunktmäßig meist am Nachmittag und Abend, am Dienstag besonders im Bereich der Tessiner Alpen auch wieder starke Niederschläge. Weiterhin kühl und damit oberhalb von 2200 bis 2500 m Schnee. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 05.06.2020 um 12:45 Uhr. Nächste Aktualisierung am 06.06.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se