Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Eine Kaltfront überquert bis morgen Mittwoch den Alpenraum mit einer kurzen Abkühlung und hinterlässt angezuckerte Berggipfel. Dahinter setzt sich trockene und mit einer Südwestströmung wieder milde Luft durch. Diese Südwestwetterlage hält mindestens bis zum Wochenende an, die Temperaturen bleiben überdurchschnittlich hoch.

  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 16.10.2019

    Wetterbesserung von Westen her, auf den Gletschern und im Hochgebirge ab 3000 Meter liegt frischer Schnee. Der Mittwoch startet östlich der Kitzbühler Alpen mit abklingenden Regen- und Schneeschauern der nächtlichen Kaltfront. Schneefallgrenze 1500 bis 1800 Meter. Im Westen und Südwesten kommt die Sonne bald zum Vorschein. Bis zum Nachmittag kann sich schließlich in allen Regionen sonniges und trockenes Wetter durchsetzen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    -6 bis knapp 0 Grad
    2.000 m
    -1 bis +3 Grad
    Nullgradgrenze:
    1800 bis knapp 3000 m.
    Wind:
    mäßiger, in den Bereichen östlich von Hochkönig und Nassfeld auch starker Westwind.
    Neuschnee:
    von den hinteren Ötztalern über die Zillertaler Alpen bis zu den Hohen Tauern bis 25 cm Neuschnee, sonst 5 bis 15 cm.
    Bemerkungen:
    viel Wind während des Schneefalls in der Nacht führt zu Schneeverfrachtungen.

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 16.10.2019

    Wetterbesserung, allerdings liegt im Hochgebirge frischer Schnee. In den meisten Regionen scheint bereits von der Früh weg die Sonne. In den Berner Alpen kommt die Sonne nach ein paar Restwolken bald zum Vorschein. Es ist kalt im Vergleich zum Vortag, dafür hat der stürmische Wind deutlich nachgelassen und der Wind stellt somit kein größeres Problem mehr dar. Nachts auf Donnerstag wechselnd bewölkt und trocken.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    -8 bis -4 Grad
    3.000 m
    -3 bis +1 Grad
    2.000 m
    +3 bis +6 Grad
    Nullgradgrenze:
    2300 bis knapp 3000 m.
    Wind:
    mäßiger Westwind mit 10 bis 30 km/h.
    Neuschnee:
    am Morgen liegen im Monte Rosa Gebiet bis zu 50 cm frischer Schnee, sonst meist 20 bis 40 cm im Hochgebirge. Ab der Waldgrenze ist es bereits weiß.
    Bemerkungen:
    viel Wind während des Schneefalls in der Nacht führt zu Schneeverfrachtungen.
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 17.10.2019

    Am Donnerstag mit der Südwestströmung mildes Bergwetter, Nullgradgrenze um oder knapp über 3000 Meter. Dazu bleibt es in den ganzen Ostalpen noch trocken bei viel Sonnenschein und wenig Wind. In den Südtiroler Bergen und auch in den Karnischen Alpen sorgt hochnebelartige Bewölkung für trübe Verhältnisse bis in eine Höhe von etwa 2500 Metern. Darüber ist man auch hier im Sonnenschein, der von dünnen hohen Wolken begleitet aber kaum beeinträchtigt wird.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 17.10.2019

    Am Donnerstag ist es noch einigermaßen sonnig bei durchziehenden hohen Wolkenfeldern. Der freundliche Wettereindruck bleibt bestehen. Der Südwestwind legt langsam zu, wird aber noch nicht stark oder als störend empfunden. Die Nullgradgrenze ist im Bereich um 3000 Meter, das Temperaturniveau ändert sich vorerst also nicht. Nachts auf Freitag wird der Südwestwind stärker, die Wolken nehmen zu und auf der französischen Alpenseite gibt es kurze Regenschauer, Schneeschauer ab etwa 2500 Meter.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 18.10.2019

    Am Freitag geht es mit der milden Südwestströmung weiter. Sie wird stärker als am Donnerstag und der Südföhn bricht teilweise in die Täler der Alpennordseite durch. Hier bleibt es auch am Freitag noch überwiegend sonnig. Der Wolkenstau im Süden bleibt bestehen, dehnt sich weiter ostwärts bis in den Kärntner Raum aus. Abends erreichen Regenschauer den Westen und Südwesten, von den Allgäuer Alpen bis ins Vinschgau. Schneefallgrenze 2500 bis 2000 Meter.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 18.10.2019

    Mit einer kräftigen Südwestströmung ist am Freitag der Wind stark spürbar. Die Temperaturen bleiben noch unverändert, Nullgradgrenze um 3000 Meter. Der Wettercharakter ist allerdings wechselhaft. Auf der französischen Alpenseite ist es zwischen sonnigen Phasen auch schaueranfällig. Im Tessin und auf der italienischen Alpenseite eher trüb aber meist trocken und am freundlichsten ist es in der Ostschweiz.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 19.10.2019

    Am Wochenende bleibt die milde Südwestströmung aufrecht, sie wird noch stärker. Kräftiger Südföhn bläst an der Alpennordseite und sorgt hier für trockenes und am Samstag auch noch einigermaßen sonniges Wetter. Am Sonntag regnet es schneit es an der Alpensüdseite verbreitet, im Norden ist es stark bis dicht bewölkt. Auch zu Beginn der kommenden Woche ändert sich am wechselhaften Wetterablauf nichts Wesentliches, die Temperaturen bleiben leicht überdurchschnittlich hoch. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 19.10.2019

    Am Wochenende bleibt die starke Südwestströmung wetterbestimmend. Der Südwestwind legt noch zu und wird am Samstag im Gebirge stürmisch. Dazu in den westlichen Regionen immer wieder Regen- und Schneeschauer bei Schneefallgrenze um 2000 Meter. In den Schweizer Gebieten Wolkenstau im Süden und föhnige Auflockerungen am Alpennordhang. Auch zu Wochenbeginn wechselhaftes windiges Bergwetter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 19.10.2019

    Am Wochenende bleibt die milde Südwestströmung aufrecht, sie wird noch stärker. Kräftiger Südföhn bläst an der Alpennordseite und sorgt hier für trockenes und am Samstag auch noch einigermaßen sonniges Wetter. Am Sonntag regnet es schneit es an der Alpensüdseite verbreitet, im Norden ist es stark bis dicht bewölkt. Auch zu Beginn der kommenden Woche ändert sich am wechselhaften Wetterablauf nichts Wesentliches, die Temperaturen bleiben leicht überdurchschnittlich hoch. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 19.10.2019

    Am Wochenende bleibt die starke Südwestströmung wetterbestimmend. Der Südwestwind legt noch zu und wird am Samstag im Gebirge stürmisch. Dazu in den westlichen Regionen immer wieder Regen- und Schneeschauer bei Schneefallgrenze um 2000 Meter. In den Schweizer Gebieten Wolkenstau im Süden und föhnige Auflockerungen am Alpennordhang. Auch zu Wochenbeginn wechselhaftes windiges Bergwetter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 19.10.2019

    Am Wochenende bleibt die milde Südwestströmung aufrecht, sie wird noch stärker. Kräftiger Südföhn bläst an der Alpennordseite und sorgt hier für trockenes und am Samstag auch noch einigermaßen sonniges Wetter. Am Sonntag regnet es schneit es an der Alpensüdseite verbreitet, im Norden ist es stark bis dicht bewölkt. Auch zu Beginn der kommenden Woche ändert sich am wechselhaften Wetterablauf nichts Wesentliches, die Temperaturen bleiben leicht überdurchschnittlich hoch. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 19.10.2019

    Am Wochenende bleibt die starke Südwestströmung wetterbestimmend. Der Südwestwind legt noch zu und wird am Samstag im Gebirge stürmisch. Dazu in den westlichen Regionen immer wieder Regen- und Schneeschauer bei Schneefallgrenze um 2000 Meter. In den Schweizer Gebieten Wolkenstau im Süden und föhnige Auflockerungen am Alpennordhang. Auch zu Wochenbeginn wechselhaftes windiges Bergwetter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 19.10.2019

    Am Wochenende bleibt die milde Südwestströmung aufrecht, sie wird noch stärker. Kräftiger Südföhn bläst an der Alpennordseite und sorgt hier für trockenes und am Samstag auch noch einigermaßen sonniges Wetter. Am Sonntag regnet es schneit es an der Alpensüdseite verbreitet, im Norden ist es stark bis dicht bewölkt. Auch zu Beginn der kommenden Woche ändert sich am wechselhaften Wetterablauf nichts Wesentliches, die Temperaturen bleiben leicht überdurchschnittlich hoch. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 19.10.2019

    Am Wochenende bleibt die starke Südwestströmung wetterbestimmend. Der Südwestwind legt noch zu und wird am Samstag im Gebirge stürmisch. Dazu in den westlichen Regionen immer wieder Regen- und Schneeschauer bei Schneefallgrenze um 2000 Meter. In den Schweizer Gebieten Wolkenstau im Süden und föhnige Auflockerungen am Alpennordhang. Auch zu Wochenbeginn wechselhaftes windiges Bergwetter. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 15.10.2019 um 12:50 Uhr. Nächste Aktualisierung am 16.10.2019 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se