Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Eine Hochdruckbrücke erstreckt sich nach wie vor von den Britischen Inseln über den Ostalpenraum Richtung Italien. Über der bodennahen Inversionsschicht ist die Luft trocken und ausgesprochen mild für die Jahreszeit. Diese Hochdruckbrücke wird zum Freitag hin schwächer. Die südwestlichen Alpenregionen werden hingegen ab Donnerstag wieder zunehmend mit feuchter Luft aus einem Tief über Spanien versorgt. Das sich langsam nach Norden bewegende Tief wird am Wochenende in die Frontalzone eingebunden und zieht in Folge als schwach ausgeprägter Trog über die Alpen hinweg.



  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 23.01.2020

    Der Wind im Nordosten hat nachgelassen, ansonsten gibt es kaum eine wesentliche Änderung: Man kann allgemein mit überaus sonnigem, mildem und windschwachen Bergwetter rechnen. Im Oberengadin und den westlichen Bergamasker Alpen tauchen im Laufe des Nachmittags ein paar hohe Wolkenfelder auf. Vor allem um den östlichen, teils auch am nördliche Alpenrand sowie den angrenzenden Tälern und Becken ist recht zäher Nebel mit Obergrenze um 1000m möglich.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -2 bis 0 Grad
    2.000 m
    von Südost nach Nordwest 1 bis 5 Grad
    Nullgradgrenze:
    von Südost nach Nordwest 2500 bis 2900 m.
    Wind:
    schwach bis mäßig, allmählich aus Süd bis West.
    Neuschnee:
    keiner.

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 23.01.2020

    Das meist freundliche bzw. nach Osten zu auch sehr sonniges Wetter setzt sich fort: Großteils beginnt der Tag sonnig, im Nordosten bleibt dies ganztags so. In den Südfrz. Alpen ziehen vormittags hohe Wolkenfelder auf. Diese breiten sich im Tagesverlauf auf die angrenzenden Italienischen sowie nach Norden bis etwa zu den Savoyer und Walliser Alpen aus, so dass die Sonne in diesen Regionen teils in den Hintergrund gerät. Vor allem in den Frz. Alpen fallen die Wolken teils auch dichter aus, bis etwa Sonnenuntergang bleibt es aber noch meist trocken und die Berge frei, dann kann es südlich des Ubayetals stellenweise schwach schneien, bzw. unterhalb von etwa 1500m regnen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -7 Grad
    3.000 m
    -3 bis 0 Grad
    2.000 m
    zwischen 0 Grad
    Nullgradgrenze:
    2200 bis 2900 m.
    Wind:
    Im Südwesten lebhaft, sonst schwach bis mäßig aus Süd.
    Neuschnee:
    ganz im Südwesten bis Freitagfrüh stellenweise 1-5 cm, sonst keiner.
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 24.01.2020

    Auch am Freitag dominiert oft die Sonne bei milden Verhältnissen das Geschehen. Im Südwesten machen sich in der zweiten Tageshälfte einige hoch liegende Wolkenfelder bemerkbar, diese stören aber vorerst kaum. Am Hauptkamm kommt gebietsweise leicht föhniger Südwestwind auf. Im Westen gehen die Temperaturen um 2 bis 4 Grad zurück, im Osten steigen sie etwas an. Der Nebel in den Niederungen um den Alpenostrand dürfte zäher werden und nur teilweise tagsüber aufbrechen.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 24.01.2020

    Mit weiterer Annäherung des Spanientiefs ist es in der südwestlichen Hälfte wechselnd bis stark bewölkt, in den Frz. Und angrenzenden Italienischen Alpen ist stellenweise schwacher Niederschlag möglich, Schnee ab etwa 1300m. Je weiter nach Nordosten zu, umso weniger Wolken gibt es, von den Berner Alpen bis zum Rheintal überwiegt der sonnige Eindruck. Es weht schwacher bis mäßiger, in Hochlagen leicht auffrischender Wind aus Süd. Die Temperaturen gehen um 3 bis 5 Grad zurück.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 25.01.2020

    Am Samstag wird es etwas kühler, die Nullgradgrenze sinkt gegen bzw. im Südwesten auch leicht unter 2000m. Dabei ist es vor allem nach Süden zu dichter bewölkt mit freundlichen Phasen und dazwischen auch lokal geringem Schneefall. Nach Norden zu sind die Wolken oft dünner und dürften etwas mehr Sonne zulassen. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 25.01.2020

    Am Samstag wechseln in den Frz. Alpen dichtere Wolken mit freundlichen Phasen und dazwischen auch lokal geringem Schneefall. Sonst bleibt es wahrscheinlich überall trocken und zeitweise sonnig mit hohen Wolken. Schwach windig und kühler als zuletzt, die Frostgrenze liegt bei rund 1700 bis 2000m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 26.01.2020

    Am Sonntag kehrt sich das Bild im Vergleich zum Samstag um: Es gibt mehr Wolken und stellenweise unergiebiger Niederschlag im Norden, im Süden wird es wahrscheinlich sonniger. Am Montag setzt sich im Tagesverlauf meist wieder die Sonne durch. Der Dienstag beginnt sonnig, später könnte eine Störung aus Nordwesten folgen, im Laufe des Mittwoch dürfte sich aber wieder ein Hoch durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 26.01.2020

    Der Sonntag dürfte bei leicht auffrischendem Westwind auch nach Nordosten zu wolkiger verlaufen und vor allem in den Frz. und westlichen Schweizer Alpen ist etwas Schneefall, in tiefen Lagen Regen möglich. Die kommende Woche dürfte großteils trocken und verbreitet auch recht sonnig verlaufen, nur am Dienstag könnte es mit Störungsdurchzug vor allem im Norden starken Wind und etwas Neuschnee geben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 26.01.2020

    Am Sonntag kehrt sich das Bild im Vergleich zum Samstag um: Es gibt mehr Wolken und stellenweise unergiebiger Niederschlag im Norden, im Süden wird es wahrscheinlich sonniger. Am Montag setzt sich im Tagesverlauf meist wieder die Sonne durch. Der Dienstag beginnt sonnig, später könnte eine Störung aus Nordwesten folgen, im Laufe des Mittwoch dürfte sich aber wieder ein Hoch durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 26.01.2020

    Der Sonntag dürfte bei leicht auffrischendem Westwind auch nach Nordosten zu wolkiger verlaufen und vor allem in den Frz. und westlichen Schweizer Alpen ist etwas Schneefall, in tiefen Lagen Regen möglich. Die kommende Woche dürfte großteils trocken und verbreitet auch recht sonnig verlaufen, nur am Dienstag könnte es mit Störungsdurchzug vor allem im Norden starken Wind und etwas Neuschnee geben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 26.01.2020

    Am Sonntag kehrt sich das Bild im Vergleich zum Samstag um: Es gibt mehr Wolken und stellenweise unergiebiger Niederschlag im Norden, im Süden wird es wahrscheinlich sonniger. Am Montag setzt sich im Tagesverlauf meist wieder die Sonne durch. Der Dienstag beginnt sonnig, später könnte eine Störung aus Nordwesten folgen, im Laufe des Mittwoch dürfte sich aber wieder ein Hoch durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 26.01.2020

    Der Sonntag dürfte bei leicht auffrischendem Westwind auch nach Nordosten zu wolkiger verlaufen und vor allem in den Frz. und westlichen Schweizer Alpen ist etwas Schneefall, in tiefen Lagen Regen möglich. Die kommende Woche dürfte großteils trocken und verbreitet auch recht sonnig verlaufen, nur am Dienstag könnte es mit Störungsdurchzug vor allem im Norden starken Wind und etwas Neuschnee geben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 26.01.2020

    Am Sonntag kehrt sich das Bild im Vergleich zum Samstag um: Es gibt mehr Wolken und stellenweise unergiebiger Niederschlag im Norden, im Süden wird es wahrscheinlich sonniger. Am Montag setzt sich im Tagesverlauf meist wieder die Sonne durch. Der Dienstag beginnt sonnig, später könnte eine Störung aus Nordwesten folgen, im Laufe des Mittwoch dürfte sich aber wieder ein Hoch durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 26.01.2020

    Der Sonntag dürfte bei leicht auffrischendem Westwind auch nach Nordosten zu wolkiger verlaufen und vor allem in den Frz. und westlichen Schweizer Alpen ist etwas Schneefall, in tiefen Lagen Regen möglich. Die kommende Woche dürfte großteils trocken und verbreitet auch recht sonnig verlaufen, nur am Dienstag könnte es mit Störungsdurchzug vor allem im Norden starken Wind und etwas Neuschnee geben. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 22.01.2020 um 13:51 Uhr. Nächste Aktualisierung am 23.01.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se