Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Hinter einem Tiefdruckausläufer schiebt sich am Samstag von Westen wieder ein schwaches Hoch herein und im Vergleich zum Freitag wird es vor allem in den Westalpen stabiler, nach Osten zu ist das Tief bzw. Nordstau noch wetterwirksam. Im Laufe des Sonntags lässt der Hochdruckeinfluss nach, von Frankreich her nähert sich eine Störung, in deren Vorfeld es zunehmend gewittrig wird. Am Montag sorgen Störungs- bzw. Tiefdruckeinfluss alpenweit für unbeständiges Bergwetter.



  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 15.08.2020

    Im Süden und ganz im Westen ziehen die Schauer und Gewitter nachts ab, im Norden halten sie sich vor allem vom Berchtesgadener Raum bzw. vom Dachstein ostwärts noch teils bis weit in den Samstag hinein. In der Osthälfte der Ostalpen ist tagsüber der Tiefdruckeinfluss noch zu spüren. Bald bilden sich wieder reichlich Quellwolken und einige Schauer, vereinzelt auch noch Gewitter, vor allem wahrscheinlich nach Süden zu. Die Sichten wechseln, oft sind sie auch eingeschränkt. Im Westen und ist es insgesamt stabiler, wenn auch nicht absolut schauer- und gewitterfrei. Im Südwesten ist es zunächst sehr sonnig, nördlich vom Hauptkamm teils mit hochnebelartiger Restbewölkung bedeckt. Diese lockert auf, zieht sich an die Hänge zurück, steigt dort auf und kann so noch für teils schlechte Sichten sorgen. Am Nachmittag steigen die Wolken dann über Gipfelniveau, können dann aber auch wieder für ein paar Regentropfen sorgen, am ehesten am Alpennordrand. Auch im Süden bilden sich nachmittags größere Quellwolken und ganz vereinzelt gewittrige Schauer.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    5 bis 8 Grad
    2.000 m
    von NO nach SW 12 bis 16 Grad
    Nullgradgrenze:
    auf 3800 m im NO und bis 4100 m im SW steigend. Schwach aus Nordwest bis West. Gewitterrisiko: im Westen erst sehr gering, am Nachmittag gering. Nach Osten zu gering, ab Mittag mäßig.
    Wind:
    Gewitterneigung:
    im Westen erst sehr gering, am Nachmittag gering. Nach Osten zu gering, ab Mittag mäßig.

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 15.08.2020

    In der Nacht zum Samstag wird es überall trocken und es lockert verbreitet auf, nördlich vom Hauptkamm bleibt teilweise noch Restbewölkung zurück, vor allem nach Osten zu. Abseits davon ist es von Beginn an sehr sonnig mit guten Sichten, nach und nach lockern auch die Restwolken auf, ziehen sich an die Hänge zurück. Tagsüber steigen sie höher, bis am Nachmittag die Berge meist frei sind. Die Quellwolken werden dann überall allmählich größer, die Schauerneigung steigt ein wenig an, in den Seealpen und den westlichen Italienischen Alpen sind auch punktuelle Gewitter möglich. Ganztags stabil und überwiegend sonnig bleibt es wahrscheinlich in den französischen Alpen nördlich der Seealpen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    0 bis 3 Grad
    3.000 m
    5 bis 9 Grad
    2.000 m
    von Nord nach SW 12 bis 17 Grad
    Nullgradgrenze:
    auf 4000 m im NO und bis 4400 m im SW steigend.
    Wind:
    schwach bis mäßig, anfangs aus NW, sonst W bis SW.
    Gewitterneigung:
    im Piemont, den Seealpen und Ligurischen Alpen am Nachmittag leicht erhöht, sonst gering.
  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 15.08.2020

    Im Süden und ganz im Westen ziehen die Schauer und Gewitter nachts ab, im Norden halten sie sich vor allem vom Berchtesgadener Raum bzw. vom Dachstein ostwärts noch teils bis weit in den Samstag hinein. In der Osthälfte der Ostalpen ist tagsüber der Tiefdruckeinfluss noch zu spüren. Bald bilden sich wieder reichlich Quellwolken und einige Schauer, vereinzelt auch noch Gewitter, vor allem wahrscheinlich nach Süden zu. Die Sichten wechseln, oft sind sie auch eingeschränkt. Im Westen und ist es insgesamt stabiler, wenn auch nicht absolut schauer- und gewitterfrei. Im Südwesten ist es zunächst sehr sonnig, nördlich vom Hauptkamm teils mit hochnebelartiger Restbewölkung bedeckt. Diese lockert auf, zieht sich an die Hänge zurück, steigt dort auf und kann so noch für teils schlechte Sichten sorgen. Am Nachmittag steigen die Wolken dann über Gipfelniveau, können dann aber auch wieder für ein paar Regentropfen sorgen, am ehesten am Alpennordrand. Auch im Süden bilden sich nachmittags größere Quellwolken und ganz vereinzelt gewittrige Schauer.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    5 bis 8 Grad
    2.000 m
    von NO nach SW 12 bis 16 Grad
    Nullgradgrenze:
    auf 3800 m im NO und bis 4100 m im SW steigend. Schwach aus Nordwest bis West. Gewitterrisiko: im Westen erst sehr gering, am Nachmittag gering. Nach Osten zu gering, ab Mittag mäßig.
    Wind:
    Gewitterneigung:
    im Westen erst sehr gering, am Nachmittag gering. Nach Osten zu gering, ab Mittag mäßig.

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 15.08.2020

    In der Nacht zum Samstag wird es überall trocken und es lockert verbreitet auf, nördlich vom Hauptkamm bleibt teilweise noch Restbewölkung zurück, vor allem nach Osten zu. Abseits davon ist es von Beginn an sehr sonnig mit guten Sichten, nach und nach lockern auch die Restwolken auf, ziehen sich an die Hänge zurück. Tagsüber steigen sie höher, bis am Nachmittag die Berge meist frei sind. Die Quellwolken werden dann überall allmählich größer, die Schauerneigung steigt ein wenig an, in den Seealpen und den westlichen Italienischen Alpen sind auch punktuelle Gewitter möglich. Ganztags stabil und überwiegend sonnig bleibt es wahrscheinlich in den französischen Alpen nördlich der Seealpen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    0 bis 3 Grad
    3.000 m
    5 bis 9 Grad
    2.000 m
    von Nord nach SW 12 bis 17 Grad
    Nullgradgrenze:
    auf 4000 m im NO und bis 4400 m im SW steigend.
    Wind:
    schwach bis mäßig, anfangs aus NW, sonst W bis SW.
    Gewitterneigung:
    im Piemont, den Seealpen und Ligurischen Alpen am Nachmittag leicht erhöht, sonst gering.
  • Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 16.08.2020

    Mit nächtlicher Wetterberuhigung scheint in weiten Teilen der Ostalpen zunächst die Sonne. Im Nordwesten ist es eher stabil und somit bleiben die Quellwolken am Nachmittag zumeist harmlos, das Schauer- und Gewitterrisiko ist meist gering. Sonst werden die Haufenwolken im Tagesverlauf immer größer und somit steigt am Nachmittag die Wahrscheinlichkeit für lokale Wärmegewitter mäßig an, hochalpin sind dann auch Sichteinschränkungen durch Quellbewölkung um die Gipfel möglich. Bei schwachem Südwestwind steigen die Temperaturen leicht an.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Sonntag, 16.08.2020

    Nach einer meist klaren Nacht scheint am Sonntagvormittag verbreitet die Sonne und es wird wieder recht warm. Erste nennenswerte Quellungen entstehen im Bereich des Italienischen Alpenbogens aber schon am Vormittag und gegen Mittag sind erste Regenschauer und Gewitter möglich. Am Nachmittag muss man hier verbreitet damit rechnen. Auch im Westen und Norden nimmt die Quellbewölkung zu. Hier steigt das Risiko für gewittrige Schauer etwa ab Mitte Nachmittag oder gegen Abend verstärkt an. Der Südwestwind frischt etwas auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 17.08.2020

    Am Montag zieht eine Störungszone herein. Mit ihr kommen von Westen her am Vormittag bis etwa zur Linie Dachstein, Triglav Schauer und Gewitter auf. Östlich davon ist es zunächst noch sonnig, schwül-warm, nach Nordosten zu auch leicht föhnig. Am Nachmittag steigt auch im Osten die Gewittergefahr deutlich an. Mit der Front gehen die Temperaturen bei auffrischendem Westwind um 2 bis 4 Grad zurück.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Montag, 17.08.2020

    Am Montag erfasst schon vor Tagesanbruch eine Störungszone die Westalpen von Westen her mit ersten Schauern und Gewittern, diese breiten sich noch am Vormittag vom Jura kommend auf weite Teile der Westalpen aus. Bis über Mittag trocken und noch halbwegs sonnig bleibt es am ehesten um die Provence bis zu frz. Seealpen, am Nachmittag steigt aber auch hier die Gewitterneigung an. Bei mäßigem Wind gehen die Temperaturen zurück, die Schneefallgrenze sinkt gegen 3100 bis 3600 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 18.08.2020

    Am Dienstag und Mittwoch herrscht sehr unbeständiges Wetter mit vielen Wolken und wiederholten Regenschauern, vor allem nachmittags. Am Donnerstag dürfte sich von Westen her ein Hoch durchsetzen. In Folge wird es für einige Tage trocken, sonnig und stabil.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 18.08.2020

    Am Dienstag ist es bei westlicher Höhenströmung noch leicht labil. Nach einem meist trockenen und teils sonnigen Vormittag sind am Nachmittag gewittrige Schauer möglich. Am Mittwoch zieht eine weitere Störung mit Niederschlägen durch, Schnee ab 3300 bis 3600 m. Danach dürfte sich ein Hoch mit trockenen und warmen Luftmassen durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 18.08.2020

    Am Dienstag und Mittwoch herrscht sehr unbeständiges Wetter mit vielen Wolken und wiederholten Regenschauern, vor allem nachmittags. Am Donnerstag dürfte sich von Westen her ein Hoch durchsetzen. In Folge wird es für einige Tage trocken, sonnig und stabil.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 18.08.2020

    Am Dienstag ist es bei westlicher Höhenströmung noch leicht labil. Nach einem meist trockenen und teils sonnigen Vormittag sind am Nachmittag gewittrige Schauer möglich. Am Mittwoch zieht eine weitere Störung mit Niederschlägen durch, Schnee ab 3300 bis 3600 m. Danach dürfte sich ein Hoch mit trockenen und warmen Luftmassen durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 18.08.2020

    Am Dienstag und Mittwoch herrscht sehr unbeständiges Wetter mit vielen Wolken und wiederholten Regenschauern, vor allem nachmittags. Am Donnerstag dürfte sich von Westen her ein Hoch durchsetzen. In Folge wird es für einige Tage trocken, sonnig und stabil.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 18.08.2020

    Am Dienstag ist es bei westlicher Höhenströmung noch leicht labil. Nach einem meist trockenen und teils sonnigen Vormittag sind am Nachmittag gewittrige Schauer möglich. Am Mittwoch zieht eine weitere Störung mit Niederschlägen durch, Schnee ab 3300 bis 3600 m. Danach dürfte sich ein Hoch mit trockenen und warmen Luftmassen durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 14.08.2020 um 14:16 Uhr. Nächste Aktualisierung am 15.08.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se