Logo Österreichischer Alpenverein

„Saubere Berge“ am Großglockner (23.07.2015 - Aktion „Saubere Berge“ am Großglockner)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Noch versichert?
Produkt des Monats November
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Foto: Alpenverein/Thomas Wannerzoom
Foto: Alpenverein/Thomas Wanner

„Saubere Berge“ am Großglockner

Alpenverein und Almdudler erneuern ihre Partnerschaft am höchsten Gipfel Österreichs

[23.07.2015] Bereits zum fünften Mal schaffen der Österreichische Alpenverein (ÖAV) und Almdudler mit der Aktion „Saubere Berge“ mehr Bewusstsein für den Schutz der Natur und der heimischen Alpen. Zum Jubiläum erklommen ÖAV-Präsident Andreas Ermacora, ÖAV-Vizepräsidentin Ingrid Hayek und Almdudler Geschäftsführer Gerhard Schilling gemeinsam mit dem Botschafter der Aktion, Extrembergsteiger Peter Habeler, den Gipfel des Großglockners.

"Aktion „Saubere Berge“ am Großglockner" - gesamter Pressetext zum Download (.doc)


Bildmaterial zum Download

Kostenfreie Verwendung der Bilder im Rahmen der Berichterstattung sowie unter Anführung des entsprechenden Bildnachweises.


v.l.n.r.: ÖAV-Präsident Andreas Ermacora, Exprembergsteiger Peter Habeler und Almdudler GF Gerhard Schilling am Gipfel des Großglockner
(Foto: Alpenverein/Thomas Wanner)zoom
v.l.n.r.: ÖAV-Präsident Andreas Ermacora, Exprembergsteiger Peter Habeler und Almdudler GF Gerhard Schilling am Gipfel des Großglockner
(Foto: Alpenverein/Thomas Wanner)
v.l.n.r.: Almdudler GF Gerhard Schilling und ÖAV-Präsident Andreas Ermacora
(Foto: Alpenverein/Thomas Wanner)zoom
v.l.n.r.: Almdudler GF Gerhard Schilling und ÖAV-Präsident Andreas Ermacora
(Foto: Alpenverein/Thomas Wanner)
Das Team am Gipfel des Glockners
(Foto: Alpenverein/Thomas Wanner)zoom
Das Team am Gipfel des Glockners
(Foto: Alpenverein/Thomas Wanner)