Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon

Wetterlage

Zunehmender Hochdruckeinfluss über den Alpen. Im Westen mild, im Osten noch kühl. Im Osten außerdem starker Nordwind. Meist geringe Bewölkung, mit Ausnahme der Cottischen und Provenzialischen Alpen sowie der Seealpen und Ligurischen Alpen. Hier dichte, hochnebelartige Wolken, aus denen es auch herausregnet bzw. im Tagesverlauf Gewitter entstehen.

  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 19.09.2019

    Teilweise gibt es Hochnebel, besonders ganz im Süden und im Nordosten der Ostalpen. Die Gipfel kommen aber auch hier bald an die Sonne. Überall sonst von der Früh weg strahlender Sonnenschein bei herrlicher Fernsicht. Dünne Schleierwolken stören kaum, aber östlich von Salzburg ist es stark windig aus Nord. Außerdem im Osten sehr kühl, während es im Westen recht mild ist.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -2 Grad
    2.000 m
    von 0 Grad
    Nullgradgrenze:
    Tallagen ab 1000m (Nordosten) bis 3400m (Ortler, Gardasee)
    Wind:
    Im Westen schwachwindig. Im Tauernbereich mäßiger, ganz im Osten starker, kalter Nord- bis Nordwestwind.
    Gewitterneigung:
    praktisch 0%, am Gardasee und in den südlichen Dolomiten 10%

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 19.09.2019

    Überall windarm und recht mild. Ansonsten Zweiteilung der Westalpen: In den Cottischen und Provenzialischen Alpen sowie in den Seealpen und Ligurischen Alpen ist es dicht bewölkt durch hochreichenden Hochnebel. Obergrenze um 3000-3500m, also kaum Gipfel schauen heraus. Es regnet, teilweise auch recht ergiebig und nachmittags sind Gewitter dabei. Zwischen Aosta und Tessin vormittags auch Hochnebel, aber ohne Niederschlag. Später und generell über dem Nebel sonnig. Ansonsten - also vom Montblanc bis zum Rhein - überall sehr sonnig und herrliches Bergwetter.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    u Grad
    3.000 m
    von 4 bis 7 Grad
    2.000 m
    von 10 bis 14 Grad
    Nullgradgrenze:
    3700 m
    Wind:
    in allen Höhen schwach windig, meist aus nördlichen Richtungen
    Gewitterneigung:
    fast überall praktisch 0%, nur südlich des Gran Paradiso 30-60%
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 19.09.2019

    Teilweise gibt es Hochnebel, besonders ganz im Süden und im Nordosten der Ostalpen. Die Gipfel kommen aber auch hier bald an die Sonne. Überall sonst von der Früh weg strahlender Sonnenschein bei herrlicher Fernsicht. Dünne Schleierwolken stören kaum, aber östlich von Salzburg ist es stark windig aus Nord. Außerdem im Osten sehr kühl, während es im Westen recht mild ist.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -2 Grad
    2.000 m
    von 0 Grad
    Nullgradgrenze:
    Tallagen ab 1000m (Nordosten) bis 3400m (Ortler, Gardasee)
    Wind:
    Im Westen schwachwindig. Im Tauernbereich mäßiger, ganz im Osten starker, kalter Nord- bis Nordwestwind.
    Gewitterneigung:
    praktisch 0%, am Gardasee und in den südlichen Dolomiten 10%

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 19.09.2019

    Überall windarm und recht mild. Ansonsten Zweiteilung der Westalpen: In den Cottischen und Provenzialischen Alpen sowie in den Seealpen und Ligurischen Alpen ist es dicht bewölkt durch hochreichenden Hochnebel. Obergrenze um 3000-3500m, also kaum Gipfel schauen heraus. Es regnet, teilweise auch recht ergiebig und nachmittags sind Gewitter dabei. Zwischen Aosta und Tessin vormittags auch Hochnebel, aber ohne Niederschlag. Später und generell über dem Nebel sonnig. Ansonsten - also vom Montblanc bis zum Rhein - überall sehr sonnig und herrliches Bergwetter.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    u Grad
    3.000 m
    von 4 bis 7 Grad
    2.000 m
    von 10 bis 14 Grad
    Nullgradgrenze:
    3700 m
    Wind:
    in allen Höhen schwach windig, meist aus nördlichen Richtungen
    Gewitterneigung:
    fast überall praktisch 0%, nur südlich des Gran Paradiso 30-60%
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 20.09.2019 und Samstag, 21.09.2019

    Ein herrlicher Tag steht am Freitag bevor. Zwar ist es im Osten weiterhin noch sehr windig aus Nord und außerdem recht kalt, aber es ist schon wärmer als am Donnerstag. Überall strahlender Sonnenschein und ausgezeichnete Sichten, auch kaum oder nur recht kurzlebiger Hochnebel in manchen Tälern. Im Westen außerdem windarm und recht mild. Am Samstag dann in den ganzen Ostalpen mild, abgesehen von wenigen Schleierwolken strahlend sonnig und nun auch im Osten kaum Wind. Ein toller Herbsttag!

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 20.09.2019 und Samstag, 21.09.2019

    Kaum Veränderung am Freitag. Nur, dass es in den Hochnebelgebieten im Süden nicht mehr so feucht sein wird. Der Nebel lockert öfter aus und regen fällt kaum. Ansonsten ohnehin herrlicher Sonnenschein. Am Samstag nach Auflösung von Hochnebeln wieder sehr sonnig, mild und zunächst noch windarm. Im Laufe des Nachmittags wird im Westen aber der Südwind kräftiger und die dichten Wolken einer Warmfront bringen in der Provence Abschattung und ersten Regen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 20.09.2019 und Samstag, 21.09.2019

    Ein herrlicher Tag steht am Freitag bevor. Zwar ist es im Osten weiterhin noch sehr windig aus Nord und außerdem recht kalt, aber es ist schon wärmer als am Donnerstag. Überall strahlender Sonnenschein und ausgezeichnete Sichten, auch kaum oder nur recht kurzlebiger Hochnebel in manchen Tälern. Im Westen außerdem windarm und recht mild. Am Samstag dann in den ganzen Ostalpen mild, abgesehen von wenigen Schleierwolken strahlend sonnig und nun auch im Osten kaum Wind. Ein toller Herbsttag!

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 20.09.2019 und Samstag, 21.09.2019

    Kaum Veränderung am Freitag. Nur, dass es in den Hochnebelgebieten im Süden nicht mehr so feucht sein wird. Der Nebel lockert öfter aus und regen fällt kaum. Ansonsten ohnehin herrlicher Sonnenschein. Am Samstag nach Auflösung von Hochnebeln wieder sehr sonnig, mild und zunächst noch windarm. Im Laufe des Nachmittags wird im Westen aber der Südwind kräftiger und die dichten Wolken einer Warmfront bringen in der Provence Abschattung und ersten Regen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 22.09.2019

    Während es in den Ostalpen am Sonntag noch viel Sonne gibt (es wird nur etwas windiger), werden die Westalpen bereits von einer kräftigen Störung erfasst. Es gibt viele Wolken, starken Wind aus West oder föhnig aus Süd. Ganz im Westen außerdem schon einiges an Regen mit eingelagerten Gewittern. Am Montag zieht die Störung über die Westalpen und später über die Ostalpen. Sie hinterlässt etwas kühlere Luft, aber nur auf den höchsten Bergen ein wenig Schnee. Ab Dienstag generell wahrscheinlich wieder recht sonnig. Wie stabil es ist, ist noch unklar. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis inklusive Montag hoch, dann tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 22.09.2019

    Während es in den Ostalpen am Sonntag noch viel Sonne gibt (es wird nur etwas windiger), werden die Westalpen bereits von einer kräftigen Störung erfasst. Es gibt viele Wolken, starken Wind aus West oder föhnig aus Süd. Ganz im Westen außerdem schon einiges an Regen mit eingelagerten Gewittern. Am Montag zieht die Störung über die Westalpen und später über die Ostalpen. Sie hinterlässt etwas kühlere Luft, aber nur auf den höchsten Bergen ein wenig Schnee. Ab Dienstag generell wahrscheinlich wieder recht sonnig. Wie stabil es ist, ist noch unklar. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis inklusive Montag hoch, dann tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 22.09.2019

    Während es in den Ostalpen am Sonntag noch viel Sonne gibt (es wird nur etwas windiger), werden die Westalpen bereits von einer kräftigen Störung erfasst. Es gibt viele Wolken, starken Wind aus West oder föhnig aus Süd. Ganz im Westen außerdem schon einiges an Regen mit eingelagerten Gewittern. Am Montag zieht die Störung über die Westalpen und später über die Ostalpen. Sie hinterlässt etwas kühlere Luft, aber nur auf den höchsten Bergen ein wenig Schnee. Ab Dienstag generell wahrscheinlich wieder recht sonnig. Wie stabil es ist, ist noch unklar. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis inklusive Montag hoch, dann tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 18.09.2019 um 12:07 Uhr
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se