Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Der Alpenraum liegt am Südrand eines Tiefdruckgebietes mit Zentrum über Großbritannien, das sich nur sehr langsam auffüllt und weiter nach Nordosten zieht. Mit kräftiger westlicher Anströmung wird feucht-labile und kühle Luft zu den Alpen transportiert. Der Süden bleibt wetterbegünstigt.



  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 17.05.2021

    Auch der Montag bringt keine wesentliche Änderung der Wetterlage. Zu Tagesbeginn im Südosten zwischen Karnischen und Julischen Alpen, sowie im steirischen Randgebirge noch aus der Nacht heraus stärkere Regenschauer. Sonst bleibt es den ganzen Tag über labil und anfällig für Regenschauer, sowie recht kühl, die Schneefallgrenze liegt auf 1600 bis 1800 m im Süden und Osten. Dort wo sich die Sonne zeigt können sich auch Gewitter bilden, bevorzugt im Norden Österreichs. Im Süden entwickeln sich die Quellwolken erst am Nachmittag, führen dort aber auch zu Schauern, in den Dolomiten auch zu Gewittern. Nur in den höchsten Lagen etwa 5 cm Neuschnee, am Arlberg etwa 10 cm.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -7 bis -5 Grad
    2.000 m
    von 0 bis 5 Grad
    Nullgradgrenze:
    2200 bis 2400 m
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 30 km/h, in 3000 m von 20 bis 30 km/h aus dem Sektor Nordwest.
    Gewitterneigung:
    10 bis 30 %
    Bemerkungen:

    Westalpen: Aussichten für Montag, 17.05.2021

    Keine wesentliche Änderung der Wettersituation für die Alpennordseite auch am Montag. Nach ein paar ruhigeren Stunden mit etwas Sonne am Morgen und am Vormittag, bleibt es von Nordwesten her sehr anfällig für Schauer. Allerdings nehmen Häufigkeit und Intensität etwas ab und es ist ein wenig kühler. Schneefallgrenze um 1600 m, weiterhin starker Westwind. Bis Dienstag früh fallen zwischen Savoyer Alpen und Mont Blanc etwa 20, sonst verbreitet um 10 cm Neuschnee. Der Süden bleibt nach wie vor wetterbegünstigt, hier sollten sich nur Quellwolken bilden.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -14 Grad
    3.000 m
    von -8 bis -4 Grad
    2.000 m
    von -1 bis 3 Grad
    Nullgradgrenze:
    1900 bis 2500 m
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m von 20 bis 50 km/h, in 4000 m um 60 km/h aus dem Sektor West.
    Gewitterneigung:
    0 bis 30 %
    Bemerkungen:
  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 17.05.2021

    Auch der Montag bringt keine wesentliche Änderung der Wetterlage. Zu Tagesbeginn im Südosten zwischen Karnischen und Julischen Alpen, sowie im steirischen Randgebirge noch aus der Nacht heraus stärkere Regenschauer. Sonst bleibt es den ganzen Tag über labil und anfällig für Regenschauer, sowie recht kühl, die Schneefallgrenze liegt auf 1600 bis 1800 m im Süden und Osten. Dort wo sich die Sonne zeigt können sich auch Gewitter bilden, bevorzugt im Norden Österreichs. Im Süden entwickeln sich die Quellwolken erst am Nachmittag, führen dort aber auch zu Schauern, in den Dolomiten auch zu Gewittern. Nur in den höchsten Lagen etwa 5 cm Neuschnee, am Arlberg etwa 10 cm.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -7 bis -5 Grad
    2.000 m
    von 0 bis 5 Grad
    Nullgradgrenze:
    2200 bis 2400 m
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 30 km/h, in 3000 m von 20 bis 30 km/h aus dem Sektor Nordwest.
    Gewitterneigung:
    10 bis 30 %
    Bemerkungen:

    Westalpen: Aussichten für Montag, 17.05.2021

    Keine wesentliche Änderung der Wettersituation für die Alpennordseite auch am Montag. Nach ein paar ruhigeren Stunden mit etwas Sonne am Morgen und am Vormittag, bleibt es von Nordwesten her sehr anfällig für Schauer. Allerdings nehmen Häufigkeit und Intensität etwas ab und es ist ein wenig kühler. Schneefallgrenze um 1600 m, weiterhin starker Westwind. Bis Dienstag früh fallen zwischen Savoyer Alpen und Mont Blanc etwa 20, sonst verbreitet um 10 cm Neuschnee. Der Süden bleibt nach wie vor wetterbegünstigt, hier sollten sich nur Quellwolken bilden.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -14 Grad
    3.000 m
    von -8 bis -4 Grad
    2.000 m
    von -1 bis 3 Grad
    Nullgradgrenze:
    1900 bis 2500 m
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m von 20 bis 50 km/h, in 4000 m um 60 km/h aus dem Sektor West.
    Gewitterneigung:
    0 bis 30 %
    Bemerkungen:
  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 18.05.2021

    Auch am Dienstag ändert sich wenig: an der Alpennordseite bleibt es bei kühlem und windigem Wetter anfällig für Regenschauer, die sich im Westen schon ab den Morgenstunden ausbilden. Auch einzelne Gewitter können im Tagesverlauf dabei sein. Südlich des Alpenhauptkammes erfolgt die Bildung von Schauern und Gewittern etwas verzögert erst am Nachmittag. Weiterhin starker Westwind, Schneefallgrenze auf etwa 1600 m im Norden und 2000 m im Süden, nochmals 10 bis 15 cm Neuschnee am Alpenhauptkamm.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 18.05.2021

    Noch einmal das selbe Spiel am Dienstag. Schauer und am Nachmittag auch einzelne Gewitter, Schneefallgrenze um 1600 m und starker West- bis Nordwestwind. Im Süden Quellwolken und abseits des Alpenhauptkammes sonnig und trocken. Im Norden etwa 5 cm Neuschnee.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 19.05.2021

    Der Mittwoch bietet einen nahezu identen Wetterablauf wie der Dienstag. Bei starkem West- bis Nordwestwind bleibt es von früh bis spät schaueranfällig, mitunter mischen sich Gewitter ein. Noch etwas kühler, Schneefallgrenze verbreitet auf 1600 m, am Alpenhauptkamm kommen wieder rund 10 cm Neuschnee dazu.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 19.05.2021

    Der Mittwoch ist praktisch ident mit dem Dienstag. Nach anfänglich ruhigeren Stunden entwickeln sich in der feuchten Luft rasch wieder Regenschauer und einzelne Gewitter. Schneefallgrenze unverändert auf rund 1600 m, und kräftiger Nordwestwind. Nochmals fallen an der Alpennordseite 5 bis 10 cm Neuschnee.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 20.05.2021

    Auch am Donnerstag keine wirkliche Wetterbesserung. In der Nacht auf Freitag zieht eine Kaltfront durch, diese leitet eine neuerliche kühle und sehr unbeständige Westwindphase ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 20.05.2021

    Am Donnerstag unter Zwischenhocheinfluss sonnig und trocken, sowie etwas wärmer. In der Nacht auf Freitag ziehen wieder Wolkenfelder auf, tagsüber leitet eine Kaltfront eine neuerliche sehr unbeständige und kühle Westwindphase ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 20.05.2021

    Auch am Donnerstag keine wirkliche Wetterbesserung. In der Nacht auf Freitag zieht eine Kaltfront durch, diese leitet eine neuerliche kühle und sehr unbeständige Westwindphase ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 20.05.2021

    Am Donnerstag unter Zwischenhocheinfluss sonnig und trocken, sowie etwas wärmer. In der Nacht auf Freitag ziehen wieder Wolkenfelder auf, tagsüber leitet eine Kaltfront eine neuerliche sehr unbeständige und kühle Westwindphase ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 20.05.2021

    Auch am Donnerstag keine wirkliche Wetterbesserung. In der Nacht auf Freitag zieht eine Kaltfront durch, diese leitet eine neuerliche kühle und sehr unbeständige Westwindphase ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 20.05.2021

    Am Donnerstag unter Zwischenhocheinfluss sonnig und trocken, sowie etwas wärmer. In der Nacht auf Freitag ziehen wieder Wolkenfelder auf, tagsüber leitet eine Kaltfront eine neuerliche sehr unbeständige und kühle Westwindphase ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 16.05.2021 um 08:01 Uhr. Nächste Aktualisierung am 17.05.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: