Logo Österreichischer Alpenverein

Kuhherden: Angriffe auf Wanderer lassen sich fast immer vermeiden (30.7.2014 - Kuhherden: Angriffe auf Wanderer lassen sich fast immer vermeiden)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Produkt des Monats September
Kletter-WM 2018 in Innsbruck
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com

Kuhherden: Angriffe auf Wanderer lassen sich fast immer vermeiden

Der Alpenverein gibt Tipps zum richtigen Umgang mit Weidetieren

Auf dem Wanderweg mitten durch die Kuhherde: für viele Wanderer eine Herausforderung (Foto: Alpenverein / M.Melcher).zoom
Auf dem Wanderweg mitten durch die Kuhherde: für viele Wanderer eine Herausforderung (Foto: Alpenverein / M.Melcher).

Die Begegnung mit einer Kuhherde hat diese Woche für eine Wanderin im Tiroler Pinnistal tragisch geendet. Die sonst eher sanftmütigen Tiere hatten die Frau mit Hund auf ihrem Weg angegriffen und tödlich verletzt. Der Oesterreichische Alpenverein (OeAV) empfiehlt Wanderern, beim Durchqueren von Almweiden einige wichtige Grundregeln zu beachten. Damit kann das Risiko eines Angriffs bedeutend verringert werden.

gesamter Pressetext zum Download (.doc)

Kostenfreie Verwendung der Bilder im Rahmen der Berichterstattung sowie unter Anführung des entsprechenden Bildnachweises.