Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Produkt des Monats Oktober
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 17.10.2018 um 13:47 Uhr

Wetterlage

In den östlichen Ausläufern der Ostalpen ist weiterhin schwacher Tiefdruckeinfluss wetterwirksam, ansonsten sorgt Hochdruckeinfluss bis zum Wochenende für ruhiges und mildes Herbstwetter.

Ostalpen

 
Do
18.10.
Fr
19.10.
Sa
20.10.
So
21.10.
Mo
22.10.
Di
23.10.
Mi
24.10.
Do
25.10.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 18.10.2018

Frühnebelfelder in den Tälern und Becken (Klagenfurter Becken, Mur-/Mürztal, Donauraum, ...) lösen sich bis um die Mittagszeit weitgehend auf. Entlang der östlichen und südöstlichen Alpenausläufer macht sich noch schwacher Störungseinfluss in Form von Wolkenfeldern und lokalem geringem Regen bemerkbar, insbesondere im Bereich der Julischen Alpen und östlich davon. Vom Dachstein und den Lienzer Dolomiten ostwärts sorgen Quellwolken tagsüber für teils eingeschränkte Sicht, es sollte aber weitgehend trocken sein. Westlich davon ist es überwiegend sonnig mit hohen Wolken. Die Sonne scheint hier zeitweise nur milchig-trüb bei eher diffuser Sicht. Temperatur: in 2000 m 5 bis 9 Grad, in 3000 m -1 bis 2 Grad. Nullgradgrenze: 2700 bis 3100 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: meist schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

Aussichten für Freitag, 19.10.2018 und Samstag, 20.10.2018

Wenig Änderung: Nebel- und Hochnebelfelder in Tal- und Beckenlagen halten sich wiederum bis um die Mittagszeit. Westlich einer Linie Dachstein - Karawanken ist der Himmel tagsüber weitgehend wolkenlos, östlich davon tauchen ab Mittag einige lockere Wolkenfelder auf, die aber harmlos bleiben. Der Wind ist weiterhin kein Thema und weht selbst im Hochgebirge nur schwach bis mäßig. Für die Jahreszeit bleibt es sehr mild.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 21.10.2018

Der Samstag bringt in den Westalpen abseits örtlicher Nebelfelder erneut durchwegs sonniges Wetter und nur wenige Wolken. In den Ostalpen östlich von Salzburg sind tagsüber immer wieder Wolkenfelder dabei, auch geringe Niederschläge sind denkbar. Mit auflebendem Nordwind gehen hier die Temperaturen etwas zurück. Der Sonntag verläuft in den Ostalpen meist wechselnd bis stark bewölkt mit lokalem Regen (Schneefallgrenze: 1200 bis 1700 m), in den Westalpen bleibt es hingegen unverändert freundlich. Zu Wochenbeginn zunächst freundlich, um die Wochenmitte könnte es einen markanten Kaltluftvorstoß geben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Westalpen

Do
18.10.
Fr
19.10.
Sa
20.10.
So
21.10.
Mo
22.10.
Di
23.10.
Mi
24.10.
Do
25.10.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 18.10.2018

Der Donnerstag bringt auf der italienischen Seite des Alpenbogens vom Piemont bis zu den Ligurischen Alpen am Vormittag noch dichte, hochnebelartige Bewölkung, aus der es noch leicht regnen oder nieseln kann. Am Nachmittag setzt sich die Sonne hier nach und nach besser durch. In den französischen und Schweizer Alpen ist der Himmel hingegen ganztags nur locker bis wechselnd bewölkt mit hohen, durchscheinenden Wolken, welche zum Teil diffusen Sonnenschein und leicht reduzierte Sicht bringen. Temperatur: in 2000 m 5 bis 8 Grad, in 3000 m 1 bis 3 Grad, in 4000 m -5 bis -3 Grad. Nullgradgrenze: 3200 bis 3400 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: meist schwacher bis mäßiger Wind aus dem Ostsektor.

Aussichten für Freitag, 19.10.2018 und Samstag, 20.10.2018

Bestes Berg- und Freizeitwetter: Nebel- und Hochnebelfelder in den Tal- und Beckenlagen (z.B. im Schweizer Mittelland) lösen sich bis um die Mittagszeit weitgehend auf, Dunst bleibt zurück, der bis in eine Höhenlage von 1500 bis 2000 m für eingeschränkte Fernsicht sorgen kann. Darüber ist der Himmel klar oder nur locker bewölkt mit ausgezeichneter Sicht. Der Wind ist selbst im Hochgebirge nur schwach unterwegs. Es bleibt unverändert mild, am wärmsten wird es in sonnigen Hanglagen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 21.10.2018

Der Samstag bringt in den Westalpen abseits örtlicher Nebelfelder erneut durchwegs sonniges Wetter und nur wenige Wolken. In den Ostalpen östlich von Salzburg sind tagsüber immer wieder Wolkenfelder dabei, auch geringe Niederschläge sind denkbar. Mit auflebendem Nordwind gehen hier die Temperaturen etwas zurück. Der Sonntag verläuft in den Ostalpen meist wechselnd bis stark bewölkt mit lokalem Regen (Schneefallgrenze: 1200 bis 1700 m), in den Westalpen bleibt es hingegen unverändert freundlich. Zu Wochenbeginn zunächst freundlich, um die Wochenmitte könnte es einen markanten Kaltluftvorstoß geben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 18.10.2018, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos 0Still 0 über 70k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig 0NW 5über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter 3O 1540 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 1Still 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 5O 15k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt 0W 550 k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 5S 5k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter -1N 20über 70k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 8NW 1020 k.A.
Rax
1550 m
wolkig 9N 5 4525 k.A.
Paganella
2125 m
wolkig 5N 1040 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig 4SO 550 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.