Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Am Abend und in der Nacht wird mit südwestlicher Höhenströmung erneut eine Kaltfront mit feuchter und kälterer Luft in den Alpenraum gelenkt. Am Mittwoch liegen die Alpen im Einfluss des Höhentroges, hinter der Kaltfront folgen in den Westalpen schon trockenere Luftmassen. Ab Donnerstag kann sich wieder verstärkt Hochdruckeinfluss durchsetzen.



  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 29.09.2021

    In der Nacht auf Mittwoch nähert sich eine aktive Kaltfront, es zieht zu. Tagsüber beginnt es westlich der Tauern bereits am Vormittag zu regnen, östlich davon kommt vor allem im Süden noch die Sonne zeitweise durch. Nach und nach greift die Störung am Nachmittag mit dichten tiefen Wolken, schlechten Sichten und Regen auf die östlichen Bergregionen über. Über Nacht zieht die Störung ab, im Norden bleibt aber dichte tiefe Bewölkung zurück. Um einige Grade kühler als zuletzt.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -1 bis 0 Grad
    2.000 m
    von 6 bis 10 Grad
    Nullgradgrenze:
    2900 bis 3100 m.
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 20 km/h, in 3000 m von 10 bis 20 km/h aus dem Sektor Nordwest.
    Gewitterneigung:
    kein bis gering.
    Bemerkungen:
    Schneefallgrenze um 2500m, in Hochlagen 5-10 cm Neuschnee.

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 29.09.2021

    In der Nacht zum Mittwoch erreicht die Kaltfront mit vielen Wolken, Regen und Schneefall die Westalpen, die Schneefallgrenze liegt auf ca. 2300m. Tagsüber verläuft der Tag wechselhaft und verhältnismäßig kalt, vor allem in Hochlagen. Die Niederschläge an der Alpennordseite sowie im Tessin lassen zwar am Vormittag nach und klingen gegen Mittag ab und von Westen her setzt sich trockenes Wetter durch. Allerdings liegt dichtere Restbewölkung länger über den Bergen, die die Sicht bis in den Nachmittag zeitweise noch einschränkt. Trocken und am sonnigsten im Bereich der Französischen Hochalpen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -7 Grad
    3.000 m
    von -2 bis 2 Grad
    2.000 m
    von 7 bis 11 Grad
    Nullgradgrenze:
    2800 bis 3400 m.
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m von 10 bis 20 km/h, in 4000 m um 30 km/h aus dem Sektor Nordwest.
    Gewitterneigung:
    gering.
    Bemerkungen:
    in Hochlagen ca. 10 cm Neuschnee.
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 30.09.2021

    Am Donnerstag bleiben in der Früh recht viele Restwolken und Hangnebelfelder zurück. Besonders entlang der Nordalpen kann es daraus noch etwas regnen, Schneeflocken fallen ab ca. 2000m. Überall sonst ist es aus der Nacht heraus schon oft trocken. Die Wolken lockern aber nur zögerlich auf, am sonnigsten wird es wohl im italienischen Ostalpenraum sowie in den westlichen Gebirgsgruppen. Temperatur: in 2000 m von 6 bis 9 Grad, in 3000 m von -1 bis 0 Grad, Nullgradgrenze tagsüber auf 2700m steigend.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 30.09.2021

    Am Donnerstag kann sich die Sonne wieder öfter zeigen. In der Früh und am Vormittag hält sich insbesondere in der Region um den Tödi noch Restbewölkung, die aber aufbricht und sich lockere Haufenbewölkung umwandelt. Die Sicht kann hier anfangs zum Teil noch eingeschränkt sein. Sonst sehr sonnig und stabil, nur Schleierwolken sind zu sehen. Nullgradgrenze von 2300 auf 2900 Meter ansteigend, inn 2000 m von 9 bis 11 Grad, in 3000 m von 1 bis 3 Grad, in 4000 m um -5 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 01.10.2021

    Am Freitag scheint nach Auflösung lokaler Nebel- und Hochnebelfelder verbreitet sie Sonne. Dünne, hohe Wolkenschleier beeinträchtigen den sonnigen Wettercharakter nicht, die Sicht ist vor allem am Nachmittag sehr gut. An der Alpennordseite macht sich föhniger Südwind bemerkbar. Die Temperaturen zeigen in allen Höhen einen recht kräftigen Tagesgang, nach einem sehr frischen Morgen steigt die Nullgradgrenze bis zum Nachmittag auf knapp 4000m.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 01.10.2021

    Am Freitag sehr frisch in der Früh, zum Teil frostig. Von den Französischen und Schweizer Zentralalpen nordwärts mit südwestlicher Höhenströmung sehr sonnig und gute Sicht, in Schneisen teils lebhafter Wind. Südlich davon - von den Tessiner Alpen über die Aostaregion bis zu den Italienischen Seealpen Berge oft in Wolken und zeitweise Regen, vor allem in der Früh und am Vormittag, Schneefallgrenze um 2800m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 02.10.2021

    Am Wochenende stellt sich ruhiges, an der Alpennordseite föhniges Herbstwetter ein, an der Alpensüdseite hält sich Hochnebel zäher als an den Tagen davor. Vor allem am Sonntag ist hier mit etwas Regen zu rechnen, während es nach Norden zu recht sonnig und trocken, aber zunehmend windig sein sollte. In der nächsten Woche Tiefdruckeinfluss, es dürfte sich eine nasse und deutlich kältere Wetterphase einstellen, die Schneefallgrenze könnte gegen 1500m sinken.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 02.10.2021

    Am Wochenende vor allem entlang der Nordseite der Alpen föhnig, zeitweise sonnig und trocken, aber stark windig bis stürmisch. Südlich der Zentralalpen mit der Südströmung am Sonntag feuchter und unbeständiger. In der nächsten Woche Tiefdruckeinfluss, es stellt sich voraussichtlich eine feuchte und deutlich kühlere Witterung ein.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 02.10.2021

    Am Wochenende stellt sich ruhiges, an der Alpennordseite föhniges Herbstwetter ein, an der Alpensüdseite hält sich Hochnebel zäher als an den Tagen davor. Vor allem am Sonntag ist hier mit etwas Regen zu rechnen, während es nach Norden zu recht sonnig und trocken, aber zunehmend windig sein sollte. In der nächsten Woche Tiefdruckeinfluss, es dürfte sich eine nasse und deutlich kältere Wetterphase einstellen, die Schneefallgrenze könnte gegen 1500m sinken.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 02.10.2021

    Am Wochenende vor allem entlang der Nordseite der Alpen föhnig, zeitweise sonnig und trocken, aber stark windig bis stürmisch. Südlich der Zentralalpen mit der Südströmung am Sonntag feuchter und unbeständiger. In der nächsten Woche Tiefdruckeinfluss, es stellt sich voraussichtlich eine feuchte und deutlich kühlere Witterung ein.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 02.10.2021

    Am Wochenende stellt sich ruhiges, an der Alpennordseite föhniges Herbstwetter ein, an der Alpensüdseite hält sich Hochnebel zäher als an den Tagen davor. Vor allem am Sonntag ist hier mit etwas Regen zu rechnen, während es nach Norden zu recht sonnig und trocken, aber zunehmend windig sein sollte. In der nächsten Woche Tiefdruckeinfluss, es dürfte sich eine nasse und deutlich kältere Wetterphase einstellen, die Schneefallgrenze könnte gegen 1500m sinken.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 02.10.2021

    Am Wochenende vor allem entlang der Nordseite der Alpen föhnig, zeitweise sonnig und trocken, aber stark windig bis stürmisch. Südlich der Zentralalpen mit der Südströmung am Sonntag feuchter und unbeständiger. In der nächsten Woche Tiefdruckeinfluss, es stellt sich voraussichtlich eine feuchte und deutlich kühlere Witterung ein.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 02.10.2021

    Am Wochenende stellt sich ruhiges, an der Alpennordseite föhniges Herbstwetter ein, an der Alpensüdseite hält sich Hochnebel zäher als an den Tagen davor. Vor allem am Sonntag ist hier mit etwas Regen zu rechnen, während es nach Norden zu recht sonnig und trocken, aber zunehmend windig sein sollte. In der nächsten Woche Tiefdruckeinfluss, es dürfte sich eine nasse und deutlich kältere Wetterphase einstellen, die Schneefallgrenze könnte gegen 1500m sinken.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 02.10.2021

    Am Wochenende vor allem entlang der Nordseite der Alpen föhnig, zeitweise sonnig und trocken, aber stark windig bis stürmisch. Südlich der Zentralalpen mit der Südströmung am Sonntag feuchter und unbeständiger. In der nächsten Woche Tiefdruckeinfluss, es stellt sich voraussichtlich eine feuchte und deutlich kühlere Witterung ein.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 28.09.2021 um 09:53 Uhr. Nächste Aktualisierung am 29.09.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: