Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Jänner
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 22.01.2018 um 12:07 Uhr

Wetterlage

Eine markante Warmfront ist vorübergezogen, ein Hochdruckgebiet sorgt an den folgenden Tagen für mildes und sonniges Wetter im Alpenraum. Ab Donnerstag dreht geraten die Alpen neuerlich auf die Vorderseite einer Kaltfront in eine Südwestanströmung, Föhn stellt sich im Norden ein, am Freitag wird die Kaltfront wetteraktiv.

Ostalpen

 
Di
23.01.
Mi
24.01.
Do
25.01.
Fr
26.01.
Sa
27.01.
So
28.01.
Mo
29.01.
Di
30.01.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Dienstag, 23.01.2018

Über Nacht schneit es nördlich des Alpenhuaptkammes noch einmal teils kräftig. Die Schneefälle ziehen sich bis in den Vormittag hinein und klingen bald inneralpin von Westen her ab. Am längsten halten sie sich bis über die Mittagsstunden zwischen Phyrn-Priel und Wiener Wald. Sonst lockern die Wolken auf. Im Süden durchwegs strahlend sonnig. Temperatur: in 2000 m -6 bis -2 Grad, in 3000 m -11 bis -7 Grad. Nullgradgrenze: 1000 bis 1600 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: starker Nordwestwind, von Westen allmählich nachlassend. Neuschneesituation: bis Dienstag früh am Arlberg über 50 cm, sonst im Nordwesten 20 bis 40 cm, östlich der Kitzbüheler und Hohen Tauern 10 bis 25 cm. Bemerkungen: Sehr kritische Lawinensituation nördlich des Hauptkammes beachten!

Aussichten für Mittwoch, 24.01.2018 und Donnerstag, 25.01.2018

Extrem mildes, aber sonniges Bergwetter dominiert verbreitet in den Ostalpen. Die Nullgradgrenze steigt auf bis zu 2500 m! Am Donnerstag lebt lebhafter bis starker Südwestwind auf. Im Norden lockert Föhn die Wolken auf, auch wenn im Tagesverlauf mit dichten Schichten die Sonne oft verdeckt wird. Im Süden geraten die Berge in Wolken, es bleibt tagsüber weitgehend trocken. Erst in der Nacht auf Freitag breiten sich im Süden Schneefall oberhlab ca. 1300 m aus.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 26.01.2018

Der Freitag bringt mit einer Kaltfront in den Westalpen Schneefall oberhalb etwa 700 m, erst am Abend dürften sie sich Richtung Ostalpen ausbreiten und vor allem im Süden ergiebig ausfallen. Der Samstag bleibt noch wechselhaft mit vielen Wolken und lokal ein paar Schauern. Am Sonntag aus heutiger Sicht freundlicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Di
23.01.
Mi
24.01.
Do
25.01.
Fr
26.01.
Sa
27.01.
So
28.01.
Mo
29.01.
Di
30.01.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Dienstag, 23.01.2018

Letzte Schneefälle oberhalb von 1000 bis 1300 m klingen am Alpennordhang in den Morgenstunden ab. Restwolken lockern hier während des Vormittags rasch auf. Inneralpin sowie verbreitet im Süden ist es von der Früh überwiegend sonnig. Tagsüber präsentiert sich der Himmel teils wolkenlos. Temperatur: in 2000 m im Norden zwischen -3 und 0 Grad, im Süden bis +5 Grad, in 3000 m -6 bis -1 Grad, in 4000 m -11 Grad. Nullgradgrenze: 1600 bis 2000 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: tagsüber nachlassender Wind, zu Mittag mäßig bis lebhaft aus Nordwest, vereinzelt noch stark. Neuschneesituation: Morgens liegen im Norden zwischen 20 bis 40 cm Neuschnee, teils auch noch über 50 cm möglich. Bemerkungen: Sehr kritische Lawinensituation mit teils höchster Lawinenwahrnstufe. Daher Lawinenbulletin lesen!

Aussichten für Mittwoch, 24.01.2018 und Donnerstag, 25.01.2018

Der Mittwoch bringt verbreitet in den Westalpen strahlend sonniges und mildes Bergwetter mit wenig Wind auch in den Hochlagen. Umso mehr gilt es Vorsicht aufgrund der angespannten Lawinensituatioen walten zu lassen und sich eingehend zu informieren. Am Donnerstag stauen sich mit Winddrehung auf Südwest im Süden allmählich Wolken, zum Nachmittag ziehen hohe Wolkenfelder von Westen auf, die im Norden das Licht diffus scheinen lassen. Die Sichtbedingungen bleiben aber brauchbar. Es bleibt meist trocken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 26.01.2018

Der Freitag bringt mit einer Kaltfront in den Westalpen Schneefall oberhalb etwa 700 m, erst am Abend dürften sie sich Richtung Ostalpen ausbreiten und vor allem im Süden ergiebig ausfallen. Der Samstag bleibt noch wechselhaft mit vielen Wolken und lokal ein paar Schauern. Am Sonntag aus heutiger Sicht freundlicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 23.01.2018, 7 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos Schneetreiben -10NO 6510 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -12NW 30 60über 70k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. -7N 25 65k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -11NO 35 60k.A.k.A.
Galzig
2080 m
Nebel Schneefall -4W 50 70k.A.289
Zugspitze
2960 m
Nebel Schneefall -10NW 40 80k.A.475
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -5N 45 70k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel leichter Schneefall -12NW 25 950.0 377
Feuerkogel
1600 m
Nebel Schneefall -4NW 45 850.1 182
Rax
1550 m
Nebel Schneefall -4NW 30 950.2 108
Paganella
2125 m
wolkenlos -1N 4570 93
Rollepass
2000 m
wolkenlos -2N 4030 112
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter -7NW 45 90über 70270
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Dienstag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.